Rhabarbermarmelade mit Vanillemark

5 Kommentare

IMG_2984

Rhabarber ist immer das erste Obst im Jahr, dass es bei uns aus heimischem Anbau zu kaufen gibt. Genau genommen ist Rhabarber eigentlich kein Obst, sondern Gemüse. Er gehört zur Familie der Knöterichgewächse und wird u.a. auch Gemüse-Rhabarber genannt. Rhabarber stammt ursprünglich aus dem Himalaja und kam erst im 18. Jahrhundert über Russland nach Europa.

Ich warte jedes Jahr sehnsüchtig auf den ersten Rhabarber, um endlich mal wieder Rbabarberkuchen damit zu machen – und meine heiß geliebte Rhabarbermarmelade mit Vanillemark, die ich seit vielen Jahren mache. Sie wird im Thermomix besonders cremig, kann aber auch in einem Topf zubereitet werden. Dann muss der Rhabarber nur vorher zerkleinert werden.

Weitere Rezepte für Marmelade und Gelee findet ihr in meinem Blog

Außerdem habe ich hier eine Seite mit viel Wissenswertem rund ums Marmelade und Gelee kochen!

IMG_2993

Zutaten für 6-8 Gläser (je nach Größe)

  • 2 kg Rhabarber (geschält ca. 1500 g)
  • 1 kg Gelierzucker 2:1
  • 2 Vanillestangen (die ausgekratzten Stangen lege ich immer in etwas Zucker in ein Schraubglas ein und verwende sie für den nächsten Vanillezucker, den ich selbst mache (Rezept hier)

 

Den Rhabarber schälen und in 5-cm-Stücke schneiden. Vanillemark von den Vanillestangen auskratzen.

Zubereitung im Thermomix

Den Hälfte vom Rhabarber mit dem Gelierzucker und dem Vanillemark in den Topf geben. Auf Stufe 10 / 8 Sekunden zerkleinern. Den restlichen Rhabarber dazu geben und auf Stufe 10 / 5 Sekunden zerkleinern. Auf Stufe 2,5 / 110 Grad / 14 Minuten kochen. Dabei bleiben und darauf achten, ob die Marmelade hochkocht, dann sofort auf 90 Grad runterschalten.

Zubereitung im Topf

Rhabarber im Mixer zerkleinern und mit dem Gelierzucker und der Vanille in einen Topf geben. Aufkochen und 2 Minuten kochen lassen. Falls die Marmelade nicht cremig ist, nochmal mit dem Pürierstab pürieren.

♥♥♥

Gelierprobe machen: 1 TL der Marmelade auf ein kleines Tellerchen geben, in den Kühlschrank stellen und nach 2-3 Minuten nachschauen, ob die Marmelade fest genug ist. Ist das nicht der Fall, noch etwas Geliermittel mit Zucker dazugeben und nochmal für 2 Minuten kochen.

Die Marmelade in heiß ausgespülte Gläser füllen und mit abgekochten Deckeln verschließen. Für eine Minute auf den Kopf stellen, dann umdrehen.

IMG_2982

♥♥♥

IMG_3097

Wie immer habe ich auch Etiketten für die Gläser gemacht. Wenn sie euch gefallen, könnt ihr sie gerne hier ausdrucken und verwenden!

a4c7ae2dcc9a76cd71c4254b38c1e7e4

♥♥♥

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. Das klingt sehr gut! Kann man statt Vanilleschote auch Vanillenextrakt oder Vanillenzucker nehmen? Wenn ja, wieviel?
    Ich habe keinen Thermomix aber einen Dampfgarer und habe gehört dass man die Marmeladen auch im Dampfgarer statt im Topf einkochen kann. Weißt du wie man es im Dampfgarer machen soll?
    Vielen Dank für dei Tipps und tolle Rezepte!!!

    • valesaschell

      Liebe Lucy, ich habe weder einen Dampfgarer noch jemals mit so einem Extrakt gekocht, das musst du probieren! LG Valesa

  2. Danke für die schnelle Antwort. Ich habe den neuen Termomix. Er war randvoll, aber ich habe aufgepasst und die Temperatur reduziert.

  3. Ich habe gerade die leckere Rhabarbermarmelade gemacht. Ich hatte netto 1500g Rhabarber. Nehme ich dann wirklich 1kg Gelierzucker 2:1 oder reichen
    750g? Bei 14min im Thermomix war die Temperatur nicht annähernd erreicht. Wielange sollte die Marmelade denn min. kochen? Vielen Dank für die tollen Rezepte.

    • valesaschell

      750 g reichen nicht ohne zusätzliche Bindemittel, sie wird sonst zu flüssig und außerdem relativ sauer! Hast du den neuen TM? Die Marmelade sollte nur ganz kurz kochen! LG Valesa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*