Kürbiskern-Tomaten-Pesto

2 Kommentare

IMG_3039

Ich bin ja ein großer Fan von Pesto… das uns allen bekannte normale Basilikumpesto mit Pinienkernen mache ich aber eher selten… ich experimentiere lieber! Mit diesem Experiment ist mir mal wieder ein super leckeres Pesto gelungen, das ab sofort wohl zu unseren Lieblingssorten gehört. Mit gerösteten Kürbiskernen, Kürbiskernöl, getrockneten Tomaten, viel Basilikum und Käse und als Besonderheit ein paar Rosinen, die man nicht wirklich rausschmeckt, die aber einen tollen Geschmack in die Soße bringen!

Pesto schmeckt  nicht einfach nur zu Nudeln gut… es ist auch sonst in der Küche eine große Bereicherung. Ich mache daher immer gleich 2 Gläser… eins zum gleich essen und eins kommt in den Kühlschrank und wird z.B. zum Abschmecken von Soßen oder Suppen, für Salatdressings und Tomatensalat mit Mozarella (einfach nur mit etwas Öl glattrühren und darüber träufeln) und für vieles mehr genommen.

Ich nutze Pesto übrigens etwas anders, als viele das tun! Ich vermische es mit etwas Nudelwasser und Sahne und mische es dann unter die Nudeln. So mag ich es am Liebsten.

In meinem Blog findet ihr noch ganz viele verschiedene Pesto-Kreationen:

IMG_3041

Kürbiskern-Pesto, 2 kleine Gläser

Kategorie Pesto, Nudelgerichte, Pastagerichte

Zutaten
  

  • 60 g getrocknete Tomaten, nicht in Öl eingelegt
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Olivenöl
  • 25 g Steirisches Kürbiskernöl
  • 50 g Pecorino, alternativ Parmesan oder anderer italienischer Hartkäse
  • 10 Rosinen, alternativ Korinthen
  • 1/2 Bund Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Kürbiskerne in einer Pfanne trocken rösten und abkühlen lassen.

Zubereitung Pesto im Thermomix

  • Kerne mit den Tomaten, gewürfeltem Käse, Rosinen und Basilikum in den Topf geben. Auf Stufe 10 / 7 Sekunden zerkleinern. Beide Öle, Salz und Pfeffer zugeben und 10 Sekunden / Stufe 5 vermischen und zerkleinern. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Pesto mit dem Pürierstab

  • Käse in kleine Stückchen schneiden, Tomaten nochmal halbieren oder vierteln. Mit allen anderen Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertigstellung

  • Als Soße zu Nudeln mische ich 1 Glas Pesto mit einer Suppenkelle voll Nudelwasser von den gekochten Nudeln und geben noch etwas Sahne dazu. Dann werden die Nudeln untergemischt und darauf kommt nochmal viel geriebener Pecorino. Wer es mit Sahne nicht mag, kann diese einfach weglassen. 1 Glas reicht für 500 g Nudeln.
Tried this recipe?Let us know how it was!

IMG_3037

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Lieben Dank für das Rezept! Wir (meine Frau und ich) sind Pesto Fans! Und Dein Pesto „müssen“ wir unbedingt mal ausprobieren. 😉

Kommentar verfassen