Bärlauch-Öl

Print Friendly, PDF & Email

IMG_7832

Ich bin seit Jahren ein großer Bärlauchfan und freue mich jedes Jahr darauf! Damit beginnt ja quasi auch das Erntejahr in der Natur. Im Blog findet ihr bereits zahlreiche Rezepte mit diesen tollen Wildkräutern…

Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal Bärlauchöl gemacht… ich muss sagen, da ist mir in den letzten Jahren wirklich etwas entgangen! Sehr lecker, sehr aromatisch und intensiv… und die Farbe ist der Hammer… richtig dunkelgrün, fast schwarz.

Ich habe den Bärlauch mit einem guten Olivenöl kleingeschreddert und das ganze 3 Wochen im Kühlschrank ziehen lassen. Dann nochmal durch einen feinen Haarsieb und fertig ist eine Flasche super leckeres Bärlauch-Öl. Ich werde es mal bei einem Salatdressing probieren, stelle es mir aber auch toll als Deko für Suppen und Soßen vor oder zu Tomatensalat… mal schauen, was sich da so alles ergibt.

IMG_8262

IMG_8273
Zutaten für 1 l

  • 1 l gutes Olivenöl oder Sonnenblumenöl
  • 200 g frischer Bärlauch

Zubereitung im Thermomix

Den Bärlauch waschen und gut trocknen lassen. Mit der Hälfte vom Öl im Topf auf Stufe 6 / 20 Sekunden pürieren. Restliches Öl zugeben und auf Stufe 3 / 20 Sekunden mischen.

Zubereitung ohne Thermomix

Den Bärlauch waschen und gut trocknen lassen. Mit der Hälfte vom Öl fein pürieren, am besten mit einem Pürierstab oder in einem Mixer. Restliches Öl zugeben und untermischen.

Das ganze 2-3 Wochen im Kühlschrank ziehen lassen, ab und an mal schütteln. Dann muss es nur noch durch ein feines Haarsieb gefiltert werden – fertig! Die übrig gebliebene Bärlauchmasse kann noch mit etwas Salz vermischt als Bärlauchpaste weiterverwendet werden!

IMG_8259

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

4 thoughts on “Bärlauch-Öl”

  • Hallo Valera,
    super Idee. Mach ich gleich mal nach. Was meinst du mit getrocknet? Blätter gewaschen und gut abgetrocknet oder Blätter richtig getrocknet (z. B. Backofen?) sorry für die Frage, möchte nichts falsch machen. Danke schon mal für deine Antwort und im übrigen für deinen Blog. Ich finde ihn einfach nur super.
    LG Sabine

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisch amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, das wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: