Spaghetti in Bärlauch-Käsesoße mit Tomatenwürfeln für #Bärlauchliebe2016


400dpiLogo

♥♥♥

IMG_2707

♥♥♥

Endlich ist wieder Bärlauchzeit! Die liebe Sina vom Blog giftigeblonde postet schon seit Wochen Bärlauch-Rezepte und ich bin schon ganz neidisch, weil’s den wohl in Österreich schon früher gibt, als bei uns! Trotzdem komme ich gerne ihrer Einladung zu ihrem Blogevent #Bärlauchliebe2016 nach.

Da die Bärlauchzeit immer sehr kurz ist und ich Bärlauch liebe, konserviere ich mir diese leckeren Kräuter jedes Jahr. Ich mache mir immer Bärlauchpaste (Rezept hier), Bärlauchpesto (Rezept hier) und Bärlauchsalz (Rezept hier).

Für Sina und ihren Event habe ich mir ein neues Rezept überlegt, nämlich eine Bärlauch-Käsesoße mit Tomaten zu Spaghetti. Da ich nicht mehr zum einkaufen gekommen bin, habe ich meine Bärlauchpaste dafür genommen. Man kann statt dessen natürlich auch einfach frischen Bärlauch nehmen. Ich finde die Soße sehr lecker, sie könnte glatt meinem Bärlauch-Pesto Konkurrenz machen!

In meinem Blog findet ihr weitere außergewöhnliche Pasta-Kreationen!

♥♥♥

IMG_2700

♥♥♥

 

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/8 l Weißwein
  • 1/8 l Wasser
  • 1-2 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • 1/8 l Sahne
  • 50 g Frischkäse
  • 50 g  frischer Bärlauch oder 3-4 gehäufte TL Bärlauchpaste selbstgemacht (Rezept hier)
  • 80 g Schmelzkäse
  • 3 Tomaten
  • Fleur de Sel oder Meersalz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 30 g frisch geriebener Pecorino (oder Parmesan)
  • 500 g Nudeln nach Wahl

 

Die Schalotten fein würfeln und im Olivenöl andünsten. Knoblauch kurz mitdünsten und mit dem Wein ablöschen. Etwas einkochen lassen. Wasser, Brühe, Schmelzkäse, Sahne und Frischkäse dazu geben und 10 Minuten einkochen.

Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und schälen. Kerne entfernen und das Fruchfleisch in Würfel schneiden. Frischen Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden. Bärlauch in die Soße geben und 5 Minuten mitkochen lassen. Die Soße kann dann mit einem Pürierstab noch feiner gemacht werden, wenn man das so lieber mag. Die Tomaten und Pecorino in die Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

♥♥♥

IMG_2710

 

Advertisements

3 Kommentare

  1. Ja, das würde mir auch schmecken, ich liebe Pasta und alles andere was du da verköchelt hast drinnen!
    Ich freu mich dass du mitmachst 🙂 Ahh Salz habe ich auch schon in Mengen hergestellt heuer gg…da das Aroma wirklich toll hält, kann man da ja mehr machen.
    Mach ich mit den Gartenkräutern im Herbst auch immer.

    Lg. und schönen Freitag Abend!
    Sina

    Gefällt 1 Person

    • Ja, gerade das Bärlauchsalz ist richtig toll und schmeckt auch nach Monaten noch richtig gut! Hätte ich einen Garten, würde ich auch so alle Kräuter konservieren! Dir auch ein schönes Wochenende und hoffentlich noch viele Bärlauchrezepte, die ich mit Spannung verfolge… LG Valesa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s