Himbeer-Essig

Logo

♥♥♥

Himbeeressig

♥♥♥

Da ich fruchtige Essigsorten liebe, setze ich mir jedes Jahr im Sommer eigenen an. Bei vielen angeblichen Fruchtessig-Sorten sind nur noch Auszüge von Früchten drin, wenn überhaupt, und Aromen zugesetzt.

Es ist ganz einfach, Fruchtessig selbst anzusetzen. Ich mache meinen Essig nicht von Grund auf selbst (noch nicht), sondern nehme speziell für Beerenessigsorten immer den sogenannten weißen Balsamico, Condimento Bianco, und manchmal noch etwas Branntweinessig dazu. Benötigt werden dann lediglich noch ein oder mehrere größere Glasbehälter, Früchte, ein paar Pfefferkörner, Kräuter und Honig oder Zucker… und Zeit. Manche Essigsorten mache ich mit Zucker oder Honig, da ich die etwas süßer aromatischer finde. Da die Himbeeren aber sehr süß waren, habe ich das weggelassen. Ich mache Essig immer in einer etwas größeren Menge, da er toll zum Verschenken ist und lange hält.

Himbeeressig mag ich am liebsten in der Kombination mit Walnuss- oder einem anderen Nussöl und Nüssen zu Salat. Meine Schwester hat z.B. damit ein Rote-Bete-Carpaccio gemacht und fand das super lecker!

Weitere selbstgemachte Essigsorten findet ihr hier:

♥♥♥

IMG_3145

♥♥♥

Zutaten

  • 500 g frische Himbeeren
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 500 ml Condimento Bianco (weißer Balsamicoessig)
  • 200 ml Branntweinessig

 

 

Zubereitung

Die Himbeeren in ein großes Glas geben. Pfefferkörner dazu geben und mit dem Condimento und Brantweinessig auffüllen.

IMG_2887

2 Wochen an einem hellen Ort stehen lassen. Jeden Tag einmal schütteln.

♥♥♥

IMG_2889

♥♥♥

Nach zwei Wochen den Essig durch einen feinen Haarsieb schütten und in schöne Fläschchen abfüllen. Ein paar Tage ziehen lassen, dann ist er fertig!

 

♥♥♥

Kostenlose Etiketten zum Ausdrucken findet ihr hier!

Himbeeressig

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

8 Kommentare

  1. Hey,
    Himbeeressig mag ich total gerne. Den selber herzustellen darauf bin ich bisher noch nicht gekommen. Es ist ja so bequem im Supermarkt. Aber das probiere ich auf jedenfall mal aus. VG

  2. Hallo Valesa, bin schon sehr gespannt auf deine Erfahrung mit dem „selber“ Essig machen, würde mich über die Beiträge freuen. LG Nirak

  3. Meinst du, das klappt auch mit TK-Himbeeren? Meine Himbeeren im Garten tragen noch nicht so viel und frische Himbeeren kaufen ist doch recht teuer. LG, Heidi

Kommentar verfassen