Holunderblüten-Essig


400dpiLogo

♥♥♥

IMG_1773

♥♥♥

Ich liebe selbstgemachte, fruchtige Essigsorten. Eine, die ich jedes Jahr mache, ist Holunderblüten-Essig! Sehr lecker, schön mild und für mich immer wieder etwas ganz Besonderes! Da ich Essig gerne mild und etwas süßlich mag, gebe ich bei diesem noch etwas Honig dazu! Wer das nicht mag, lässt ihn einfach weg!

Weitere selbstgemachte Essigsorten findet ihr in meinem Blog:

♥♥♥

IMG_1774

♥♥♥

Zutaten für 1,5 l

  • 15 Holunderblüten
  • 1 l milder weißer Essig (weißer Balsamico)
  • 500 ml Apfelessig
  • 5 TL Honig

Die Holunderblüten in ein großes Gefäß geben. Apfelessig mit dem Honig aufkochen. Abkühlen lassen und mit dem restlichen Essig über die Holunderblüten gießen. Fest verschliessen und 4 Wochen stehen lassen. Alle 2 Tage kräftig schütteln.

Nach 4 Wochen wird der Essig durch einen sehr feinen Sieb gegossen und kann in Flaschen abgefüllt werden.

♥♥♥

Advertisements

9 Kommentare

    • Hab ich jetzt noch nicht probiert! Hast du die selbst getrocknet? Was u.a. den Geschmack macht, ist ja auch der Blütenstaub! Ich weiß nicht, ob der auch noch so vorhanden ist. Ich würde es einfach probieren! Menge? Kann ich auch nicht sagen! LG Valesa

      Gefällt mir

  1. Werde ich auch gleich mal ausprobieren, ich kannte zwar schon Holunderblütensirup und Saft, für den Sommer übrigens ideal als Erfrischung anstatt ständig Zuckerlimonade, aber dass man mit Holunder auch Essig machen kann, cool. Jetzt ist ja gerade Blütezeit, werde gleich mal sammeln gehen! lg Emrah

    Gefällt 1 Person

    • Man kann ganz viel damit machen! Auch Brot und Hefekuchen machen! Ich bin diese Woche in Urlaub, hoffe, dass sich nächste Woche bei uns noch finde und das ausprobieren kann! Ansonsten nächstes Jahr! Mit dem Sirup lassen sich auch tolle Desserts machen und wir lieber Holunderblütengelee (Rezept ist auch im Blog!) LG Valesa

      Gefällt mir

    • Du hast ihn beim Ansetzen jeden Tag geschüttelt? Die Flaschen vorher mit kochendem Wasser ausgespült? Ist bei mir noch nie passiert, weder während dem Ansetzen noch später! Eine weitere Möglichkeit wäre, den Essig aufzukochen und heiß abzufüllen! LG Valesa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s