Butter-Chicken mit Gemüse und Basmatireis

400dpilogo
♥♥♥

IMG_0146

♥♥♥

Ich liebe Curry’s, vor allem wenn sie mit Hähnchen und Gemüse sind! Sie sind mir nur leider oft zu scharf. Daher habe ich mir speziell für indische Curry’s zwei eigene Gewürzmischungen ohne Chili gemacht – Garam Masala und Tandoori Masala. Du kannst diese Gewürzmischungen aber auch fertig im Handel kaufen, nur sind sie dann eben schärfer.

Das indische Butterhuhn oder Murgh Makhani, wie es in Indien heißt, ist ursprünglich ein mildes Currygericht.  Das Fleisch wird vor der Zubereitung entweder in Joghurt oder einer Würzmischung mariniert. Typische Gewürze sind Garam Masala und Tandoori Masala oder auch Ingwer, Knoblauch, Zitrone, Pfeffer, Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma. In Indien wird dieses Gericht meistens im Tandoor, einem Lehmofen, zubereitet.

Es gibt natürlich Unmengen von Rezepten. Ich habe da mein ganz eigenes. Ganz untypischerweise mache ich noch eine ganze Menge Gemüse mit in die Soße. Das Fleisch mariniere ich in einer Mischung aus Öl, Zitronensaft, Knoblauch und Garam Masala.

 

♥♥♥

IMG_0154

♥♥♥

Zutaten für 6 Personen

  • 800 g Maishähnchenbrust
  • 2 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Garam Masala selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauft
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Butterschmalz oder Ghee
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Stange Lauch
  • 1 rote Paprika
  • 2 Karotten
  • 1 orangene Paprika
  • 1 Fenchel
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht oder 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Garam Masala selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauft
  • 2 TL Tandoori Masala selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauft
  • 1,5 TL Meersalz (je nach Geschmack) und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Gemüsebrühe selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 150 g griechischer Joghurt (oder anderer)
  • 30 g Butter
  • Fleur de Sel

 

Das Fleisch in Würfel schneiden. Zitronensaft mit Knoblauchpaste, Garam Masala und Öl vermischen und das Fleisch 2-3 Stunden darin marinieren.

Die Zwiebel und das ganze Gemüse fein würfeln und in Butterschmalz andünsten.

IMG_0138

Das Gemüse zur Seite schieben und das Fleisch in mehreren Portionen in der Mitte andünsten. Jeweils mit dem Gemüse mischen und wieder alles zur Seite schieben, bis das ganze Fleisch angebraten ist.

IMG_0139

Knoblauchpaste, Gewürze, Salz und Gemüsebrühe dazu geben. Kurz mitbraten und mit der Kokosmilch, Tomaten und dem Joghurt ablöschen. 20 Minuten köcheln lassen.

Den Herd abschalten. Die Butter unterrühren und mit Fleur de Sel und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Dazu schmeckt am besten Basmatireis.

♥♥♥

IMG_0150

Ein Kommentar

Kommentar verfassen