Spinat-Tarte mit Schinken

400dpiLogo

♥♥♥

img_8163

♥♥♥

Ein Stück leckere Tarte mit frischem Salat – ein Essen, das mir vollkommen ausreicht, mehr brauche ich nicht. Es gibt sowohl vom Teig, wie auch von der Füllung her unzählige Varianten, so dass ich eigentlich selten die gleiche Tarte mache. In meinem Blog findet ihr bereits einige Rezepte für Tartes:

Für diese Tarte habe ich Kürbiskerne und Pecorino mit in den Teig gegeben. Die Füllung besteht aus frischem Babyspinat, gekochtem Schinken und Pecorinokäse. Die Tarte ist so lecker geworden und hat uns allen so gut geschmeckt, dass ich wohl eine Ausnahme machen und sie in unser Standard-Repertoire aufnehmen muss!

Übrigens benutzte ich seit einige Zeit Tarteformen, bei denen man den Boden rausnehmen kann. Das ist super praktisch, man bekommt die Tarte nachher ganz leicht raus. Man stellt sie einfach auf etwas höheres (z.B. Getränkedosen, leere Marmeladegläser, Gläser etc.) und kann den Rand so einfach nach unten schieben. Sie kann einfach auf dem dünnen Blech bleiben und geschnitten werden.

♥♥♥

img_8154

♥♥♥

Zutaten für 8 kleine oder 1 große Tarteform:

 

Teig

  • 220 g Weizenmehl 550
  • 125 g Butter
  • 30 g Kürbiskerne
  • 40 g Pecorino
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL kaltes Wasser

 

Im Thermomix:

Käse und Kürbiskerne in den Topf geben und auf Stufe 8 / 20 Sekunden zerkleinern. Restliche Zutaten dazu geben  und auf Stufe 4 / 25 Sekunden verkneten. Topf wieder einsetzen, er wird später noch für den Guss verwendet.

Ohne Thermomix:

Käse sehr fein reiben, Kürbiskerne fein mahlen. Butter mit Salz, Käse, Kürbiskernen und Wasser vermischen. Mehl unterkneten.

♥♥♥

Den Teig 30 Minuten kalt stellen. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Teig ausrollen und kleine Tarteformen oder eine große Tarteform damit auskleiden. Der Teig lässt sich am besten zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen.

img_8000

♥♥♥

Füllung:

  • 500 g frischer Blattspinat oder Babyspinat
  • 1/2 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier)
  • 1 große Schalotte
  • 2 Scheiben gekochter Schinken a 100 g
  • 30 g Pinienkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 große Eier
  • 200 g Sahne
  • 100 g Frischkäse
  • 50 g geriebener Pecorino
  • Fleur de Sel
  • Schwarzer Pfeffer
  • Muskat frisch gerieben

Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Schinken in kleine Würfel schneiden. Spinat waschen und abtropfen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne trocken rösten.

Schalottenwürfeln in Olivenöl andünsten. Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat zugeben und abschmecken. Etwas abkühlen lassen und mit einem großen Messer feiner hacken.

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Thermomix

Eier, Frischkäse, Sahne und Pecorino in den Topf geben, mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken und auf Stufe  4 / 20 Sek. vermischen.

Ohne Thermomix

Eier, Frischkäse, Sahne und fein geriebenen Pecorino mit Salz, Muskat und Pfeffer gründlich vermischen.

♥♥♥

Den Spinat und die Schinkenwürfel auf dem Teig verteilen. Die Eiersahne darüber gießen. Mit Pinienkernen bestreuen.

img_8149

Auf der mittleren Stufe 30 Minuten backen.

♥♥♥

img_8152

♥♥♥

img_8170

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen