Kürbis-Bolognese

2 Kommentare

Was macht man mit einem Viertel Kürbis, der vom Brotbacken übrig ist? Ich habe eine leckere, etwas anders gewürzte Bolognesesoße gemacht und den Kürbis gerieben dazugegeben. Sehr sehr lecker. Ein tolles Gericht, das schnell fertig ist und sich prima auf Vorrat machen lässt. Ich habe einen Teil davon eingefroren. Das würde sich bestimmt auch gut einwecken lassen.

Kürbis-Bolognese, für 6-8 Personen

6
Kategorie Pasta, Nudelgerichte
Portionen 6

Zutaten
  

  • 300 g Hokkaidokürbis
  • 300 g Hackfleisch vom Rind, alternativ gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Lauch
  • 2 EL EL Olivenöl
  • 50 g Rotwein, alternativ Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Dose stückige Tomaten
  • 100 g Orangensaft
  • 2 TL Tomatensoßen-Gewürz, alternativ mehr Brühe und Salz
  • 2 TL Mediterrane Gemüsebrühe, alternativ andere Gemüsebrühe
  • 1 TL milder Curry
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Sojasoße
  • 30 g Butter

Anleitungen
 

  • Kürbis auf einer Reibe oder im Thermomix (Stufe 6 / 5 Sekunden) reiben.
  • Hackfleisch im Olivenöl anbraten. Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch schälen. Lauch in Ringe schneiden. Sobald das Hackfleisch braun und krümelig gebraten ist, Zwiebeln und Lauch dazugeben und mitbraten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch durchpressen und mit dem Tomatenmark dazugeben. Kurz mitbraten.
  • Mit dem Rotwein ablöschen und diesen etwas einkochen lassen. Kürbis, Tomatenstücke, Orangensaft, Tomatensoßengewürz, Gemüsebrühe und Curry dazugeben. Die Tomatendose nochmal mit Wasser auffüllen und zur Soße geben. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen lassen.
  • Honig und Sojasoße dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Butter unterrühren.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Christine Erika

    Gute Resteverwertung, ich liebe ja Bolo, das werde ich mir merken. Ich wünsche dir eine schöne Woche. LG Christine

Kommentar verfassen