Pasta mit Zucchini-Champignonsoße

O Kommentare

IMG_2409

Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, Pastasoßen zuzubereiten. Mit diesem Rezept habe ich mal wieder eine neue kreiert. Frische Champignons und Tomaten gehören zu den Dingen, die ich immer im Haus habe. Und Zucchini gibt es momentan mehr wie genug… entweder im eigenen Garten oder vom Nachbarn oder eben gekaufte!

Ich ernte die Zucchini am liebsten relativ klein, weil sie dann viel Aroma haben, wogegen die großen meistens sehr wässrig schmecken.

IMG_2417
Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Pasta nach Wahl
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g braune Champignons
  • 2-3 kleine grüne oder gelbe Zucchini
  • 4 Tomaten
  • 1 TL Butter
  • 1/2 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Gemüsefond selbstgemacht (Rezept hier), alternativ gekauften oder Brühpulver mit Wasser
  • 2 TL Tessiner Kräutersalz selbstgemacht (Rezept hier), alternativ anderes Kräutersalz
  • 1 TL Steinpilzpulver (gemahlene Steinpilze)
  • 150 g Sahne
  • 50 g Pecorino (oder Parmesan)
  • ein paar Zweige frischen Estragon
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • Peccorino oder Parmesan gehobelt zum Bestreuen

 

Zubereitung

Die Nudeln in Salzwasser garen.

Pilze in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, würfeln und im Olivenöl andünsten. Pilze und Butter dazugeben und 5 Minuten mitbraten. Zucchini in Würfel schneiden und ebenfalls ein paar Minuten braten. Knoblauchpaste zugeben und mit dem Weißwein ablöschen. Etwas einkochen lassen.

Gemüsefond und Sahne dazugeben und mit Kräutersalz und Steinpilzpulver aufkochen. 5 Minuten köcheln lassen. Estragon abzupfen und dazu geben.

Tomaten über Kreuz einschneiden und kurz in kochend heißes Wasser legen. Die Haut abziehen und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und zur Soße geben.

Den Käse fein reiben und in die Soße geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thymianblättchen abzupfen und unterrühren.

Nudeln mit der Soße anrichten und mit Thymianblättchen bestreuen. Geriebenen Parmesan oder Pecorino dazu servieren.

IMG_2412

IMG_2407

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*