Vegetarisches Thai-Curry mit Kaffir-Limetten-Blättern

Print Friendly, PDF & Email

IMG_6761

Mein Leibgericht in einem Chinesischen Restaurant, das wir öfter besuchen, ist Chicken Lima. Die Soße ist mit viel Gemüse, Curry und Kaffir-Limetten-Blättern. Die gibt es frisch eher selten zu kaufen, aber getrocknet bekommt man sie in vielen Gewürzläden. Sie werden, ähnlich wie Lorbeerblätter, in der Soße mitgekocht und am Ende rausgenommen und geben dem Gericht die typische zitronige Note. Wer sie frisch bekommt, kann die Blätter in sehr feine Streifen schneiden und mitkochen.

Ich habe nun mal versucht, dieses Gericht mit Gemüse nachzukochen… und es ist sehr gut gelungen, auch wenn sie doch etwas anders schmeckt, als beim Chinesen!

Als Gemüse eignet sich eigentlich alles, was man gerne mag. Ich habe einfach das genommen, was ich im Kühlschrank hatte. Wirsing und Schwarzkohl ist natürlich kein typisches Gemüse für so ein Gericht, es hat aber trotzdem sehr gut gepasst, war ja auch nur ein bisschen von beidem. Sehr gut passen auch grüne Bohnen, Zucchini, Broccoli, kleine Maiskölbchen, Zuckererbsen oder Sojasprossen.

Beim Chinesen gibt es dazu Hähnchenbrust-Stückchen, die ebenfalls mit Kaffir-Limetten-Blättern mariniert, dann paniert und frittiert werden. Ich finde es aber auch in dieser vegetarischen Variante super lecker! Und es ist ein tolles Gericht, um einfach die Gemüsereste aufzubrauchen, die noch im Kühlschrank sind!

IMG_6767

IMG_6763

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kleiner Fenchel
  • 2 Karotten
  • 1 rote Paprikaschote
  • ein paar Wirsingblätter
  • einige Blätter Schwarzkohl (oder ein paar mehr Blätter Wirsing)
  • 1 große Zwiebel
  • 150 g Champignons
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe confiert (Rezept hier) oder 1 frische Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Gemüsefond selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauften
  • 100 ml Orangensaft möglichst frisch gepresst
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 TL milder Curry
  • 1/2 TL Ingwer gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 4-6 Kaffir-Limettenblätter getrocknet
  • 1 TL Gemüsebrühe selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Sojasoße
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Fenchel, Karotte und Paprika in kleine Würfel schneiden. Wirsingblätter und Schwarzkohl in feine Streifen schneiden. Zwiebel würfeln, Pilze in Scheiben schneiden.

IMG_6753

Zwiebelwürfel, Fenchel, Karotten, Paprika, Wirsing und den Kohl in Olivenöl anschwitzen.

IMG_6755

Nach 5 Minuten die Pilze dazugeben und mitdünsten. Alles salzen. Knoblauch in die Pfanne pressen und Tomatenmark dazugeben. Mit Gemüsefond und Orangensaft auffüllen und alle Gewürze und die Limettenblätter dazugeben. 5 Minuten kochen.

IMG_6756

Dann Kokosmilch dazugeben und weitere 10-15 Minuten mit offenem Deckel kochen lassen. Limettenblätter entfernen und mit Salz, Pfeffer, Honig und Sojasoße abschmecken.

IMG_6773

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

1 thought on “Vegetarisches Thai-Curry mit Kaffir-Limetten-Blättern”

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Lauch-Rahm-Suppe mit Grünkern

Lauch-Rahm-Suppe mit Grünkern

Print Friendly, PDF & Email

Zum ersten mal bin ich dabei, wenn es etwas zu retten gibt. Heute geht es um die Suppe – natürlich nicht die Tütensuppe, sondern eine richtig gute selbstgemachte! Im Frühjahr 2014 fing alles ganz harmlos […]

Werbeanzeigen
Pitabrot mit Falafel und Joghurtsoße

Pitabrot mit Falafel und Joghurtsoße

Print Friendly, PDF & Email

Falafel, Köfte oder Gyros in Pitabrot mit einer leckeren Soße, Salat und Tomaten – mmmhhhh! Aber auch die Pitabrote, die man so in den Geschäften kaufen kann, sind voll mit Chemie und Zusatzstoffen. Und dabei sind sie […]

Werbeanzeigen
Couscous-Bratlinge

Couscous-Bratlinge

Print Friendly, PDF & Email

Ab und zu gibt es bei uns vegetarische Frikadellen. Ich habe da schon alles Mögliche ausprobiert, vor allem mit Linsen oder Gemüse. Meine Männer sind in der Regel nicht so verrückt drauf. Jetzt habe ich […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: