Auberginenröllchen al forno

Print Friendly, PDF & Email

IMG_7040

Diese Auberginenröllchen mache ich öfter in unterschiedlichen Varianten. Statt dem Staudensellerie und Paprika kann auch anderes Gemüse genommen werden. Für meinen Sohn, der Vegetarier ist,  mache ich die gleiche Variante und ersetze das Fleisch durch feingewürfelte Champignons.

Wir lieben diese kleinen Röllchen und essen sie am liebsten mit Reis oder auch mal mit Pasta.

IMG_7050

Zutaten für 4 Personen
Auberginenröllchen

  • 3-4 mittelgroße Auberginen
  • Olivenöl
  • Italienisches Kräutersalz selbstgemacht (Rezept hier) oder anderes Kräutersalz
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • Pfeffer, Salz
  • 1 TL Thymian
  • 2 EL Schmand
  • 3 Kugeln Mozarella

 

Auberginen längs in dünne Scheiben schneiden (0,5 cm). In Olivenöl von beiden Seiten braten, bis sie braun sind und mit italienischem Kräutersalz würzen. Auf Küchenkrepp abkühlen lassen.

Paprika, Staudensellerie und Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden und in Olivenöl andünsten. Hackfleisch dazu geben und braten, bis es eine schöne braune Farbe angenommen hat. Mit dem Kräutersalz und Pfeffer kräftig abschmecken und Thymian dazu geben. Abkühlen lassen.

Eine Kugel Mozarella in sehr feine Würfel schneiden und mit der Hackmasse und dem Schmand vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

San Marzano Soße

  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier)
  • Olivenöl
  • 1 kleine Dose San-Marzano-Tomaten + 1/2 Dose Wasser
  • 1/8 l Rotwein
  • 2 TL Tomatensoßengewürz selbstgemacht (Rezept hier) oder alternativ Gemüsebrühe (dann eher nur 1 TL)
  • 2 Zweige frischer Thymian oder 1/2 TL getrockneter
  • 1 Zweig Rosmarin oder 1/2 TL getrockneter
  • 50 g Butter
  • 1/8 l Sahne
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

Zwiebel schälen, beides fein würfeln und in Olivenöl andünsten. Knoblauchpaste unterrühren.

Mit dem Wein ablöschen, etwas einkochen lassen und die Tomaten dazugeben. Die Dose halb voll mit Wasser füllen und dazu geben. Tomatensoßengewürz, Rosmarinnadeln und Thymianblättchen dazu geben und 20 Minuten einkochen. Butter, Honig und Sahne untermischen und alles mit dem Pürierstab pürieren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

♥♥♥

Die Füllung auf die Auberginen verteilen und diese aufrollen.

IMG_7028

Mit der Öffnung nach unten in eine Auflaufform setzen.

IMG_7029

Mit der Tomatensoße begießen und mit dem in dünne Scheiben geschnittenen Mozarella belegen.

IMG_7032

Bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen 30 Minuten überbacken.

♥♥♥

IMG_7035

♥♥♥

Werbeanzeigen

2 thoughts on “Auberginenröllchen al forno”

  • Hallo Valesa! Wie viel Gemüsebrühe verwendest Du für die San Marzano Soße? Irgendwie kann ich die Angabe nicht finden oder lese ich die ganze Zeit drüber?! Danke Dir! lg Karin…

    • Sorry, das war ein Fehler! Das ist lediglich die Alternative, wenn man das Tomatensoßen-Gewürz nicht hat! Hab es jetzt berichtigt! Vielen Dank für deinen Hinweis! LG Valesa

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Hamburger mit selbst gemachten Hamburger-Buns

Hamburger mit selbst gemachten Hamburger-Buns

Print Friendly, PDF & Email

♥♥♥ Als gebürtige Amerikanerin liebe ich natürlich Hamburger! Aber nur die selbst gemachten. Ich habe die letzten Jahre einiges probiert und mache sie mittlerweile immer nach diesem Rezept. So schmecken uns sowohl die Hamburger-Buns, wie auch das […]

Werbeanzeigen
Gemüse-Bärlauch-Quiche mit Bärlauchteig

Gemüse-Bärlauch-Quiche mit Bärlauchteig

Print Friendly, PDF & Email

Ich liebe Quiches und Tartes. Sie sind eine tolle Vorspeise und als größere Portion auch ein toller Hauptgang. Und es gibt unzählige Varianten, wie man sie machen kann – sowohl von der Füllung her, wie […]

Werbeanzeigen
"One Pot"-Couscous-Pfanne

"One Pot"-Couscous-Pfanne

Print Friendly, PDF & Email

  Bei uns gibt es, vor allem im Sommer, öfter leckeren Couscous-Salat. Da wir das sehr gerne mögen, wollte ich jetzt mal eine Winter-Variante machen. Also keinen Salat, sondern etwas warmes. Daher habe ich, nach […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: