Schwarzwälder Cordon-bleu in Brezelpanade

400dpiLogo

♥♥♥

img_8248

♥♥♥

Wie ihr ja wahrscheinlich schon gemerkt habt, liebe ich Cordon Bleu und versuche immer wieder, neue Varianten zu finden. Diese habe ich mit Zwiebeln, Speck und Petersilie gefüllt und in gemahlenen Salzbrezeln paniert! Saulecker!

Dazu gab es Rosenkohl, einfach nur in Salzwasser gekocht und mit etwas Butter und Muskat abgeschmeckt und gebratene Scheiben von einer Kartoffelroulade. Da wir zu Fleisch sehr gerne Soße mögen (eigentlich mögen wir zu allem Soße!), habe ich noch ein Sahnesößchen dazu gemacht! Einfach nur köstlich!

♥♥♥

img_8254

♥♥♥

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Schweineschnitzel als Cordon bleu geschnitten
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Paprika edelsüß
  • 50 g Speckwürfel aus Schwarzwälder Speck , alternativ geht auch anderer
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 TL Senf
  • 150 g Salzbrezeln
  • 1 Ei
  • 3-4 EL Sahne
  • Weizenmehl 550
  • Butterschmalz selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauftes

S0ße

  • 150 ml Weißwein
  • 150 ml Rinderfond selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauften
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 TL Soßenwürze selbstgemacht (Rezept hier) oder Fleisch-/Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Gemüsebrühe selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • Fleur de Sel, schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Johannisbeergelee
  • 1 Prise Zucker

 

Zwiebeln würfeln und mit dem Speck in etwas Butterschmalz braun braten. Petersilie fein hacken und untermischen. Abkühlen lassen.

Schnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Eine Hälfte innen mit Senf bestreichen, die andere mit Tomatenmark. eine Hälfte mit der Speck-Zwiebel-Mischung belegen, zusammenklappen und mit Zahnstocher festmachen.

Brezeln im Thermomix auf Stufe 5 / 4-5 Sekunden mahlen. Wer keinen Thermomix oder Mixer hat, kann die Brezeln in eine TK-Tüte geben und mit einem Fleischklopfer kleiner klopfen. Eier mit der Sahne verquirlen.

Schnitzel in Mehl, Eiern und Bröseln panieren. 30 Minuten kalt stellen.

img_8243

In Butterschmalz von beiden Seiten 10 Minuten braten.

Für die Soße den Weißwein in einen kleinen Topf geben und auf die Hälfte reduzieren. Rinderfond und Wasser zugeben und weiter kochen. Tomatenmark, Soßenwürze, Paprika und Gemüsebrühe dazu geben und alle einkochen, bis die Soße etwas andickt. Sahne und Gelee dazu geben und mit Zucker, Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken.

♥♥♥

img_8245

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen