Werbeanzeigen

Kürbis-Kartoffel-Gnocchi

Print Friendly, PDF & Email

 

♥♥♥

IMG_7425

♥♥♥

Gnocchi ist das italienische Wort für Nocken. Gnocchi sind meistens aus Kartoffeln, Mehl, Ei und Gewürzen. Bis vor einigen Jahren kannte ich Gnocchi nur gekauft und hatte keine Ahnung, was für ein Unterschied es ist, sie selbst zu machen. Selbst gemachte Gnocchi sind so unvergleichlich besser, als die gekauften, dass sich der Aufwand wirklich lohnt!

Vor allem bekommt man die tollen Sorten, die man selbst machen kann, gar nicht im Handel. Meine Favoriten sind Süßkartoffel-Gnocchi, Bärlauch-Gnocchi oder Kürbis-Gnocchi. Da jetzt Kürbiszeit ist und ich Hokkaido-Kürbis liebe, habe ich  Kürbis-Kartoffel-Gnocchi gemacht. Und dazu eine meiner Lieblingssoßen, die übrigens auch sehr gut zu Nudeln passt: Auberginen-Tomaten-Käse-Soße!

♥♥♥

IMG_7415

♥♥♥

Zutaten für 4 – 6 Personen:

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 650 g Hokkaido-Kürbis (ca. 1/2 Kürbis)
  • 100 g sehr fein gemahlene Semmelbrösel
  • 160 g Weizenmehl 550 + Mehl zum Ausrollen
  • 2 Eigelb
  • 70 g Cheddarkäse
  • 2 TL Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Muskatnuss frisch gerieben

 

Die Kartoffeln und den Kürbis möglichst am Vortag garen, Kartoffeln mit der Schale und Kürbis in großen Stücken. Über Nacht abkühlen und an der Luft trocknen lassen.

Zubereitung im Thermomix

Den Cheddar in groben Stücken in den Topf geben und 10 Sekunden / Stufe 6 fein mahlen. Semmelbrösel dazu geben und weitere 10 Sekunden / Stufe 10 mahlen.

Kartoffeln und Kürbisstücke mit den Eigelb dazu geben und 30 Sekunden / Stufe 6 mit dem Spatel zerkleinern. Salz und Mehl dazu geben und 40 Sek./Stufe 4 mit dem Spatel vermischen.

Zubereitung ohne Thermomix

Den Cheddar sehr fein reiben, Semmelbrösel möglichst auch noch mal feiner mahlen.

Kürbis und Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Restliche Zutaten dazu geben und alles gründlich zu einem glatten Teig vermischen.

♥♥♥

Den Teig auf ein Backbrett geben und zu einem Laib formen. Wenn er zu sehr klebt, noch Mehl zugeben.

IMG_7392

In 10-15 etwa gleich große Stücke teilen (am besten mit einer Spachtel). Jedes Teigstück zu einer dünnen Rolle ausrollen, dabei so viel Mehl verwenden, wie nötig. Die Rollen in jeweils 1-cm-Stücke schneiden.

IMG_7398

Diese auf ein mit Backpapier oder Backfolie ausgelegtes Backblech legen. Man kann auch jedes Stück mit der Hand zu einer Kugel formen.

IMG_7400

Jeden Gnocchi mit einer Gabel etwas flachdrücken. Am besten hält man ganz leicht mit Zeigefinger und Daumen den Gnocchi leicht fest und drückt mit den Zacken einer Gabel mit leichtem Druck drauf. Es gibt auch spezielle Gnocchi-Brettchen, um diese Rillen rein zu drücken.

IMG_7401

Die Gnocchi bei 100 Grad im Backofen für 10 Minuten trocknen. Dann sind sie etwas stabiler und verformen nicht, wenn man sie ins Wasser gibt. Abkühlen lassen und in einen großen Topf mit Salzwasser jeweils 1 Blech Gnocchi geben. Das Wasser sollte nur leicht sieden, nicht kochen. Wenn die Gnocchi oben schwimmen, mit einer Schaumkelle rausnehmen, kurz abtropfen lassen und möglichst nebeneinander  auf Teller legen.

IMG_7405

Die Gnocchi nebeneinander in eine Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten und mit der Soße servieren.

♥♥♥

IMG_7411

♥♥♥

Auberginen-Tomaten-Käse-Soße
Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 TL Knoblauchpaste (Rezept hier) oder 2 Knoblauchzehen
  • 1/8 l Rosewein
  • 1 Dose Tomaten (ich nehme möglichst San Marzana-Tomaten, wenn ich die bekomme)
  • 1/8 l Wasser
  • 1 TL mediterrane Gemüsebrühe selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte Gemüsebrühe
  • 1 TL Tomatensoßen-Gewürz (Rezept hier) oder etwas mehr Salz/Gemüsebrühe
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Sahneschmelzkäse
  • 1 EL Mascarpone
  • 1/8 l Sahne
  • Worchestersoße, Fleur de Sel, schwarzer Pfeffer

 
Die Zwiebel, Aubergine und Zucchini würfeln. Im Olivenöl andünsten und salzen.
Tomatenmark und Knoblauch zugeben, kurz mitdünsten.
IMG_7406

Mit dem Wein ablöschen. Den Wein fast vollständig verkochen lassen. Tomaten (falls es ganze sind, vorher pürieren) und Wasser zugeben. Tomatensoßen-Gewürz (falls vorhanden), Gemüsebrühe, Thymian, Oregano, Zucker und Pfeffer zugeben und 15 Minuten im geschlossenen Topf köcheln.

IMG_7409

Die Sahne, Schmelzkäse und Mascarpone unterrühren und mit Worchestersoße, Fleur de Sel und schwarzem Pfeffer abschmecken.

♥♥♥

IMG_7441

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  ♥♥♥ ♥♥♥ Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisches amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, dass wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Vanille- und Schokoladen-Puddingpulver und Soßenpulver selbst gemacht

Vanille- und Schokoladen-Puddingpulver und Soßenpulver selbst gemacht

Print Friendly, PDF & Email

Habt ihr schon mal geschaut, was in gekauftem Puddingpulver drin ist? Vanillpuddingpulver besteht z. Bsp. in der Regel aus Maisstärke, Salz, Aroma und Farbstoff! Vanille?? Fehlanzeige!! Vanille ist da nicht mehr drin, der Geschmack kommt […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: