Erdnussbutter fein oder stückig

12 Kommentare

Als gebürtige Amerikanerin bin ich mit Toastbrot und Erdnussbutter aufgewachsen und liebe das bis heute… am liebsten mit Marmelade. Da heutzutage kaum noch eine Erdnusscreme ohne Palmfett oder irgendwelche Konservierungs- bzw. Zusatzstoffe zu bekommen ist, mache ich die nun auch selbst. Hätte ich mal gewußt, wie simpel das ist und wie viel besser die schmeckt… hätte ich das schon längst getan.

Mit diesem Rezept kann sie ganz fein oder auch etwas stückig gemacht werden. Außerdem habe ich verschiedene Varianten für euch probiert. Ich finde beide lecker, die mit den ungesalzenen Erdnüssen aber ein wenig intensiver im Geschmack.

Erdnussbutter ist übrigens auch toll für Curry’s, Dipps und Soßen, z. B. für Gegrillte Satéspieße mit Erdnusssoße oder auch zum Backen.

Erdnussbutter, Zutaten für 3 kleine Weck-Gläser von jeweils 220 ml

3 Weckgläser, je 220 ml
Portionen 3 Weckgläser, je 220 ml

Zutaten
  

Variante 1

  • 400 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
  • 2 TL Zucker, alternativ Puderzucker
  • 40 g Erdnussöl, alternativ Sonnenblumenöl

Variante 2

  • 400 g Erdnüsse, im Ofen geröstet und ungesalzen
  • 1 TL Zucker, alternativ Puderzucker
  • 1 TL Salz
  • 50 g Erdnussöl, alternativ Sonnenblumenöl

Variante 3

  • 400 g Erdnüsse, geröstet ohne Salz
  • 1 TL Zucker, alternativ Puderzucker
  • 1 TL Salz
  • 40 g Erdnussöl, alternativ Sonnenblumenöl

Anleitungen
 

Zubereitung im Thermomix

  • Zucker und bei Variante 2 und 3 Salz in den Topf geben und auf Stufe 10 / 10 Sekunden fein mahlen. Erdnüsse und Öl in den Topf geben.

Für stückige Erdnussbutter

  • Für stückige Erdnussbutter auf Stufe 10 / 15 Sekunden pürieren. Deckel abnehmen, alles mit dem Schaber runterschieben und weitere 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren.

Für cremige Erdnussbutter

  • Für cremige Erdnussbutter ohne Stücke auf Stufe 10 / 25 Sekunden pürieren. Deckel abnehmen, alles mit dem Schaber runterschieben und weitere 20 Sekunden / Stufe 10 pürieren. Eventuell nochmal alles runterschieben und weitere 10 Sekunden / Stufe 10 pürieren.

Zubereitung ohne Thermomix

    Für stückige Erdnussbutter

    • Die Erdnüsse nicht ganz fein mahlen und mit dem Puderzucker und Öl verrühren, bis alles homogen ist. Bei Variante 2 und 3 noch Salz dazugeben.

    Für feine Erdnussbutter

    • Die Erdnüsse sehr fein mahlen. Mit dem Puderzucker und Öl verrühren. Bei Variante 2 und 3 noch Salz dazugeben.

    Aufbewahrung/Haltbarkeit

    • Kühl aufbewahren. Hält sich verschlossen und kühl 4-6 Wochen oder auch länger. Bei mir ist sie spätestens nach 4-6 Wochen aufgebraucht.
    Tried this recipe?Let us know how it was!

     

    Print Friendly, PDF & Email

    12 Kommentare

    1. Beste Erdnussbutter ever 🤩🤩🤩Nie mehr andere gekaufte Produkte. Ich freue mich so auf das Frühstück morgen. Mit frisch gekochter Erdbeermarmelade. Da ich sowohl crunchy wie aus ohne Stückchen mag, habe ich ein Gläschen als crunchy abgenommen und dann noch mal 20 sek Stufe 10 gemixt. Perfekt!!!Danke für das Rezept🤗

    2. Das will ich unbedingt probieren. Ich esse seit 20 Jahren Erdnußbutter unter meine Marmelade zum Frühstück. Ich hätte mich aber nie getraut, sie selbst zu machen. Nun versuche ich es. Danke.

    3. Ulrike Schmucker

      Super, danke für das Rezept und deine Mühe.
      Vielleicht hast du auch noch ein Rezept für deine Marmelade!?

    4. Christine Erika

      Guten Morgen liebe Valesa, das Palmfett macht mich schon lange kirre. Doch nun kommt die Lösung von dir, ich werde es auf alle Fälle nachmachen in meinem Thermi. Ganz lieben Dank. Ein schönes WE wünscht dir Christine.

    5. Super! Ich liebe Erdnussbutter. Vielen Dank für die Rezepte, liebe Valesa! 🙂

    6. Inka Saathoff

      Liebe Valesa, ich Danke Dir für das super Rezept! Esse auch gerne Erdnußbutter, nur ohne Marmelade. Doch werde ich Dein Rezept ausprobieren und es auch mal mit Marmelade kosten! Bin gespannt auf den Geschmack! Lieben Dank Inka

    Kommentar verfassen