Schnitzel „Elsässer Art“

2 Kommentare

IMG_0815

Schnitzel „Elsässer Art“ ist ein ganz einfaches, ganz schnelles und ganz leckeres Gericht. Dazu werden Schnitzel mit einem Belag aus Schmand, Speck, Zwiebeln und geriebenem Käse getoppt und überbacken.

Bei uns gab es dazu Sesamkartoffeln aus dem Optigrill-Backrahmen (wir machen gebackene Kartoffeln nur noch darin, die werden so was von lecker!) und Endiviensalat.

IMG_0825

IMG_0834

Schnitzel "Elsässer Art"

Kategorie Fleisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 4 Schnitzel, Schwein, Pute oder Hähnchen
  • Salz und Pfeffer
  • Curry mild
  • Paprika edelsüß
  • 1 TL Butterschmalz
  • 200 g Schmand, alternativ Creme fraiche
  • 50 g Sahne
  • 100 g Speck in Würfeln geschnitten
  • 1-2 große Zwiebeln, bei mir Roscoff
  • 50 g geriebener Käse, bei mir Emmentaler

Anleitungen
 

  • Speck und gewürfelte Zwiebeln in Butterschmalz anbraten, bis alles etwas Farbe annimmt und der Speck etwas knusprig wird. Abkühlen lassen und mit Schmand, Sahne und geriebenem Käse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Backofen auf Grillfunktion einstellen, wenn möglich. Ansonsten auf Oberhitze 250 Grad vorheizen.
  • Die Schnitzel mit Salz, Pfeffer, Curry und Paprika würzen und im Bratfett von beiden Seiten scharf anbraten. In eine Auflaufform legen und mit je 1/4 der Masse belegen. Im Backofen 10 Minuten überbacken.
Tried this recipe?Let us know how it was!

IMG_0797

IMG_0825

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Christine

    Wow wie lecker, wir hier in Sachsen kennen das unter dem Namen …
    Steak au four.
    Ein Steak au four (französisch au four – „gebacken“) ist ein Schweinesteak, das mit Würzfleisch bedeckt und mit Käse überbacken ist.
    Es handelt sich hierbei um eine deftige, vor allem in der ehemaligen DDR bekannte Zubereitungsart.

    Aber trotzdem Valesa dankeschön für die nette Anregung, werd ich mal probieren.

    Ein schönes Pfingstfest.
    LG Christine

Kommentar verfassen