Bratkartöffelchen mit Eclats

O Kommentare

Unbezahlte Werbung durch Markennennung!

IMG_3054

IMG_3067

Kennt ihr das? Vor lauter Hunger viel zu viel Bratkartoffeln gemacht und es sind welche übrig! Das passiert mir leider immer wieder! Jetzt habe ich mir gedacht, die müssten doch eigentlich auch in einem Brot ganz lecker schmecken… sind ja nur Kartoffeln und Butterschmalz und Gewürze. Und ich kann euch sagen – es schmeckt saulecker! So ein ganz kleines bisschen schmeckt man es sogar raus!

Im und auf dem Teig sind außerdem noch diese leckeren Eclats… das sind geschrotete und gemältze Weizenkeimlinge! Ich warne euch, kauft die bloss nicht! Die machen wirklich süchtig… ich würde sie am liebsten auf jedes Brot und in jeden Brot- oder Brötchenteig  machen… die machen Brote nochmal so richtig besonders!

Als Triebmittel habe ich nur aufgefrischten Lievito Madre genommen. Wenn ihr mehr oder weniger Kartoffeln habt, füllt sie einfach mit soviel Wasser auf, dass es insgesamt ca. 460 g sind. Dann erst alles verkneten und und das restliche Wasser schluckweise dazugeben, falls nötig.

IMG_3062

Bratkartöffelchen, 1 Brot von 1150 g oder 2 kleine Brote von je 575 g oder 3 kleine Brote von je 380 g

Kategorie Brote, Brote mit Lievito Madre
Triebmittel Lievito Madre

Zubehör

  • Knetmaschine oder Thermomix

Zutaten
  

  • 160 g Bratkartoffeln vom Vortag, bei mehr oder weniger auf Flüssigkeitsmenge achten
  • 200 g Emmer-Vollkornmehl, alternativ Khorasan-Vollkornmehl, Dinkel-Vollkornmehl, Weizen-Vollkornmehl
  • 300 g Breadflour von bongu, alternativ Manitoba, T55, T65 oder Tipo 0
  • 50 g Eclats von bongu,
  • 350 g Wasser + 25 g Wasser
  • 200 g Lievito Madre, vorher aufgefrischt
  • 1 TL Zucker
  • 10 g Salz, je nachdem wie würzig die Bratkartoffeln sind, mehr oder weniger
  • Eclats zum Bestreuen

Anleitungen
 

Zubereitung in der Kenwood/Häussler

  • Die Bratkartoffeln mit 350 g Wasser pürieren. Zusammen mit dem Mehl, Eclats, Lievito und Zucker in die Schüssel geben und 4 Minuten auf kleinster Stufe vermischen. Weitere 9 Minuten auf höchster Stufe kneten (Kenwood Stufe 1). Die 25 g Wasser schluckweise zugeben, solange der Teig noch Flüssigkeit aufnimmt. Nach 6 Minuten das Salz dazugeben.

Zubereitung in der Ankarsrum

  • Teigabstreifer und Walze einsetzen. Die Bratkartoffeln mit den 350 g Wasser pürieren. Zusammen mit dem Mehl, Eclats, Lievito und Zucker in die Schüssel geben und 6 Minuten auf kleinster Stufe vermischen. Weitere 14 Minuten auf Stufe 2 kneten. Die 25 g Wasser schluckweise zugeben, solange der Teig noch Flüssigkeit aufnimmt. Nach 10 Minuten das Salz dazugeben.

Zubereitung im Thermomix

  • Die Bratkartoffeln mit den 350 g Wasser auf Stufe 4 / 15 Sekunden pürieren. Mehl, Eclats, Lievito und Zucker dazugeben und 6 Minuten / Teigstufe kneten. Die 25 g Wasser schluckweise über die Deckelöffnung zugeben, solange der Teig noch Flüssigkeit aufnimmt. Nach 4 Minuten das Salz über die Deckelöffnung dazugeben.

Stockgare

  • Den Teig in eine leicht geölte Schüssel mit Deckel geben und einmal rundum falten. 6 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Nach 30, 60 und 90 Minuten einmal rundum falten. 16-20 Stunden kühlstellen, so wie es am besten zeitlich passt.

Formen

  • Gleich aus dem Kühlschrank raus rundwirken (ich habe 3 kleine Brote von jeweils 425 g gemacht). Die Oberfläche mit Wasser einsprühen und in Eclats wälzen. Mit dem Schluss nach oben in einen leicht bemehlten runden Gärkorb legen.

Stückgare

  • Abgedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen (alternativ 1 Stunde bei 28-30 Grad).

Backen

  • Backofen auf 250 g Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech oder den Backstahl mit aufheizen. Den Teiglinge aus dem Gärkorb auf Backfolie stürzen und einschneiden. Einschießen und 10-15 Minuten bei 250 Grad backen. Gleich beim Einschießen den Ofen schwaden oder mit Wasser einsprühen. Nach 15 Minuten den Backofen auf 200 Grad runterschalten und den Dampf ablassen. Weiter 30 Minuten (bzw. bei 2 oder 3 kleinen Broten 20-25 Minuten) backen.
Tried this recipe?Let us know how it was!

IMG_3048

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Fa. bongu  und der Fa. Urkornpuristen und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir selbst geschrieben und enthalten ausschließlich meine persönliche Meinung über die Produkte.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen