Kartoffel-Blumenkohl-Auflauf mit Salsicce-Bällchen

 

facebookcover

♥♥♥

IMG_3687

♥♥♥

Dieser wunderschöne Blumenkohl lief mir gestern beim Einkauf über den Weg…. mußte ich natürlich probieren. Ich habe einen Auflauf mit Kartoffeln und Salsicce in einer leckeren Pecorinosoße daraus gemacht.

Diese aussergewöhnliche Farbe bekommt der Blumenkohl übrigens durch Antocyane. Dabei handelt es sich um wasserlösliche Farbstoffe, die z.B. auch den Rotkohl färben.

Salsicce habe ich immer im Tiefkühlschrank. Ich kaufe sie nur noch bei meinem italienischen Feinkosthändler Harald L. Bremer, weil sie einfach unvergleichlich gut sind. Man bekommt in Deutschland auch gute Salsicce, aber kein Vergleich zu diesen, den Salsicce di puro Suino von der Fa. Mori. Das Familienunternehmen Mori verarbeitet sein Fleisch nach alter Tradition und achtet auf natürliche Herstellung seiner Erzeugnisse – auf bestes Fleisch und natürliche Gewürze, ohne Konservierungs- oder Farbstoffe! Und das schmeckt man bei diesen Würstchen raus … ein ganz zartes, dezent gewürztes Brät, dass in Pastasoßen herrlich schmeckt! Aber auch so als Würstchen gebraten oder gegrillt oder als Klößchen. Der Pancetta bei Harald L. Bremer ist ebenfalls von der Fa. Mori und auch sehr lecker! Empfehlen kann ich auch die San Marzano-Tomaten, die italienischen Salamis, den Pecorino und die gerösteten Piemonter Haselnüsse. Alles herausragend gut! Die Weine sind bestimmt auch sehr lecker… kann ich aber nicht beurteilen, da ich Wein nur zum Kochen nehmen!

Der Blumenkohl schmeckt sehr fein! Viel dezenter, ohne den typische Kohlgeschmack! Er passt wunderbar zu den würzigen Salsicce und zusammen mit den Kartoffeln und der Soße oberlecker!

IMG_3675

 

IMG_3672

♥♥♥

IMG_3703

♥♥♥

Zutaten für 4 Personen

  • 900 kg Kartoffeln festkochend (ich habe französische lilane Kartoffeln genommen)
  • 1 Blumenkohl lila-pink, alternativ normaler weißer
  • 4 Salsicce, alternativ grobe Bratwurst
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 Schalotten
  • 1 TL Weizenmehl
  • 1/8 l Weißwein
  • 200 ml Gemüsefond selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauften, alternativ Gemüsebrühe und 1/8 l Wasser oder 1/8 l von der Blumenkohlbrühe
  • 1 TL Gemüsebrühe selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 200 ml Sahne
  • 50 g geriebener Pecorino + 20 g zum Bestreuen
  • 50 g Frischkäse natur
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat frisch gerieben
  • 2-3 EL Semmelbrösel
  • etwas Olivenölspray (muss nicht sein!) oder Butter

 

Die Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser garen.  Abschütten und in die gefettete Auflaufform geben. Ich sprühe sie mit Olivenölspray ein!

Den Blumenkohl in Röschen teilen und in Salzwasser ca. 10 Minuten leicht bissfest garen. Während dem Kochen wird übrigens das Wasser blau und der Blumenkohl auch eher dunkellila. Wer ihn so lila will, wie er eigentlich ist, kann ihn entweder über Dampf garen oder Essig mit ins Wasser geben!

Blumenkohl abschütten und auf den Kartoffeln verteilen.

IMG_3679

Die Schalotte würfeln und in der Butter anschwitzen. Mehl dazugeben, kurz mit anschwitzen. Unter Rühren mit einem Schneebesen Wein und Fond zugeben und etwas einkochen. Gemüsebrühe, Pecorino, Frischkäse und Sahne dazu geben und einkochen, bis die Soße etwas dicker wird. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Aus dem Salsiccebrät kleine Bällchen formen und in Olivenöl rundherum anbraten.

IMG_3680

Die Salsiccebällchen auf dem Auflauf  verteilen. Die Soße darüber gießen.

Mit Semmelbrösel und Käse bestreuen.

IMG_3685

Mit Olivenölspray besprühen. Alternativ kann man auch Butterflöckchen drauf machen, mit dem Spray ist es nicht ganz so fettig! Bei 200 Grad 30 Minuten goldbraun backen.

♥♥♥

IMG_3688

♥♥♥

IMG_3695

♥♥♥

MerkenMerken

Advertisements

Kommentar verfassen