Stuten mit Holunderblüten – nur mit LM


 

400dpiLogo

♥♥♥

IMG_2331

♥♥♥

Von den letzten Holunderblüten, die ich dieses Jahr noch gefunden habe, habe ich einen Hefestuten gemacht. Genauer gesagt einen LM-Stuten, denn Hefe ist gar keine drin. Die Blüten wurden über Nacht in Milch mit Butter eingelegt, am nächsten Tag kurz darin erwärmt und dann durchgesiebt. Dadurch bekommt der Stuten einen sehr leckeren Holunderblütengeschmack und er duftet wunderbar danach.

Den Teig habe ich am Vortag nachmittags gemacht und einige Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Abends wurden die Stuten geformt und in eine Kastenform gegeben. Dann über Nacht in den Kühlschrank und gleich morgens gebacken. Sie sind im Kühlschrank ungefähr um das 3-fache aufgegangen, also genug Platz in der Form lassen.

♥♥♥

IMG_2334

♥♥♥

IMG_2340

♥♥♥

Zutaten für 2 kleine oder 1 großen Stuten

  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 10 Holunderblütendolden

Die Milch mit der Butter erhitzen. Etwas abkühlen lassen und noch warm über Holunderblüten gießen. Mindestens 12 Stunden ziehen lassen.

  • 120 g Lievito Madre aus dem Kühlschrank (Anleitung zum selbst machen und weitere Infos hier)
  • wer keinen Lievito Madre hat, kann statt dessen 5 g frische Hefe nehmen
  • 1/2 TL Salz
  • 50-100 g Zucker (je nachdem wie süß ihr ihn wollt)
  • 2 Eier
  • 520 g Weizenmehl 550
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauften
  • 1 Zitrone
  • Holundermilch

Zum Einstreichen:

  • 1 Eigelb
  • Sahne
  • Hagelzucker

 

Zitronenschale abreiben, Zitrone auspressen. Holundermilch erhitzen und durch einen feinen Sieb geben.

Zubereitung in der Teigmaschine

Alle Teigzutaten in die Teigknetmaschine geben und 2 Minuten auf niedrigster Stufe und weitere 3 Minuten auf mittlerer Stufe kneten.

Zubereitung im Thermomix

Alle Teigzutaten mit in den Topf geben und 5 Minuten / Teigstufe verkneten.

♥♥♥

Den Teig in einer Schüssel mit Deckel geben und bei Raumtemperatur 4-6 Stunden gehen lassen. Nach 2-3 Stunden einmal falten.

Den Teig auf eine Backunterlage geben, mehrmals falten und in 2 Hälften teilen (falls er in eine große Form kommt, nicht teilen).  Jede Hälfte in 3 gleich große Stücke teilen und diese jeweils zu einem Strang ausrollen.

IMG_2321

Jeweils 3 Stränge zu einem Zopf formen.

IMG_2323

Die schwarzen Böbelchen in meinem Teig sind übrigens vom selbstgemachten Vanillezucker. Ich mahle die Schoten immer komplett mit! Die Zöpfe in zwei kleine gefettete Kastenformen (bzw. 1 große) legen.

IMG_2324

Die Kastenformen mit einem Tuch abdecken und in eine große Plastiktüte geben. Verschließen und über Nacht kaltstellen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eigelb mit der Sahne mischen und die Oberflächen damit einpinseln. Mit Hagelzucker bestreuen.

IMG_2327

Auf der mittleren Schiene 45 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen. Nach 20 Minuten auf 170 Grad runterschalten. Den Kuchen rausholen und noch 10 Minuten in der Form stehen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

♥♥♥

IMG_2330

♥♥♥

IMG_2332

Advertisements

6 Kommentare

  1. Hallo Valesa.
    Muss ich unbedingt ausprobieren.
    Da ich selbst keine Holunderblüten habe und die am Straßenrand stehenden Sträucher schon am verwelken sind, habe ich mir überlegt, Holunderblüten Sirup zu verwenden. Was hälst du von dieser Idee und was meinst du, wieviel Sirup ich verwenden könnte?
    Liebe Grüße
    Helga

    Gefällt mir

    • Ich habe mir auch schon überlegt, wie man den außerhalb der Holunderblütenzeit machen kann und bin zu dem gleichen Einfall gekommen! Ich habe mir überlegt, die Milch durch 100 ml Holunderblütensirup zu ersetzen… vielleicht dann weniger Zucker! LG Valesa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s