Dinkel-Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

 

IMG_1760

Nach meinem Amerikanischen Buttertoast und Amerikanischen Butter-Vollkorntoast habe ich letzte Woche noch einen neuen reinen Dinkeltoast gemacht. Ähnlich wie beim Buttertoast habe ich am Vortag einen Hefevorteig mit Buttermilch angesetzt. Da Dinkelbrot schnell trocken wird, kam außerdem ein Kochstück mit rein. Dazu wird einfach Wasser mit Mehl aufgekocht, bis es andickt und ein paar Stunden stehen gelassen. Das bringt Feuchtigkeit in den Teig und hält es länger frisch. Im Hauptteig ist Lievito Madre und fast 1/3 der Mehlmenge ist frisch gemahlener Dinkel!

Der Toast ist super lecker geworden, fast noch besser als mein Amerikanischer Buttertoast, wenn man Dinkel mag. Er schmeckt auch nach Tagen ganz frisch und ist in der Krume schön fluffig!

IMG_0912

♥♥♥IMG_1184

Zutaten für 1 Toast

 

Hefevorteig

  • 100 g Buttermilch
  • 100 g Dinkelmehl 1050
  • 3 g frische Hefe

Alle Zutaten vermischen und bei Raumtemperatur 12 Stunden gehen lassen. Er kann im Kühlschrank auch länger gehen!

Kochstück

  • 50 g Dinkelmehl 1050
  • 250 g Wasser

Wasser aufkochen und das Mehl einrühren. Rühren bis die Masse richtig eingedickt ist. Mindestens 3 Stunden abkühlen lassen. Das Kochstück kann auch am Vortag gemacht und nach Abkühlen in den Kühlschrank gestellt werden.

Hauptteig

  • Hefevorteig
  • Kochstück
  • 150 g Dinkel oder Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 50 g Lievito Madre, am Vortag gefüttert und über Nacht draussen stehen gelassen (wer keinen LM hat, nimmt beim Hauptteig noch 5 g frische Hefe dazu)
  • (5 g frische Hefe, falls kein LM vorhanden ist)
  • 10 g Salz
  • 3 TL Honig
  • 50 g Butter

Zubereitung im Thermomix

Dinkel in den Topf geben und auf Stufe 10 / 90 Sekunden fein mahlen.

Hefevorteig mit Kochstück, Lievito, Salz und Honig in den Topf geben und auf Stufe 4 / 30 Sekunden vermischen. Restliches Mehl dazu geben und auf der Teigstufe / 2 Minuten kneten. Butter in den Topf geben und weitere 2 Minuten / Teigstufe kneten.

Zubereitung in der Teigmaschine

Dinkel fein mahlen. Bei der KitchenAid Mockmill feinste Stufe (ich drehe noch ein wenig weiter als die feinste Stufe nach rechts, ca. 1-2 cm, dann wird es noch feiner).

IMG_0875

Alle Zutaten, außer der Butter,  in den Topf geben und auf kleinster Stufe 2 Minuten kneten. Die Butter dazu geben und weitere 2 Minuten unterkneten.

♥♥♥

Den Teig 3 Stunden gehen lassen. Nach jeweils 1 und 2 Stunden nochmal falten und rundwirken.

Den Teig auf ein leicht bemehltes Backbrett geben (ich nehme Dinkel- oder Weizendunst), Teiglinge von ca. 180 g abwiegen und rundwirken.

IMG_1725

Von unten zur Mitte falten, etwas aufrollen und nebeneinander in eine gefettete Backform setzen.

IMG_1723

Alternativ den ganzen Teig langwirken und in eine gefettete Kastenform geben (die Form sollte nicht viel mehr wie halb gefüllt sein).

IMG_0885

Eine weitere Stunde gehen lassen. Nach 45 Minuten einschneiden. Ich habe gleich die doppelte Teigmenge gemacht und daraus einen großen und 2 kleinere Toasts gemacht.

IMG_0892

IMG_1727

Dann bei 200 Grad Ober- und Unterhitze 45 Minuten backen. Den Ofen nicht schwaden!

IMG_1762

♥♥♥

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Fa. Mockmill und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir selbst geschrieben und enthalten ausschließlich meine persönliche Meinung über die Produkte.

 

Werbeanzeigen

29 thoughts on “Dinkel-Buttertoast”

  • Hallöchen, wollte nur mal fragen ob ich anstatt des LMs auch Roggensauerteig nehmen könnte ?? Würde gerne auf die Hefe verzichten und habe erst gestern angefangen einen LM anzusetzen. Möchte aber am Wochenende gerne dein Toastbrot probieren 😀
    Glaube ich hab die auch schon in ner Gruppe (BrotBackenMachtGlücklich) bei FB was posten sehen…
    Gruß Thee Schlund

  • Hallo Valesa, ich bin auf der Suche nach einem Rezept ohne Weizen (die Allergie ist mal wieder vorgekommen, habe es wohl in letzter Zeit übertrieben mit den Weizenrezepten). Kann ich den Vorteig und das Kochstück auch mit 630 Dinkelmehl herstellen? Oder ist es besser mit Dinkelvollkorn? Ich habe gerade kein 1050er Mehl im Haus und würde gern trotzdem das “super Toast” backen 🙂 Geht das und muss ich dann mehr Wasser nehmen? Danke schon mal im voraus. LG Nici

    • Kannst du auch… du musst dann nur rausfinden, wieviel du einfüllen kannst! Der geht noch ziemlich auf! Die Zeit und Temperatur bleibt gleich! LG Valesa

  • Hallo. Bin absoluter neuling und möchte gerne das Toastbrot ohne hefe aber mit hefewasser backen. Wenn du schreibst zb X gr hefe, kann ich dann x gr hefewasser nehmen oder Haut das nicht hin? Hab gestern mein erstes dinkelbrot gebacken mit hefewasser. Es war nicht perfekt weil nicht ganz auf gegangen, warum weiß ich nicht, aber is trotzdem lecker geworden 😀 glg aus Kärnten

    • Liebe Sonja, wenn du da so ein Neuling bist, würde ich dir raten, erst mal nur nach Rezept zu backen… mit dem Hefewasser das braucht ein wenig Gefühl, das lässt sich nicht einfach so umrechnen, zumal jedes Hefewasser unterschiedlich gärig ist! Falls du auch bei Facebook bist, da hab ich eine Gruppe, in der es bereits ganz viel Hefewasser-Rezepte in der Dropbox gibt! LG Valesa

  • Hallo Valesa,
    brauche SCHNELL Deine Hilfe !!!
    Habe den Teig angerührt, aber er ist total bröckelig.
    Da fehlt doch Flüssigkeit?!
    Bitte antworte schnell! Dank im Voraus !
    VG, Daggi

    • Liebe Dagmar, laut Rezept kommt da keine Flüssigkeit mehr in den Hauptteig! Ich denke mal, dass du dich da irgendwo vermessen oder verwogen hast! Dann gib einfach schluckweise noch Wasser dazu, bis die Konsistenz stimmt! LG Valesa

      • Hallo Valesa,
        Du hattest Recht. Der Fehler lag auf meiner Seite – ich schäm mich so!
        Hatte die doppelte Menge Teig gemacht und beim drauf achten überall die doppelte Menge zu nehmen (war heute zum Schreiben zu faul), habe ich das Mehlkochstück irgendwie zur Seite gestellt und damit zu den Zutaten für den nächsten Teig … Da ist es mir Gottseidank aufgefallen 🙂
        Da ich den Toastteig in der Backliste wegen dem Problem ausgeklammert hatte, konnte ich das Mehlstück noch vorsicht von Hand unterkneten. Jetzt sieht er richtig aus. 🙂
        Vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort.
        Ich backe immer wieder gerne nach Deinen Rezepten und habe schon vieles gelernt, weil Du immer so toll erklärst.
        Danke für Deinen tollen Blog!!! Noch viel Spaß und Erfolg damit!!!
        VG, Daggi

  • Super! Deinen amerikanischen Buttertoast lieben wir. Da ich Dinkel immer bevorzugen, freu ich mich über das neue Rezept, Dankeschön

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisches amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, dass wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir lieben […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: