Cashew-Walnuss-Brownie-Kuchen

Print Friendly, PDF & Email

IMG_1010

Ich liebe Schokoladenkuchen und Brownies! Hier habe ich mal einen ganz neuen Browniekuchen mit Cashewkernen und Walnusskernen, viel Schokolade, leckeren Gewürzen und Baileys gebacken. Als kleinen Trick mache ich Rührkuchen mittlerweile immer mit Backpulver und Natron… so geht er toll auf und wird schön luftig. Der Guss ist aus Sahne, Schokolade und ebenfalls Baileys und so gemacht, dass er etwas weich bleibt, also nicht wie Kuvertüre fest wird.

Der Kuchen ist ein Traum…. ich finde ihn wirklich unfassbar lecker und mußte mich sehr zusammenreissen, nicht noch ein Stück zu essen… was mir sonst bei Kuchen nicht so passiert! Wunderbar fluffig und feucht, durch die Nüsse trotzdem mit Biss, wunderbar schokoladig und einfach nur lecker!

IMG_1015

Zutaten

  • 100 g Cashewkerne
  • 100 g Walnusskerne
  • 200 g dunkle Schokolade
  • 150 g brauner Zucker (oder weisser)
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufter
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Butter
  • 150 g Weizenmehl 550
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Zimt
  • etwas Abrieb von 1 Tonkabohne
  • 1/2 TL Orangenschale selbstgemacht (Rezept hier) oder frisch von Bioorange
  • 4 Eier
  • 6 EL Baileys

Guss

  • 100 g Sahne
  • 130 g dunkle Schokolade
  • 4 EL Baileys
  • Nusskrokant gehackt oder Deko nach Belieben

Zubereitung im Thermomix

Walnüsse und Cashewkerne im Thermomix auf Stufe 6 / 2 Sekunden grob zerkleinern. Umfüllen.

Schokolade zerbrechen und mit der Butter im Thermomix 50 Grad / Stufe 3 / 3 Minuten schmelzen.

Eier, Vanillezucker, Zucker, Baileys und Salz zugeben und 1 Minuten / Stufe 3 aufschlagen. Nussmischung, Mehl, Natron und Backpulver, Zimt, Tonkaabrieb und Orangenschale zugeben und 30 Sekunden / Linksdrehung untermischen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Form (Rand gefettet) geben.

IMG_0971

Bei 180 Grad 60 Minuten backen (Ober- und Unterhitze).

Den Kuchen rausnehmen und Rand entfernen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

IMG_0985

Für den Guss die Sahne mit dem Baileys erhitzen und die Schokolade darin auflösen. Kuchen noch lauwarm mit dem Guss überziehen und mit dem Nusskrokant bestreuen.

Zubereitung ohne Thermomix

Walnüsse und Cashewkerne grob hacken.

Schokolade zerbrechen und mit der Butter im Wasserbad schmelzen.

Eier, Vanillezucker, Zucker, Baileys, den Gewürzen und Salz aufschlagen. Die Schokolade unterrühren.  Nussmischung, Mehl, Natron und Backpulver, Tonkaabrieb, Zimt und Orangenschale zugeben und vorsichtig untermischen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Form (Rand gefettet) geben.

Bei 180 Grad 60 Minuten backen (Ober- und Unterhitze).

Kuchen aus dem Backofen nehmen und den Rand entfernen. Etwas abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.

Für den Guss die Sahne mit dem Baileys erhitzen und die Schokolade darin auflösen. Kuchen noch lauwarm mit dem Guss überziehen und mit dem Rest von der Nussmischung bestreuen.

IMG_1022

♥♥♥

Werbeanzeigen

4 thoughts on “Cashew-Walnuss-Brownie-Kuchen”

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisch amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, das wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: