Rhabarber-Quark-Kuchen mit Streuseltopping


400dpiLogo

♥♥♥

IMG_0271 1

♥♥♥

Ich liebe Rhabarber! Daher gibt es bei uns über die leider sehr kurze Rhabarberzeit immer wieder Rhabarberkuchen in verschiedenen Varianten! Eine weiteren Rhabarberkuchen habe ich bereits im Blog – Rhabarber-Puddingkuchen mit Baiserhaube… auch sehr lecker!

Mein absoluter Favorit ist aber dieser Rhabarber-Käsekuchen. So backe ich ihn seit vielen Jahren. Dieses Mal in einer viereckigen Form, die ich vor kurzem gekauft habe und jetzt endlich mal ausprobieren wollte. Der Kuchen kann natürlich auch in einer normalen runden Form gebacken werden.

Der Boden ist ein einfacher Mürbteig und wird noch zusätzlich mit ungezuckerten Löffelbiskuits belegt. Darauf kommt dann ein eingekochtes Püree aus Rhabarber. Wenn man davon mehr möchte, nimmt man einfach die doppelte Menge. Ich finde es aber genau so am besten. Wenn es mal schneller gehen muss, kann man auch einfach ein  Glas Rhabarbermarmelade nehmen oder sich diese auch für das restliche Jahr vorkochen (Rezept hier)! So kann man auch mal im Herbst oder Winter diesen leckeren Kuchen machen! Darauf kommt dann noch eine Schicht Quarkcreme und ein Streuseltopping. Mmmmhhh… ich glaub ich muss gleich nochmal los, Rhabarber kaufen! Denn leider ist er schon alle…. !

♥♥♥

IMG_0286

♥♥♥

Zutaten für 1 Kuchen

Reihenfolge Thermomix

  1. Eischnee für Quarkfüllung
  2. Rhabarber kochen
  3. Mürbteig
  4. Streusel
  5. Quarkfüllung

 

Mürbteig:

  • 200 g Weizenmehl 550
  • 125 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1/2 TL Zitronenschale (von Zitrone unten in der Füllung)
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver

 

Zubereitung im Thermomix

Mehl, 125 g Butter, 100 g Zucker, 1 Ei und Backpulver in den Topf geben. 30 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Umfüllen und 1 Stunde kaltstellen.

 

Zubereitung ohne Thermomix

Butter mit dem Ei und Zucker schaumig rühren. Backpulver und Mehl unterrühren. Den Teig 1 Stunde kaltstellen.

♥♥♥

Füllung

1. Füllung

  • Löffelbiskuits (ich nehme die ohne Zuckerbelag)

 

2. Füllung

  • 900 g Rhabarber (geschält 780 g)
  • 70 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Zitronensaft
  • (50 g Wasser)

oder alternativ 1 Glas Rhabarbermarmelade

 

3. Füllung 

  • 500 g Quark 40 %
  • 70 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz

 

Den Rhabarber schälen. Vanilleschote aufschneiden und Mark auskratzen. Die Vanilleschote kommt dann in mein Glas mit Zucker für den nächsten Vanillezucker.

Zubereitung im Thermomix

Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz in den Topf geben, Schmetterling aufsetzen und auf Stufe 4 / 3 Minuten steifschlagen. Umfüllen.

Rhabarber in dicke Stücke schneiden und mit 70 g Zucker, 1 EL Zitronensaft und Vanillemark in den Topf geben. Auf Stufe 3 / 6 Sekunden zerkleinern.  Auf Stufe 3 / 10 Minuten / 100 Grad weich kochen. In einen sehr feinen Sieb geben und abtropfen lassen. Den Topf ausspülen. Dann erst den Teig und die Streusel oben im Rezept machen.

Eigelb mit der Butter, Zucker, Vanillezucker, 2 EL Zitronensaft und Quark in den Topf geben und auf Stufe 4 / 1 Minute vermischen. Zum Eischnee geben und unterheben.

Zubereitung ohne Thermomix

Den Rhabarber in dünne Stücke schneiden und mit 70 g Zucker, 1 EL Zitronensaft, Vanillemark und Wasser in einen Topf geben und 10 Minuten weichkochen. In einen sehr feinen Sieb geben und abtropfen lassen.

Eier trennen. Die Butter mit dem Zucker und 4 Eigelb schaumig rühren. Den Quark und Vanillezucker untermischen. Eiweiß steifschlagen und unterheben.

♥♥♥

Streusel

  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker selbstgemacht oder gekauft
  • 100 g Weizenmehl 550

 

Zubereitung im Thermomix

Alle Zutaten in den Topf geben und  30 Sek. auf Stufe 4 vermischen.

 

Zubereitung ohne Thermomix

Alle Zutaten mit dem Handrührgerät oder mit der Hand zu Streusel verkneten.

♥♥♥

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

Fertigstellung

Den Boden einer runden oder eckigen Form mit Backpapier auslegen. Den Boden mit 2/3 vom Teig auslegen und aus dem Rest einen Rand hochziehen (dazu am besten die Händen bzw. Finger etwas bemehlen). Die Löffelbiskuits auf dem Teig verteilen.

IMG_0264 1

Die abgekühlte Rhabarbermasse darauf verteilen.

IMG_0266 1

Die Quarkcreme darauf geben. Rand mit dem Finger soweit runterschieben, dass 1 cm stehen bleibt.

IMG_0267 1

Auf der mittleren Stufe 30 Minuten backen. Rausholen und vorsichtig die Streusel darauf verteilen.

IMG_0268 1

Weitere 30 Minuten backen.

Die Form 10 Minuten stehen lassen. Dann den Rand entfernen und den Kuchen ganz abkühlen lassen.

♥♥♥

Advertisements

5 Kommentare

  1. Liebe Valesa,
    seit geraumer Zeit kenne ich Deinen Blog, den ich sehr gelungen finde. Das Rezept für Deinen Rhabarberkuchen interessiert mich sehr. Ich möchte ihn gerne dieses Wochenende nachbacken. Vielleicht könntest Du mir die Grösse Deiner viereckigen Form mitteilen oder sogar – noch besser – die Marke bzw. den Hersteller und ob es eine Form in der Art einer Springform ist, die man seitlich mit einem Hebel aufmachen kann. Würde mich über eine Antwort sehr freuen. Vielen Dank im voraus und ganz liebe Grüsse aus Klagenfurt von Marlies

    Gefällt 1 Person

      • Liebe Valesa, danke nochmals für deine Antwort wegen der Grösse und Marke der viereckigen Springform. Habe den Kuchen nachgebacken und er hat hervorragend geschmeckt. Ich habe allerdings 1 kg Rhabarber genommen und wahrscheinlich deswegen keinen Platz mehr für die Streusel gehabt. War schade. Werde ich aber noch einmal mit der von dir angegebenen Menge Rhabarber versuchen in der Hoffnung, dass der Kuchen dann weniger aufgeht und noch Platz für den Streusel bleibt. Schönen Sonntag noch und liebe Grüsse von Marlies

        Gefällt mir

  2. Mhm lecker … Danke für das Rezept.
    Ich stöbere so gerne auf deinem Blog … zurzeit ist ja Bärlauch angesagt … das Bärlauchsalz trocknet gerade.
    Hab Dank für deine Rezepte und viele Ideen. Ich komm kaum hinterher.

    Herzliche Grüße aus dem Allgäu
    Hilde

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s