Tomatensoße „Napoli“ auf Vorrat


400dpiLogo

♥♥♥

20160827_161047

♥♥♥

Aktuell ist wieder überall in den Gärten Tomatenernte angesagt! Auch im Handel sind die Tomaten jetzt überall sehr günstig zu haben und vor allem haben sie jetzt ein richtig gutes Aroma1 Daher habe ich heute einen großen Pott voll Tomatensoße eingekocht. Ich koche die Tomaten mit weiteren Zutaten ca. 1,5 Stunden in einem großen Topf und püriere die Soße anschließend im Thermomix. So erspare ich mir das Häuten und Entfernen von den Kernen. Im Thermomix wird sie ganz fein, es sind keinerlei Häute und kaum noch Kerne zu sehen. Ich denke, dass es auch mit einem Pürierstab gut gehen sollte. Anschließend wird die Soße nochmal aufgekocht und abgeschmeckt und dann heiß in Schraubgläser gefüllt. Sie braucht nicht noch zusätzlich eingeweckt zu werden. Auf diese Art mache ich z.B auch Bolognesesoße oder Fonds und mir ist noch nie etwas schlecht geworden. Wer keine frischen Kräuter hat, kann auch getrocknete nehmen.

Wir essen die Tomatensoße oft einfach pur zu Nudeln, manchmal auch noch verfeinert mit Sahne oder Frischkäse und frischen Kräutern. Außerdem verwende ich sie weitere Nudelsoßen, z.B. mit Salsicce oder Thunfisch oder für Lasagne.

Wer sich nur eine Portion zubereiten möchte, kann einfach alle Zutaten durch 10 teilen!

♥♥♥

20160827_161209

♥♥♥

Zutaten für ca. 10 Schraubgläser 

  • 3250 g Tomaten
  • 5 große Zwiebeln
  • 3 TL Knoblauchpaste (Rezept hier) oder 6 Knoblauchzehen, dann mehr Salz verwenden
  • Olivenöl
  • 200 g Tomatenmark
  • 500 ml Rotwein
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 4 Zweige frischer Oregano
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 TL Zucker
  • 3 EL Tomatensoßengewürz (Rezept hier) oder alternativ mehr Gemüsebrühe
  • 2 TL Mediterrane Gemüsebrühe (Rezept hier) oder andere Gemüsebrühe
  • 3 TL Meersalz
  • 1 TL Fleur de Sel
  • schwarzer Pfeffer

 

Die Zwiebeln schälen und entweder halbieren und fein würfeln oder vierteln und im Thermomix auf Stufe 6 / 3 Sekunden zerkleinern.

Soviel Olivenöl in einen großen Topf geben, dass der Boden bedeckt ist. Die Zwiebeln darin andünsten, bis sie etwas Farbe bekommen.  Die Tomaten vierteln und den Stunk entfernen.

20160827_153530

Zu den Zwiebeln geben, 10 Minuten mit andünsten und immer wieder rühren. Knoblauchpaste und Tomatenmark kurz mitdünsten und mit dem Wein ablöschen.

Thymian, Oregano und Basilikum von den Stielen zupfen und mit dem Zucker, Meersalz, Lorbeerblatt, Gemüsebrühe und Tomatensoßengewürz in die Soße geben.

20160827_155742

Unterrühren, Topf mit Deckel verschließen und 1,5 Stunden sanft köcheln lassen.

20160825_160525

Lorbeerblätter entfernen. Ich gebe die Soße dann portionsweise in den Thermomix, den Topf immer etwas mehr als zur Hälfte füllen und 30 Sekunden / Stufe 7 pürieren. Dann die gesamte Soße nochmal aufkochen, mit Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken.

20160825_172551

Heiß in Schraubgläser füllen. Sofort verschließen. Kurz auf den Kopf stellen, dann umgedreht abkühlen lassen.

Ich habe die Soße nicht fertig abgeschmeckt, damit sie zu allem passt! Das muss also nach Geschmack noch gemacht werden!

Die Soße hält bei uns ca. 6 Monate, dann ist sie alle. Ich denke, dass sie mit Sicherheit 1 Jahr oder auch länger haltbar ist! Es ist nicht nötig, sie nochmal extra im Backofen oder Einwecktopf zu sterilisieren! Es ist nur wichtig, sauber zu arbeiten, also die Gläser und Deckel vorher mit kochendem Wasser zu sterilisieren! Wer sich nicht traut, kann die Gläser noch zusätzlich, wie unten beschrieben, einwecken!

♥♥♥

20160827_161131

♥♥♥

Die Soße muss dann nur nochmal kurz aufgekocht werden. Verfeinert werden kann sie mit:

  • etwas Butter
  • Sahne, Schmand oder Creme fraiche
  • frischen oder getrockneten Kräutern
  • Frischkäse
  • einem Schuss Wein
  • Schmelzkäse

Toll als Grundlage für eine Thunfisch-Tomatensoße, für Hackfleisch- oder Salsicce-Soße oder einfach pur zu Nudeln, zu Fleischgerichten, Lasagne, für eine Gemüsepfanne oder was einem sonst noch so einfällt!

 

♥♥♥

Einwecken:

Die Soße noch ganz heiß in sterile Schraubgläser verteilen (Die Gläser direkt davor mit kochendem Wasser ausspülen, die Deckel für 1-2 Minuten in kochendes Wasser legen). Die Fettpfanne des Backofens 2 cm hoch mit Wasser füllen und bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Ofen auf die unterste Leiste stellen. Wenn die Temperatur erreicht ist, die Gläser darauf stellen und darauf achten, dass sie sich nicht untereinander berühren. Backofen auf 150° zurück stellen und 90 Minuten einkochen lassen.  Den Ofen ausschalten und die Gläser weitere 30 Minuten im geschlossenen Ofen lassen.

♥♥♥

Ich habe die Gläser mit einem Kreidestift beschriftet. Wer lieber Aufkleber mag, kann sich diese hier ausdrucken.

Etikett Tomatensoße

Advertisements

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s