Erdbeer-Käsekuchen-Tarte


400dpiLogo

♥♥♥

IMG_6643

♥♥♥

Seit ich so tolle Formen für Quiches oder Tartes habe, mache ich diese total gerne! Der Boden lässt sich rausnehmen und sie sind beschichtet, d.h. die Tarte kann einfach von unten hochgedrückt werden. Diese leckere Erdbeer-Käsekuchen-Tarte habe ich ganz spontan für meinen Göttergatten als Mitbringsel zur Arbeit am Abend vorher machen. Sie besteht aus einem einfachen Tarteteig, der mit Erdbeercurd bestrichen und mit einer Quarkmasse gefüllt ist. Nach dem Backen kommen dann noch Vanille-Erdbeeren und ein Tortenguss drauf – fertig! Statt Erdbeercurd kann man auch Erdbeer-Marmelade nehmen oder es einfach weglassen.

Damit wir auch was davon haben, habe ich die Tarte in einer kleinen rechteckigen Form gebacken und für uns noch 2 kleine Tarteletts aus dem Restteig gemacht. Diese kleinen Tarteletts finde ich übrigens auch ganz toll als Desserts! Das Rezept ist für eine normal große runde Tarteform gedacht!

♥♥♥

IMG_6645

♥♥♥

IMG_6626

♥♥♥

Zutaten für 1 große runde Tarte / 1 rechteckige und 2 kleine Tarteletts oder 8 kleine runde Tarteletts

Teig

  • 200 g Weizenmehl 550
  • 1/2 TL Salz
  • 60 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht
  • 120 g Butter

 

Zubereitung im Thermomix

Alle Zutaten in den Topf geben und auf Stufe 5 / 30 Sekunden vermischen.

 

Zubereitung ohne Thermomix

Alle Zutaten mit dem Handrührer verkneten.

♥♥♥

Den Teig 30 Minuten kühlen. Zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen. Eine Tarteform damit auskleiden.

IMG_6550

♥♥♥

Füllung

  • 250 g Quark 40 %
  • 100 g Schmand
  • 60 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezept hier)
  • 1 Zitrone
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Mondamin
  • 1/2 Glas Erdbeercurd selbstgemacht (Rezept hier)

 

Eier trennen. Die Schale der Zitrone abreiben, Saft von 1/2 Zitrone auspressen.

 

Zubereitung im Thermomix

Schmetterling einsetzen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz in den Topf geben und 2 Minuten / Stufe 3 steif schlagen. Umfüllen. Eigelb, Quark, Schmand, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und -schale und Mondamin in den Topf geben und auf Stufe 3 / 30 Sekunden mischen. Zum Eischnee geben und unterheben.

Zubereitung mit dem Handrührer

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Alle anderen Zutaten, außer dem Curd,  in eine Schüssel geben und cremig rühren. Eischnee unterheben.

♥♥♥

Erdbeercurd dünn auf den Boden verteilen.

IMG_6553

Die Quarkmasse auf dem Curd verteilen, einen kleinen Rand oben frei lassen.

IMG_6554

Im vorgeheizten Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen. Den Ofen abschalten und die Tarte noch 10 Minuten stehen lassen. Rausholen und abkühlen lassen.

♥♥♥

  • 500 g Erdbeeren
  • 1 EL Vanillezucker selbstgemacht oder gekaufter
  • 1 P. roter Tortenguss
  • 1/4 l Wasser
  • entweder 2 EL Vanillezucker oder 4 EL Erdbeersirup selbstgemacht (Rezept hier) mit 1 EL Zucker

 

Die Erdbeeren waschen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem EL Vanillezucker mischen, in einen Sieb mit Schüssel drunter stellen und 30 Minuten abtropfen lassen. Den Saft auffangen und später für den Tortenguss nehmen.

Die abgetropften Erdbeeren ziegelartig auf der abgekühlten Tarte verteilen.

IMG_6559

Für den Tortenguss den abgetropften Erdbeersaft mit Wasser (und Erdbeersirup, falls man den verwendet) auf 250 ml auffüllen. Tortenguss mit Vanillezucker dazugeben, aufkochen und eine Minute köcheln lassen. Kurz abkühlen lassen und auf den Erdbeeren verteilen.

IMG_6563

♥♥♥

IMG_6626

 ♥♥♥

IMG_6623

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s