Werbeanzeigen

Couscous-Bratlinge

Print Friendly, PDF & Email

IMG_4433

Ab und zu gibt es bei uns vegetarische Frikadellen. Ich habe da schon alles Mögliche ausprobiert, vor allem mit Linsen oder Gemüse. Meine Männer sind in der Regel nicht so verrückt drauf. Jetzt habe ich mal ganz andere gemacht: da wir so gerne Couscous essen und der gekocht ja so schön klebt, dachte ich mir, dass sich daraus doch bestimmt gut Frikadellen oder Bratlinge, wie man sie in der Veggiewelt meistens nennt,  machen lassen. Sie sind einfach aus Couscous, Zucchini und ein paar leckeren Gewürzen gemacht.

Meine Männer habe ich damit ausnahmeweise voll überzeugt, sie fanden sie alle sehr lecker, ich übrigens auch! Endlich habe ich ein Rezept für vegetarische Frikadellen, dass ich öfter machen kann. Dass sie so gut gelungen sind, inspiriert mich…. vielleicht werde ich doch mal weitere Kreationen versuchen….

Bei uns gab es dazu Bratkartoffeln, Tzatziki und Salat! Übrigens sind die auch ganz lecker für vegetarische Hamburger!

IMG_4414

Zutaten für 4 Personen (6-8 Frikadellen, je nach Größe)

  • 300 ml Wasser
  • 2 TL Mediterrane Gemüsebrühe selbstgemacht (Rezept hier) oder andere Gemüsebrühe
  • 150 g Couscous
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 3 Knoblauchzehen
  • 1 gelbe Zucchini (oder grüne)
  • 1 TL Curry mild
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Koriander
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL frischer Thymian oder 1/2 TL getrockneter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 EL Schmand
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer

 

Das Wasser mit der Brühe aufkochen, Couscous einrühren und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen.

Zubereitung im Thermomix

Petersilie und Thymian in den Topf geben und auf Stufe 5 / 7 Sekunde zerkleinern. Zum Couscous geben.

Zwiebel schälen und vierteln. Zucchini vierteln. Beides in den Topf geben und auf Stufe 5 / 2 Sekunden zerkleinern. Olivenöl dazu geben und 3 Minuten / Linksstufe 2,5 / 100 Grad andünsten. Knoblauchpaste und Gewürze über den Deckel zugeben und 2 Minuten / Linksstufe 2,5 / 100 Grad ohne Deckel weiter braten. Alles zum Couscous geben. Schmand, Paniermehl und Ei dazugeben und gut vermischen, abschmecken und kalt werden lassen.

Zubereitung ohne Thermomix

Zwiebel fein würfeln. Zucchini raspeln. Petersilie und Thymian fein hacken. Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. Zucchiniraspeln zugeben, 3 Min. mitdünsten, mit Knoblauchpaste, Curry , Paprika, Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma bestreuen und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian und Petersilie untermischen. Alles zum Couscous geben und mit Schmand, Paniermehl und Ei vermischen. Abschmecken und abkühlen lassen.

♥♥♥

8-9 Bratlinge formen und bei mittlerer Hitze in Olivenöl braten.

IMG_4427

♥♥♥

 

 

 

Werbeanzeigen

9 thoughts on “Couscous-Bratlinge”

  • muss es einfach nochmal schreiben: soooo lecker und dann noch zusammen mit “deinen” Buns vom Burger-Rezept!!!!!! DANKE für die tollen Rezepte!!!

  • Das muss ich auf jeden Fall mal probieren! Ich habe schon häufiger kleine Couscous-Bällchen gemacht, aber da kam kein Gemüse rein. Das mit der Zucchini darin ist eine tolle Idee 🙂 Danke für das Rezept!
    LG Hannah von Unsere Testküche

  • DAS klingt wieder mal sehr gut!!! Und couscous mögen wir auch! Ich mag die meisten Veggie-Frikadellen, meine Männer jedoch auch nicht unbedingt 😉
    Also werden bald mal deine ausprobiert!
    Danke fürs Rezept!

  • Hallo,
    das klingt ja super lecker! Aber ich hätte da zwei kleine Fragen, wenn du gestattest:
    1. im Rezept mit Thermomix findet sich Parmesan mit in der Zubereitung – klingt äußerst lecker. Allerdings in der Zubereitung ohne Thermomix nicht mehr, da steht Paniermehl. Muss Parmesan oder Paniermehl verwendet werden?
    2. falls Paniermehl verwendet werden sollte, warum? Binden die Frikadellen nicht schon durch den klebenden Couscous genug oder ist das zum Ausgleich für das Ei? Ei + Paniermehl werden ja an sich als Bindemittel für Hackfleisch/Faschiertes verwendet.
    Danke für die Infos 🙂 Ich werde das Rezept mal ausprobieren und zweierlei Frikadellen machen 😀

    • Vielen Dank für deinen Hinweis, das war tatsächlich ganz einfach ein Schreibfehler und sollte eigentlich Paniermehl heißen! Ich habe bei den Frikadellen einfach alles zusammengeschmissen und mir kamen sie vom Teig her nicht fest genug vor, daher habe ich noch Paniermehl dran gegeben. Mit etwas Parmesan sind sie wahrscheinlich auch ganz lecker! LG Valesa

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

♥♥♥ ♥♥♥ Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie […]

Werbeanzeigen
Lauch-Rahm-Suppe mit Grünkern

Lauch-Rahm-Suppe mit Grünkern

Print Friendly, PDF & Email

Zum ersten mal bin ich dabei, wenn es etwas zu retten gibt. Heute geht es um die Suppe – natürlich nicht die Tütensuppe, sondern eine richtig gute selbstgemachte! Im Frühjahr 2014 fing alles ganz harmlos […]

Werbeanzeigen
Gemüse-Bärlauch-Quiche mit Bärlauchteig

Gemüse-Bärlauch-Quiche mit Bärlauchteig

Print Friendly, PDF & Email

Ich liebe Quiches und Tartes. Sie sind eine tolle Vorspeise und als größere Portion auch ein toller Hauptgang. Und es gibt unzählige Varianten, wie man sie machen kann – sowohl von der Füllung her, wie […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: