Italienische Tomatenbutter

400dpiLogo

♥♥♥

IMG_3026

♥♥♥

Jetzt wo wieder die Grillzeit beginnt, beginnt auch die Grillbutter-Produktion. Ich mache immer unterschiedliche Buttersorten, die ich dann in kleine Döschen oder Förmchen einfriere. So haben wir über den Sommer immer unterschiedliche Buttersorten im TK und müssen die nicht jedes Mal frisch machen. Die zweite Sorte in diesem Jahr ist meine Tomatenbutter, die schmeckt himmlisch lecker – nicht nur zu Gegrilltem, auch einfach so aufs Brot oder geschmolzen über Gemüse und zu Nudeln. Die erste, die ich dieses Jahr bereits gemacht und eingefroren habe, ist eine Bärlauchbutter (Rezept hier).

♥♥♥

IMG_3023

♥♥♥

Zutaten für 250 g Butter

  • 250 g Butter
  • 6 EL Tomatenmark
  • 2 Schalotten
  • 1 TL Meersalz (2 TL, wenn frischer Knoblauch verwendet wird)
  • schwarzer Pfeffer
  • 10 getrocknete Tomaten (ohne Öl)
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin oder 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 4 Zweige Thymian oder 1 EL getrockneter Thymian
  • 4 Zweige Oregano oder 1 EL getrockneter Oregano
  • 3 Zweige Basilikum oder 1 TL getrockneter Basilikum

 

Zubereitung im Thermomix

Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum, Schalotten, Salz, Knoblauch und Tomaten in den Topf geben und 5 Sekunden / Stufe 10 zerkleinern. Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben. Nochmal 5 Sekunden / Stufe 10 zerkleinern. Butter, Tomatenmark und  Pfeffer dazugeben und 1 Minute / Stufe 4 untermischen.

Zubereitung ohne Thermomix

Die frischen Kräuter sehr fein hacken. Die Tomaten im Mixer sehr fein zerkleinern.  Die Schalotten und den Knoblauch ebenfalls sehr fein würfeln. Kräuter mit der weichen Butter, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Schalotten, Tomaten und Tomatenmark gründlich vermischen. Das geht am besten mit dem Handrührer oder dem Pürierstab.

♥♥♥

Ich fülle die Butter dann in kleine Portionsschalen oder eine Pralinenform bzw. Miniguglform. Sie wird einfach mit einem kleinen Löffel eingefüllt und mit einer Kuchenpalette glatt gestrichen. Sie werden dann für eine Stunde eingefroren, rausgenommen und dann in TK-Tütchen oder Dosen umgefüllt. Man kann sie auch in kleine Tupperdosen für mehrere Portionen einfrieren.

♥♥♥

IMG_3015

Ein Kommentar

Kommentar verfassen