Backofen-Kartoffeln mit SourCreme

3 Kommentare

IMG_3170

Wir lieben Backofen-Kartoffeln… vor allem im Sommer als Beilage zu Kurzgebratenem und Gegrilltem. Und dabei muss immer eine selbstgemachte SourCreme sein. Die kann man ja in unglaublich vielen Varianten im Netz finden… mir hat aber keine so wirklich geschmeckt. Daher habe ich ein wenig rumprobiert und für uns die richtige entwickelt. So gibt es die nun schon seit Jahren… und jetzt auch endlich mal im Blog.

Für Backofen-Kartoffeln verwende ich nur große mehligkochende Kartoffeln. Ich schneide mir Alufolie zu, gebe etwas Olivenöl und grobes Salz darauf und wickle die Kartoffeln einzeln ein. Sie brauchen dann je nach Größe 60-70 Minuten. Ich mache die auch sehr gerne als Beilage, weil sie fast keinen Aufwand machen und im Backofen nebenher garen können. Zum Essen werden sie ausgewickelt und kommen längs halbiert auf den Teller. Darauf etwas Salz aus der Salzmühle und einen ordentliche Schlag Sour-Creme…. fertig! Eigentlich bräuchte ich da sonst nichts dazu….

IMG_3168

IMG_3161

Backofen-Kartoffeln mit SourCreme für 4 Personen

Zutaten
  

  • Alufolie
  • 6-8 große mehligkochende Kartoffeln
  • etwas Olivenöl
  • Salz aus der Salzmühle oder grobes Kräutersalz
  • 100 g Quark 40 %
  • 50 g Mayonaise
  • 200 g Schmand
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Knoblauchzehe confiert, alternativ frischer Knoblauch
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Apfelessig, alternativ anderer milder Essig
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

Kartoffeln

  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Alufolie in entsprechend große Vierecke schneiden. Etwas Olivenöl darauf geben und Kräutersalz oder Salz daraufstreuen. Die Kartoffeln waschen, abtrocknen und jeweils eine Kartoffel auf ein Stück Alufolie setzen. Fest einwickeln. Mit der Verschlussseite nach oben in den Backofen geben und je nach Größe 60-70 Minuten garen. Am besten nach 60 Minuten mit einem Schaschlikspieß einstechen, um zu schauen, ob sie innen gar sind.

SourCreme

  • Für die Soße Quark, Mayonaise, Schmand, Zucker und Apfelessig in eine Schüssel geben. Salzen und pfeffern. Knoblauch durchpressen und dazugeben. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und dazugeben. Alles gründlich mit einem Schneebesen verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tried this recipe?Let us know how it was!

IMG_3150

IMG_3166

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Hört sich lecker an??

  2. Inge Keilmann

    Hallo,
    da muss ich doch schmunzeln, dass auch du an diesem ganz einfachen Gericht Gefallen findest.
    Wir haben in einem Imbiss im Bahnhof Köln fast das gleiche gegessen, nur war die Kartoffel aufgedrückt,
    der Schmand drüber und darüber Champignons in Scheiben geschnitten, in der Pfanne angebraten.
    Das hat uns so köstlich geschmeckt, dass sie bei uns nur Kölner Kartoffeln heißen.
    Ein leichtes Gericht, richtig für den Sommer!
    Möchte mich bei dieser Gelegenheit ganz herzlich bedanken für Deinen tollen Blog und die viele Arbeit,
    die damit verbunden ist.
    Herzliche Grüße
    Inge

    • valesaschell

      Das hört sich köstlich an, liebe Inge… manchmal sind die einfachen Sachen wirklich die besten! Ganz lieben Dank! LG Valesa

Kommentar verfassen