Urkorn-Ciabatta-Brötchen „All-in-One“

10 Kommentare

Dieser Beitrag enthält Werbung!

IMG_9047

Diese Urkorn-Ciabatta-Brötchen sind sehr einfach zu machen, da sie nur abgestochen werden. Dabei muss man auch nicht so genau vorgehen… ich finde das gerade bei diesen Brötchen sehr schön, wenn sie alle etwas unterschiedlich sind. Wichtig ist, den Teig nicht mehr groß zu kneten oder sonst irgendwie zu bearbeiten, wenn er aus dem Kühlschrank kommt… so bleibt er schön luftig und die Brötchen bekommen eine tolle Krume.

Der Teig enthält 80 % Urkorn-Vollkornmehl. Ein kleiner Anteil Flohsamenschalen sorgt dafür, dass genug Feuchtigkeit in den Teig kommt. Die Flohsamen werden bei der Autolyse mit dazugegeben, quellen mit dem Wasser auf und sorgen so dafür, dass der Teig am Ende mehr Feuchtigkeit enthält.

Aus dem Teig können auch einfach 3 große Ciabattabrote abgestochen werden!

IMG_9062

IMG_9056

Urkorn-Ciabatta-Brötchen, 8-10 Stück

Kategorie Brötchen, Urkorn
Triebmittel Lievito Madre und Hefe

Zutaten
  

Anleitungen
 

Zubereitung in der Kenwood/Häussler

  • Das gesamte Mehl, Wasser und Flohsamenschalen in den Topf geben, 1 Minute mischen und 1 Stunde abgedeckt stehen lassen (Autolyse).
  • Lievito Madre, Honig und Hefe dazugeben und auf der kleinsten Stufe 1 Minute verkneten. Salz dazugeben und weitere 2 Minuten auf mittlerer Stufe kneten. Das Öl einlaufen lassen und weiter 4-5 Minuten auf mittlerer Stufe kneten.

Zubereitung in der Ankarsrum

  • Wasser und Flohsamenschalen mit dem Emmermehl in den Topf geben. Walze und Teigabstreifer einsetzen und auf kleinster Stufe laufen lassen. Khorasan- und Dinkelmehl während dem Laufen nach und nach dazugeben. Mischen, bis kein Mehl mehr zu sehen ist. 1 Stunde abgedeckt stehen lassen (Autolyse).
  • Lievito, Hefe und Honig dazugeben und 3 Minuten auf Stufe 1 vermischen. Das Salz dazugeben und weitere 5 Minuten auf der Stufe 2 kneten lassen. Das Olivenöl einlaufen lassen und noch 7-8 Minuten auf Stufe 2 weiterkneten.

Zubereitung im Thermomix

  • Zuerst das Mehl und die Flohsamenschalen, dann das Wasser in den Topf geben und auf Stufe 3 / 1 Minute vermischen. 1 Stunde abgedeckt stehen lassen (Autolyse).
  • Lievito Madre, Hefe und Honig dazugeben und auf der Teigstufe / 5 Minuten kneten. Nach 2 Minuten das Salz dazugeben, nach 4 Minuten das Öl über die Deckelöffnung einlaufen lassen.

Stockgare

  • Den Teig in eine geölte Schüssel geben, einmal rundum falten. 3 Stunden bei nicht zu warmer Raumtemperatur gehen lassen. Nach 1 und 2 Stunden nochmal falten, wenn möglich. Den Teig 18-24 Stunden kühl stellen, kann auch länger sein.

Formen

  • Den Teig auf eine bemehlte Backunterlage geben und mit einer Teigkarte zu einem Rechteck ziehen, darauf achten, dass der Teig nicht mehr groß bearbeitet wird. Die Oberfläche ebenfalls bemehlen und eckige Teiglinge abstechen. Direkt auf Backfolie oder Backpapier setzen und nochmal dünn bemehlen.

Stückgare

  • Abgedeckt 60-90 Minuten gehen lassen. Fingerprobe machen!

Backen

  • Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Falls nicht auf einem Backstahl gebacken wird, ein Backblech mit aufheizen. Die Teiglinge einschießen und bei 250 Grad 15-18 Minuten backen. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Nach 10 Minuten den Dampf ablassen.
Tried this recipe?Let us know how it was!

IMG_9026

IMG_9050Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Firma Hecker Urkorn entstanden und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir selbst geschrieben und enthalten ausschließlich meine persönliche Meinung über die Produkte.

Print Friendly, PDF & Email

10 Kommentare

Kommentar verfassen