Oma Klara’s Rahmplätzchen

21 Kommentare

IMG_5733

Diese Rahmplätzchen zählen seit vielen Jahren zu einem meiner Lieblingssorten an Weihnachten. Das Rezept stammt von der Oma meines Mannes. Ich habe es allerdings etwas verändert und noch Zucker und mehr Schmand zum Hauptteig gegeben, weil sie uns so viel besser schmecken. Die Plätzchen werden ein bisschen ähnlich wie Blätterteig, wirklich sehr lecker.

Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal statt dem üblichen Hagelzucker aus dem Supermarkt den Granella di Zuccero von bongu genommen. Ich bin tatsächlich sehr überrascht, wie groß selbst bei Zucker der Geschmack und die Konsistenz sein kann. Dieser italienische Hagelzucker ist jedenfalls total lecker, ganz zart… er schmilzt regelrecht im Mund! Ein Genuss!

IMG_5740

IMG_5734

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl 550
  • 375 Butter
  • 250 g Schmand
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauften
  • 50 g Granella di Zuccero von bongu, alternativ anderer Hagelzucker
  • 1 Eigelb

Zubereitung im Thermomix

Mehl mit der Butter, Zucker, Vanillezucker und dem Schmand in den Topf geben und 1 Minute / Stufe 4 verkneten.

Zubereitung ohne Thermomix

Alle Teigzutaten, außer Eigelb und Hagelzucker,  zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig mindestens 1 Tag kühlstellen.

Teig ca. 2-3 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen, auf ein Backblech setzen.

IMG_5698

Eigelb verquirlen und Plätzchen damit bestreichen. Mit Hagelzucker bestreuen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen, bis sie ein bisschen Farbe bekommen.

IMG_5742Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit bongu und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir selbst geschrieben und enthalten ausschließlich meine persönliche Meinung über die Produkte.

Print Friendly, PDF & Email

21 Kommentare

  1. Wie lange ist den so ungefähr die backzeit?

  2. Helga van den Berg

    Hallo liebe Valessa wieviel Plätzchen gibt es denn ungefähr?? und wo kann ich diesen ital. Hagelzucker denn kaufen?? Danke dir und liebe Grüße

  3. sehr Lecker, wir sind alle begeistert, vielen Dank für das Rezept

  4. Hatte den Teig jetzt einen Tag im Kühlschrank.
    Er ist wie ein fester Butterklumpen…habe alles nach Vorschrift gemacht, lässt sich aber unmöglich ausrollen …muss ich ihn erst wieder warm werden lassen???

    • valesaschell

      Ich würde einfach den Teig vierteln und jedes Viertel mit den Händen etwas kneten und dann ausrollen! LG Valesa

  5. Ich hab mehrere Varianten versucht.
    Ich weiss ja auch nicht.
    Aber trotzdem danke für deine schnelle Antwort.
    LG Rebecca

  6. Ich hatte etwas mehr Zucker, aber direkt aus dem Kühlschrank aufs Blech.

    • valesaschell

      Ich weiss nicht, ob es daran liegt, könnte schon sein! Vielleicht hast du sie auch zu dünn ausgerollt?

  7. Huhu, ich habe gerade die Kekse im Ofen, vom geschmack sind sie echt Klasse, aber sie gehen leider nicht so schön auf ☹️

  8. Ute Sattler

    Hallo Valesa, in der Zutatenliste steht noch Zucker und Vanillezucker, in der Zubereitung mit Thermomix tauchen die beiden Zutaten nicht auf. Ich denke aber, dass sie auch von Anfang an hinzugefügt werden, oder?

  9. Christina Meyer

    Moin, die Rahmplätzchen sind super geworden. Musste etwas mehr Mehl zufügen und mit der Temperatur leicht runtergehen. Aber jede Waage und jeder Backofen ist ja anders. Da die Konsistenz der Plätzchen so toll ist, werde ich versuchen, sie nächste Woche in einer herzhaften Variante zu backen. Dachte an Kräuter, Kümmel, grobes Meersalz in geriebenen Käse. Kann ich mir super zu einem Glas Wein vorstellen. Danke nochmal für das Rezept
    LG Christina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*