Werbeanzeigen

Italienischer Tarocco-Orangen-Kuchen

Print Friendly, PDF & Email

 

IMG_0078

Dieser Kuchen ist mittlerweile einer meiner Lieblingskuchen! Ich habe ihn bereits letztes Jahr zum ersten mal gemacht, als es Tarocco Orangen bei Bremer gab. Weil er so lecker war, dann gleich nochmal mit der letzten Lieferung im März letzten Jahres. Da war es dann aber zu spät zum Bloggen! Jetzt ist es wieder soweit, die Orangen können ab sofort wieder bei Bremer vorbestellt werden… und zwar nur für kurze Zeit, da es eine Spätorange ist! Die erste Lieferung habe ich leider verpasst… heute habe ich mir aber bestellt und daher fiel mir dieses Rezept wieder ein, dass seit letztem Jahr hier darauf wartet, veröffentlicht zu werden.

Sizilianische Tarocco-Orangen werden von vielen Italienern als die besten Orangen der Welt angesehen. Sie wachsen rund um den Ätna, sind extrem zart… würde man sie mit Fleisch vergleichen, kämen sie ohne Weiteres an ein zartes Rinderfilet dran! Wir essen sie sehr gerne einfach so, sie sind auch klasse für einen extrem leckeren Orangensaft…und sehr ergiebig! Ja… und letztes Jahr habe ich mir diesen super leckeren und saftigen Kuchen einfallen lassen. Die Orangen sind so ergiebig, dass man lediglich 2 Stück für den Kuchen braucht!

Mit diesen Orangen fülle ich immer meinen Vorrat für getrocknete Orangenschale auf… sie werden einfach vor Verbrauch ganz dünn geschält, die Schale getrocknet und fein gemahlen. Toll für Cremes, Kuchen, Marmelade oder sogar für Ragouts!

IMG_0080

Zutaten für 1 Kuchen

  • 4 Eier
  • 230 g Zucker
  • 3 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauften
  • 1/4 TL Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 2 Tarocco Orangen
  • 1 TL Kardamom
  • 50 g Mascarpone
  • 150 g Weizenmehl 550
  • 150 g Mandeln oder gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Orangenlikör, alternativ Limoncello (Zitronenlikör)
  • 3 EL Orangenmarmelade, alternativ ein anderes helles Gelee wie Apfel, Quitte, Aprikose
  • 150 g Puderzucker
  • 3 EL Orangensaft
  • gehackte Pistazien

 

Die Orangenschale von 2 Orangen fein abreiben. Orangen auspressen und 200 ml Saft abmessen. Die Eier trennen.

Zubereitung im Thermomix

Schmetterling einsetzen. Die 4 Eiweiß und Salz in den Topf geben und 3 Minuten  / Stufe 3 steifschlagen. Umfüllen. Den Topf ausspülen und abtrocknen.

Die Mandeln in den Topf geben und auf Stufe 10 / 20 Sekunden feinmahlen. Umfüllen.

Zucker, Vanillezucker und Butter in den Topf geben, Schmetterling einsetzen und auf Stufe 3 / 4 Minuten aufschlagen. Nach 2 Minuten die Eigelb über die Deckelöffnung zugeben. Mascarpone, Saft, Kardamom, Likör und Orangenschale ebenfalls über die Deckelöffnung zugeben.

Schmetterling rausnehmen. Mehl, Mandeln und Backpulver in einer Schüssel verrühren. Den flüssigen Teig aus dem Topf dazugeben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterrühren. Eischnee unterheben.

Zubereitung mit dem Handrührer

Die Mandeln fein mahlen. Eiweiß und Salz steifschlagen.

Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig rühren. Die Eigelb nach und nach dazu geben und 2 Minuten weiterrühren. Mascarpone, Kardamom, Likör, Saft und Orangenschale unterrühren. Mehl und Backpulver in die Creme sieben und mit den Mandeln vorsichtig untermischen.

IMG_0029

Eischnee unterheben.

IMG_0030

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Teig in eine gefettete Kuchenform (Boden mit Backpapier) füllen und auf der mittleren Schiene 60 Minuten backen.

IMG_0031

Ofen abschalten und den Kuchen noch 10 Minuten darin stehen lassen. Rausnehmen, 10 Minuten abkühlen lassen, den Ring abnehmen und auf ein Kuchengitter stürzen. Backpapier abziehen. Die Marmelade erhitzen und den Kuchen oben damit einpinseln.

IMG_0048

Aus dem Puderzucker und erhitzten Orangensaft einen Guss zubereiten und noch warm damit übergießen. Mit Pistazien und etwas Orangenschale bestreuen.

IMG_0049

♥♥♥

IMG_0109

♥♥♥

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Fa. Harald. L. Bremer und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir selbst geschrieben und enthalten ausschließlich meine persönliche Meinung über die Produkte.

MerkenMerken

Werbeanzeigen

6 thoughts on “Italienischer Tarocco-Orangen-Kuchen”

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  ♥♥♥ ♥♥♥ Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisches amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, dass wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Vanille- und Schokoladen-Puddingpulver und Soßenpulver selbst gemacht

Vanille- und Schokoladen-Puddingpulver und Soßenpulver selbst gemacht

Print Friendly, PDF & Email

Habt ihr schon mal geschaut, was in gekauftem Puddingpulver drin ist? Vanillpuddingpulver besteht z. Bsp. in der Regel aus Maisstärke, Salz, Aroma und Farbstoff! Vanille?? Fehlanzeige!! Vanille ist da nicht mehr drin, der Geschmack kommt […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: