Zwetschgen-Tarte

Logo♥♥♥

IMG_3185

♥♥♥

Wenn ich um diese Jahreszeit in meine alte Heimat, ins Badische, komme, nehme ich immer Obst von dort mit. In den letzten 2 Wochen hat die Zwetschgenernte begonnen… also waren es dieses Jahr ein paar kg frische Ortenauer Zwetschgen. Aus einem Teil habe ich im Backofen ein Zwetschgenmus eingekocht und der Rest wurde in dieser leckeren Tarte verwertet. Da ich nicht noch extra Streuselteig machen wollte, habe ich einfach einen Teil des Teiges für den Boden in kleine Stückchen gerupft und auf der Tarte verteilt. Damit die Zwetschgen nicht so durchweichen und auch weil sie noch etwas sauer waren, habe ich sie vor dem Backen ein paar Minuten in einem Karamellsud mit ein paar Gewürzen und Zwetschgenwasser geschwenkt. Der Sud wurde dann gebunden und auf den Zwetschgen verteilt. Mit Sahne, die mit etwas Zimt bestreut wurde… ein Traum!

♥♥♥

IMG_3259

♥♥♥

Zutaten

Teig

  • 250 g Weizenmehl 550
  • 125 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezept hier)
  • 1 Ei

 

Zubereitung im Thermomix

Den Zucker auf Stufe 10 / 20 Sekunden mahlen. Butter in Stückchen in den Topf geben. Mehl, Salz, Vanillezucker und das Ei in den Topf geben und alles auf Teigstufe / 1 Minute verkneten. In Folie wickeln und 1 Stunde kühlen.

 

Zubereitung ohne Thermomix

Ei mit Vanillezucker, Salz, Zucker und Butter schaumig rühren. Mehl untermischen. In Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

♥♥♥

Füllung

  • 700 g Zwetschgen
  • 70 g Zucker
  • 5 EL Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 1 EL Zwetschgenwasser (-schnaps)
  • 2 TL Mondamin
  • 100 g Kekse oder trockene Kuchenreste nach Wahl

 

Vanilleschote längs halbieren und Mark rauskratzen. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Mit Wasser ablöschen. Zwetschgen, Vanillemark, Vanilleschote und Zimtstange zugeben und 5 Minuten kochen lassen. Zwetschgenwasser zugeben. Vanilleschote und Zimtstange rausnehmen. Mondamin mit 2 EL Wasser glattrühren und in die Pflaumen einrühren. Aufkochen, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

IMG_3166

Die Kekse oder Kuchenreste fein zerkleinern (im Thermomix auf Stufe 5 ein paar Sekunden).

♥♥♥

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2/3 davon wegnehmen. Den Rest wieder kühlen. 2/3 davon auf einer Backunterlage kurz durchkneten und zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie ausrollen. Den Boden einer Tarteform oder runden Backform damit auslegen. Aus dem Rest Rollen formen und rundherum als Rand legen. Mit bemehlten Fingern einen Rand von ca. 2 cm hochdrücken.

Brösel auf dem Boden verteilen.

Den Boden mit den Zwetschgen belegen.

IMG_3167

Die restliche Soße mit eine Esslöffel gleichmäßig auf den Zwetschgen verteilen.

Den restlichen Teig in Stückchen zupfen und auf dem Kuchen verteilen.

IMG_3169

Auf der mittleren Schiene 40 Minuten backen.

♥♥♥

IMG_3255

♥♥♥

 

 

 

5 Kommentare

  1. Zwetschgenkuchen ist und bleibt wohl einer meiner Lieblingskuchen! Klasse Idee mit dem Karamellsud und den Gewürzen! Danke für das tolle Rezept, ist gemerkt!
    Liebste Grüße
    Alex

  2. Hallo Valesa,
    mit dieser Tarte werde ich meiner Mutter eine Freude machen.
    Für welche Formengröße ist die Teigmenge angelegt?
    LG – Brigitte

Kommentar verfassen