Granatapfel-Gelee

400dpiLogo

♥♥♥

img_8962

♥♥♥

Im Winter ist Erntezeit für Granatäpfel! Ich kaufe immer einige Granatäpfel und lasse sie noch eine Weile liegen, damit sie richtig reif und süß werden. Sie schmecken auf Salat super lecker, ich habe auch schon Granatapfel-Essig (zum Rezept) damit gemacht! Etwas aufwändig ist die Puhlerei, bis man die ganzen Kerne raus hat. Wie das relativ einfach geht, zeige ich euch ganz unten!

Aus den ganzen Kernen und dem austretenden Saft habe ich, zusammen mit Zitronen- und Orangensaft und ein paar Gewürzen, ein sehr leckeres Gelee gekocht!

♥♥♥

img_8947

♥♥♥

Zutaten für 3 -4 kleine Gläser

  • 5 Granatäpfel
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 400-500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Tonkabohne
  • 1/2 TL Messerspitze Ingwer
  • 1/2 TL Kardamom

Granatäpfel aufschneiden (siehe Tipp unten). Kerne und Saft in einen Topf geben.

Zitrone und Orange auspressen und mit den Gewürzen zu den Granatäpfeln geben. Aufkochen und 15 Minuten kochen lassen. Tonkabohne entfernen. Mit dem Pürierstab pürieren. Durch einen feinen Sieb gießen und den restlichen Saft aus der Masse mit einem Eßlöffel ausdrücken.

Saft abmessen und mit entsprechender Menge Gelierzucker (100 ml Saft = 50 g Gelierzucker 2:1) in einen Topf geben.  Bei mir waren es um die 800 g Saft. Nochmal aufkochen und 2 Minuten kochen lassen.

img_8941

Gelierprobe machen. Dazu 1 EL Gelee auf ein kleines Tellerchen geben und 2 Min. in den Kühlschrank stellen. Dann rausnehmen und schauen, ob die Konsistenz so okay ist.

Den Saft in heiß ausgespülte Marmeladengläser gießen. Dazu nimmt man am besten einen Trichter. Die Gläser bis fast zum Rand füllen und mit ausgekochten Deckeln schließen. Sofort umdrehen und einige Minuten so stehen lassen. Dann wieder umdrehen.

Wenn die Gläser erkaltet sind, mit Etiketten bekleben oder beschriften.

TIPP – Aufschneiden eines Granatapfels:

granat

  1. Oben einen Deckel einschneiden und abschneiden.

img_8473

  1. Seitlich von oben bis unten an den Hautstellen zur Mitte hin einritzen, ca. 6 mal.
  2. In der Mitte den Strunk etwas rausschneiden.
  3. Jetzt können die so entstandenen Achtel nach aussen gedrückt werden. Ich mache das alles gleich über dem Topf, da die Früchte anfangen zu tropfen, sobald sie aufgeschnitten werden.

img_8475

4. Jedes Achtel mit den Früchten nach unten halten und mit den Fingern die Beeren abrubbeln.

Advertisements

7 Kommentare

  1. Ganz großartig, mal etwas ganz anderes….da kann bestimmt sogar meinen Mann begeistern. Der isst nämlich nicht so exotisch, aber bei Gelee könnte es klappen….

    Lieben Gruß
    Dagmar

  2. Herzig, das Herzchen im Geleeschaum! Das ist ein tolles Rezept, das ich mal ausprobieren werde. Ich mag Granatäpfel, aber die Sauerei mit den Kernen hielt mich bisher davon ab, sie öfter zu genießen. Danke auch für den Tipp, wie man sie am besten öffnet und entkernt! Liebe Grüße, Paninero

    • Oh je, da fragst du mich was!? Die hab ich mal letztes Jahr irgendwo mitgenommen… das tu ich immer, wenn ich schöne Gläser sehe! Ich glaube in Österreich! In so einem Genossenschaftsladen! LG Valesa

Kommentar verfassen