Fruchtige Käsekuchen-Tarte mit Baiserhaube

Logo

♥♥♥

img_8646

♥♥♥

Was tun mit übrigem Eiweiß, wenn Weihnachten grade vorüber ist und man keine Makronen oder andere Plätzchen mehr sehen kann!? Kuchen damit backen! Daher habe ich mir diese Tarte ausgedacht – eigentlich mal wieder eine „Rumfort“-Tarte! Alles was noch so rumliegt und fort muss, ist mit drin! Eiweiß, Quark und ein angefangenes Glas Kirsch-Apfel-Kompott! Trotz Resteverwertung ist der Kuchen super lecker geworden! Sie schmeckt übrigens einige Tage lang – falls sie so lange hält, sollte aber dann kühl stehen!

♥♥♥

img_8648

♥♥♥

Zutaten (Reihenfolge im Thermomix: Baiser, Tarteteig, Füllung)

 

Tarteteig:

  • 200 g Weizenmehl 550
  • 130 g Butter
  • 70 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauften
  • 1/2 TL Salz
  • 1 /2 TL Zitronenschale
  • 1 Ei

 

Zubereitung im Thermomix

Alle Zutaten auf Stufe 4 / 60 Sekunden zu einem glatten Teig vermischen.

Mit dem Rührgerät

Die Butter mit dem Zucker glatt rühren. Salz, Eigelb, Zitronenschale und Mehl unterkneten.

Den Teig 1 Stunde kühl stellen. Den Boden und 2 cm Rand einer gefetteten runden Form oder Tarteform damit auslegen.

♥♥♥

Füllung 

  • 125 g Schmand
  • 125 g Quark
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 25 g Vanillepuddingpulver selbstgemacht (Rezept hier) oder aus dem Päckchen
  • ein paar EL rotes Fruchtkompott oder Marmelade, ich habe ein selbstgemachtes Apfel-Kirschkompott genommen

 

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

(Falls kein übriges Eiweiß vom Vortag vorhanden ist, die Eier trennen und nur das Eigelb für die Füllung verwenden). Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Quark, Schmand und Vanillepuddingpuver untermischen.

Im Thermomix

Eier (Eigelb, falls kein Eiweiß vom Vortag für den Baiser übrig ist) und Zucker in den Topf geben und 2 Minuten / Stufe 3 vermischen. Quark, Schmand und Vanillepuddingpulver zugeben und 1 Minuten /  Stufe 3 vermischen.

Die Kompottfüllung auf dem Boden verteilen.

img_8622

Die Quarkcreme einfüllen.

img_8625

Den Kuchen bei 180 Grad 30 Minuten auf der mitterlen Schiene backen.

♥♥♥

Baiser

  • 3 Eiweiss, die ich übrig hatte (wer keine übrig hat, trennt die Eier für die Quarkmasse und nimmt nur das Eigelb dafür und die 2 Eiweiß für den Baiser, dann nur 70 g Zucker!)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker

 

Im Thermomix

Den Schmetterling in den Topf einsetzen. Eiweiß und Salz in den Topf geben und 3 Minuten / Stufe 3,5 schlagen. Zucker langsam einrieseln lassen und nochmal 60 Sekunden / Stufe 3,5 verrühren.

Mit dem Rührgerät

Eiweiß und Salz mit den Quirlen so lange rühren, bis es fest ist. Den Zucker nach und nach unterrühren. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen. Das geht am besten, in dem man den Spritzbeutel in ein hohes Glas stellt.

img_8632

Die Eiweissmasse auf der Tarte verstreichen oder mit einem Spritzbeutel ein schönes Muster drauf spritzen.

img_8633

Im Backofen 10 Minuten bei 200 Grad backen. Falls die Oberfläche nicht braun wird, den Grill des Backofens auf 250 Grad einschalten und kurz überbacken, bis das Eiweiß beginnt, etwas braun zu werden. Dabei bleiben, das geht wirklich sehr schnell und kann innerhalb von Sekunden verbrannt sein.

♥♥♥

img_8647

Advertisements

2 thoughts

Kommentar verfassen