Kürbis-Süßkartoffel-Suppe (auch gut zum Einwecken)

Logo

♥♥♥

img_7951

♥♥♥

 

Ich liebe Kürbissuppe und ich liebe Süßkartoffeln. Da ich beides da hatte und außerdem noch Lauch und Staudensellerie, habe ich aus allem eine Kürbissuppe gemacht. Sie schmeckt intensiv nach Kürbis und Süßkartoffel und ist einfach nur lecker – eigentlich eine der besten Suppen, die ich bisher gegessen habe!

Ich habe übrigens eine Mischung aus Hokkaidokürbis und Sweet Dumbling genommen. Sweet Dumbling ist eine relativ neue Sorte, es handelt sich um kleine Kürbisse, die gut zum Füllen sind, aber auch lecker in Spalten geschnitten aus dem Backofen sind! Sie eignen sich auch für Rohkostsalate und können ebenfalls mit der Schale gegessen werden.

Da ich noch einen ganzen Hokkaido und 2 Sweet Dumblings hatte, habe ich gleich die doppelte Menge gemacht und noch 2 große Gläser eingeweckt (einfach die Sahne weglassen). Wenn die Suppe kochend heiß abgefüllt wird, kann man sich das zusätzliche Einkochen sparen. Sie hält, in Schraubgläser abgefüllt, problemlos einige Monate!

img_7943

♥♥♥

img_7948

♥♥♥

 

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 800 g Kürbis (600 g Hokkaido, 200 g Sweet Dumbling)
  • 150 g Süßkartoffel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Stengel Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 l Wasser
  • 400 ml Gemüsefond selbststgemacht (Rezept hier) oder gekauften
  • 3 TL Gemüsebrühe selbst gemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 1 TL milder Curry
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Apfel
  • Meersalz
  • und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/8 l Sahne
  • Kürbiskernöl
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1/8 l geschlagene Sahne

 

Kürbis in Würfel schneiden. Lauch und Staudensellerie in Stücke schneiden. Süßkartoffel schälen und grob würfeln. Zwiebel schälen und würfeln.

Zwiebel in Öl anschwitzen und Kürbis, Lauch, Staudensellerie und Süßkartoffel dazu geben. 5 Minuten braten. Curry und Paprika zugeben und kurz mit anschwitzen. Tomatenmark und den geschälten, entkernten Apfel zugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Mit dem Wasser und Gemüsefond auffüllen, Gemüsebrühe und Salz zugeben und 15 Minuten kochen.

Falls ein Teil der Suppe eingeweckt werden soll, die Suppe erst pürieren und den Teil wegnehmen. Erst dann die Sahne in den Topf geben. Ansonsten kann die Sahne zur Suppe gegeben mit dem Pürierstab fein püriert werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kürbiskerne in einer Pfanne trocken anrösten. Sahne steifschlagen. Die Suppe in tiefe Teller geben und mit geschlagener Sahne, Kürbiskernöl und Kürbiskernen garnieren.

♥♥♥

img_7950

Kommentar verfassen