Süße Schoko-Quark-Brötchen

Print Friendly, PDF & Email

 

♥♥♥

IMG_2294

♥♥♥

Schokoladenbrötchen habe ich schon öfter gemacht, aus einfachem Hefeteig mit Eiern, Butter und Lievito Madre, meiner italienischen Mutterhefe, die bei mir in so ziemlich jeden süßen Hefeteig reinkommt. Lievito kann ganz einfach selbst hergestellt werden (Anleitung hier) und wird dann im Kühlschrank aufbewahrt, immer wieder gefüttert und immer wieder verwendet, wie ein Sauerteig. Ich kann diesen Sauerteig jedem empfehlen, der selbst viel Brot und süße Hefeteige bäckt, er ist einfach sensationell.

Heute habe ich, außer den üblichen Zutaten, mal noch Quark mit in den Teig gegeben. Das macht geschmacklick richtig was her – lecker! Durch den Lievito sind sie wunderbar aufgegangen und schön locker geworden.

Update 03.01.2018: ich habe das Rezept überarbeitet, mit längerer Teiggare, weniger Hefe und die Zusammensetzung geändert!

♥♥♥

IMG_2327

♥♥♥

Zutaten für 11 Stück

  • 120 g Milch
  • 5 g Hefe (ohne Lievito Madre 7 g)
  • 1/2 TL Salz
  • 70 g Lievito Madre, am Vortag gefüttert und bei Raumtemperatur stehen gelassen (einfach weglassen, wenn du keinen hast und mehr Hefe nehmen)
  • 70 g Zucker
  • 2 kleine Eier
  • 50 g Butter
  • 150 Quark 40 %
  • 1/2 TL Zimt
  • 550 g Weizenmehl 550
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht (Rezepte hier)  oder gekauften
  • 150 g Vollmilch-Schokoladenchunks (das sind relativ große Schokoladenstückchen, die es so zu kaufen gibt, es gehen aber auch Schokoladenchips)
  • etwas Sahne
  • Hagelzucker

 

Zubereitung mit dem Thermomix:

Die Hefe, Lievito Madre, Salz und Milch auf Stufe 3 / 37 Grad / 1 Minute vermischen. Zucker, Vanillezucker, Eier, Butter, Zimt und Quark in den Topf geben und auf Stufe 4 / 1 Minute vermischen. Mehl zugeben und 3 Minuten / Teigstufe verkneten.

♥♥♥

Zubereitung mit dem Teigmaschine:

Alle Zutaten in den Topf geben und alles 2 Minuten langsam und 6 Minuten auf mittlerer Stufe (Kenwood CC Stufe min. / 2 Minuten und Stufe 1 / 6 Minuten) verkneten.

♥♥♥

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben, einige male falten, zu einem runden Laib formen und abgedeckt 3 Stunden gehen lassen. Dazwischen nach 1 und 2 Stunden nochmal falten.

IMG_2272

Den Laib flach drücken und die Schoko-Chunks darauf verteilen und unterkneten.

IMG_2274

Den Teig in 11 Stücke a 115 g teilen. Jeden Teigling rundwirken und mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 30-40 Minuten gehen lassen.

IMG_2277

Mit Sahne einpinseln, mit Hagelzucker bestreuen und kreuzweise einschneiden.

IMG_2285

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 20 – 25 Minuten backen.

♥♥♥

IMG_2301

♥♥♥

Werbeanzeigen

14 thoughts

  1. Teig war, wie schon geschrieben viel zu weich – was bei anderen Rezepten von Dir nicht ist. Wenn die 150 gr für den Vorteil separat gerechnet werden passt es wunderbar. Ansonsten freuen sich meine Männer wahnsinnig auf die Brötchen 😂

    1. Ups… ich habe mir das Rezept jetzt grade mal angeschaut… du hast Recht, da ist viel zu viel Flüssigkeit drin! Da hatte ich wohl einen Übertragungsfehler! Ich habe es jetzt mal berichtigt, so sollte es jetzt funktionieren! Sorry! LG Valesa

    2. Liebe Claudia, ich habe das Rezept heute nochmal gebacken und komplett überarbeitet, also auch mit weniger Hefe und längerer Gehzeit! Sind super geworden und passt jetzt! Keine Ahnung, was ich da zusammen geschrieben habe!? LG Valesa

  2. Sooo lecker! Hat alles prima geklappt, der Teig war nur viel zu weich,habe bestimmt 100g Mehl mehr benutzt und auch später beim Falten noch welches drunter geknetet. Hatte sie dann fast 40 min im Ofen…. das Ergebnis ist herrlich…. hmmm.

  3. So ein tolles Rezept! Was würdest du ändern, wenn ich die Brötchen mit Übernachtgare machen möchte um zum Frühstück frische Schokobrötchen zu haben? Viele Grüße Irmi

  4. Ich durchforste gerade deine Rezepte — die Butterhörnchen (gestern getestet) waren Spitzenklasse!
    Demnächst möchte ich die Schoko-quark-Brötchen probieren und frage mich, ob man statt den 250g Quark auch 200-250g Joghurt nehmen könnte?
    LG Karin

Kommentar verfassen