Schnelles Kartoffel-Dinkel-Mischbrot


 

400dpiLogo

♥♥♥

IMG_3072

♥♥♥

Ich hatte mal wieder einen Rest Kartoffelpüree im Kühlschrank, der weg musste. Daher habe ich ihn für ein Kartoffelbrot verwendet. Das habe ich schon öfter probiert und es ist immer sehr gut gelungen.

Ich habe mal ein schnelles Brot gemacht, d.h. der Hefevorteig ist nur 3 Stunden gegangen. Je nach dem, welche Kartoffelsorte man nimmt und wieviel Flüssigkeit man an das Püree gibt, muß eventuell noch Mehl dazu gegeben werden. Der Teig sollte beim Kneten nicht mehr kleben. Natürlich habe ich auch wieder Lievito Madre mit in den Teig gegeben. Lievito ist eine italienische Mutterhefe. Mehr dazu und wie sie selbst hergestellt werden kann, findest du hier! Das Brot ist trotz der kurzen Gehzeit des Vorteiges sehr schön aufgegangen und wunderbar locker und saftig geworden. Sehr lecker!

♥♥♥

IMG_3083

♥♥♥

Zutaten für 2 kleine oder 1 großes Brot

 

Hefevorteig:

  • 190 g Wasser
  • 210 g Weizenmehl 550
  • 10 g Hefe

Die Hefe mit dem Wasser vermischen und das Mehl untermischen. Den Vorteig 3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

 

Hauptteig:

  • Hefevorteig
  • 350 g Kartoffelpüree
  • 18 g Salz
  • 100 g Lievito Madre –  kann auch einfach weggelassen werden, ohne am Rezept etwas zu verändern
  • 400 g Weizenmehl 550
  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 150 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 100 g Wasser
  • 200 g Milch
  • 2 TL enzymaktives Gerstenmalz (kann auch weggelassen werden)
  • 2 TL Zuckerrübensirup

 

Zubereitung in der Teigmaschine

Alle Zutaten in die Schüssel der Teigmaschine geben und 5 Minuten auf kleinster Stufe vermischen. Weitere 5 Minuten  auf höchster Stufe kneten.

Zubereitung im Thermomix:

Hefevorteig, Kartoffelpüree, Salz, Lievito Madre, Wasser, Milch, Backmalz und Zuckerrübensirup in den Topf geben und 1 Minute / Stufe 4 vermischen. Das Mehl in den Topf geben und 5 Minuten / Teigstufe kneten.

♥♥♥

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben. Ein paar mal falten und rundwirken. Falls der Teig noch klebt, Weizenmehl zugeben (das kann je nach Kartoffel und Konsistenz vom Püree sein) und 1 Stunde abgedeckt gehen lassen. Nach 30 Minuten nochmal falten und rundwirken.

IMG_3063

Den Teig nochmal falten und langwirken. Die Teiglinge bemehlen und mit dem Schluss nach unten in länglichen Gärkörbe legen. Mit Mehl bestäuben und abdecken. Weitere 60 Minuten gehen lassen.

IMG_3066

Vorsichtig auf ein mit Mehl bestäubtes und mit Backfolie ausgelegtes Backblech geben. Ich habe das Brot nicht eingeschnitten, sondern reissen lassen.

IMG_3069

Bei 250 Grad 20-30 Minuten backen (je nach Backofen), dann den Backofen auf 200 Grad runterstellen und weitere 25-35 Minuten (insgesamt 55 Minuten) backen. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Nach 10 Minuten die Tür kurz öffnen und den Dampf abziehen lassen.

♥♥♥

IMG_3079

♥♥♥

IMG_3086

Advertisements

9 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s