Pane Bianco „All-in-One“

2 Kommentare

Dieser Beitrag enthält Werbung!

IMG_0437

Dieses italienisch angehauchte Weißbrot ist ausschließlich mit Lievito als Triebmittel gemacht. Als Mehlsorten habe ich Semola und Tipo 0 genommen… zwei typische italienische Mehlsorten, die viel Flüssigkeit aufnehmen. Als Alternative für Tipo 0 kann eine andere eiweißreiche Weizensorte genommen werden, z.B. Manitoba, T55 oder T65. Dann muss man nur schauen, ob es mit dem Wasser passt.

Durch eine lange, kühle Gare bekommt der Teig viel Geschmack und wird schön luftig. Und noch dazu kann man morgens direkt aus dem Kühlschrank ein frisches Brot backen. Es passt wunderbar zum Frühstück mit süßen oder würzigen Belägen, aber auch zum Buffet oder zum Grillen.

IMG_0441

IMG_0448

Pane Bianco, 1 Brot, ca. 850 g

1 Brot, 850 g
Portionen 1 Brot, 850 g

Zutaten
  

Anleitungen
 

Zubereitung in der Häussler/Kenwood

  • Lievito Madre mit 360 g Wasser in den Topf geben und mit dem Schneebesen 4 Minuten schaumig rühren. Brothaken einsetzen und Semola, Mehl und Honig dazugeben. Auf kleinster Stufe 3 Minuten mischen. Auf der zweiten Stufe 18 Minuten kneten. Nach 8 Minuten schluckweise das restliche Wasser zugeben, solange der Teig Flüssigkeit aufnimmt. Nach 12 Minuten Salz zugeben und unterkneten. Nach 14 Minuten das Olivenöl dazugeben und unterkneten.

Zubereitung in der Ankarsrum

  • Lievito Madre mit 360 g Wasser in den Topf geben und mit dem Schneebesen 4 Minuten schaumig rühren. Schneebesen entfernen und Walze mit Teigabstreifer einsetzen. Semola, Mehl und Honig dazugeben und auf kleinster Stufe 5 Minuten mischen. Auf der zweiten Stufe 25-30 Minuten kneten. Nach 10 Minuten schluckweise das restliche Wasser zugeben. Nach 18 Minuten Salz zugeben und unterkneten. Nach 20 Minuten das Öl einlaufen lassen und unterkneten.

Zubereitung im Thermomix

  • Lievito Madre mit 360 g Wasser und Honig in den Topf geben und auf Stufe 4 / 2 Minuten schaumig rühren. Semola und Mehl in den Topf geben. 20 Sekunden/ Stufe 4 mischen und 30 Minuten quellen lassen (Fermentolyse). Salz dazugeben und 3 Minuten / Teigstufe kneten. Das restliche Wasser über die Deckelöffnung schluckweise dazugeben, wenn der Teig noch trocken aussieht. Nach 1 Minute das Öl über die Deckelöffnung dazugeben und mit unterkneten.

Stockgare

  • Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben, einmal rundum dehnen und falten, umdrehen. 4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, nach 30 und 60 Minuten nochmal falten.

Formen

  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und vorsichtig ohne zu viel Druck rundwirken. Mit dem Schluss nach oben in einen runden Gärkorb setzen.

Stückgare

  • Abgedeckt bei Raumtemperatur 2 Stunden gehen lassen. Danach über Nacht 10-12 Stunden kühlstellen.

Backen

  • Bei 250 Grad Ober- und Unterhitze direkt aus dem Kühlschrank einschießen und 10 Minuten backen. Backofen auf 200 Grad runterstellen und weitere 35-40 Minuten backen. Gleich beim Einschiessen den Ofen schwaden oder das Brot mit Wasser einsprühen. Nach 10 Minuten den Backofen kurz öffnen und den Dampf etwas abziehen lassen.
Tried this recipe?Let us know how it was!

IMG_0444

IMG_0450

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Firma bongu entstanden und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir selbst geschrieben und enthalten ausschließlich meine persönliche Meinung über die Produkte.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Hanne Riegel

    Hallo Valesa, ist es den auch möglich Typo 00 zu nehmen? Ich habe noch so viel und es sollte bald verarbeitet werden.
    Wünsche schöne Ostertage und liebe Grüße aus dem Taunus
    Anne

Kommentar verfassen