Bacon-Cheddar-Quiche mit Roscoff-Zwiebeln

Print Friendly, PDF & Email

IMG_6448

Ich nehme mir immer wieder vor, meine eigenen Rezepte auch selbst mal  nachzumachen. Dann ist es aber immer so, dass mir so viele neue Möglichkeiten einfallen, dass ich es einfach nicht schaffe!

Eigentlich wollte ich ja eine Quiche Lorraine machen… aber dann hatte ich doch so ganz andere Ideen! Zum einen habe ich einen Mürbteig mit einem Einkorn-Vollkorn-Anteil gemacht, was den Teig schön nussig und sehr lecker macht! Dann habe ich für die Füllung Roscoff-Zwiebeln gebraten, die ein sehr mildes und feines Aroma haben und den Speck habe ich im Backofen schön kross gebacken. Für den Guss habe ich geriebenen Cheddar genommen.

Herausgekommen ist für uns eine Quiche, die wir mit Sicherheit nochmal essen werden… einfach lecker!

IMG_6444

IMG_6439

Zutaten für 8 kleine oder 1 große Tarteform

 

Teig

  • 140 g Weizenmehl 550
  • 100 g Einkorn-Vollkornmehl, alternativ anderes Vollkornmehl oder Weizenmehl 550
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 80 ml heißes Wasser

Zubereitung im Thermomix

Alle Zutaten in den Topf geben und auf Stufe 4 / 60 Sekunden verkneten. Topf wieder einsetzen, er wird später noch für den Guss verwendet.

Ohne Thermomix

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig 30 Minuten kalt stellen. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Teig ausrollen und kleine Tarteformen oder eine große Tarteform damit auskleiden. Der Teig lässt sich am besten zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen.

 

Füllung

  • 3 große Zwiebeln (bei mir Roscoff)
  • 1 EL Butter
  • 200 g Speck oder Schinken nach Geschmack, in dünnen Scheiben
  • 200 g geriebener Cheddar
  • 3 Eier
  • 200 g Sahne
  • 2 EL Polentagrieß
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung

Die Zwiebeln halbieren, würfeln und in der Butter bei mittlerer Hitze braten, bis sie schön braun sind.

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Speckscheiben nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backofen braten, bis sie kross sind. Rausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und erkaltet in kleine Stücke brechen.

Den Speck auf dem Teig verteilen.

IMG_6434

Darüber die Zwiebeln verteilen.

IMG_6436

Thermomix

Cheddar mit der Sahne, Eiern, Polentagrieß, Paprika, Salz und Pfeffer in den Topf geben und auf Stufe  4 / 20 Sek. vermischen.

Ohne Thermomix

Cheddar mit der Sahne, Eiern, Polentagrieß, Paprika, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gründlich verrühren.

Den Guss auf der Tarte verteilen und auf der mittleren Stufe 30 Minuten backen.

IMG_6442

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisch amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, das wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: