Glutenfreier Olivenöl-Toast

Print Friendly, PDF & Email

Foto 2 Olivenöl-Toast

Dieser glutenfreie Toast ist zwar recht aufwändig, wird aber gerade durch die verschiedenen Vorteige sehr lecker und lässt sich toll auf Vorrat backen und in Scheiben geschnitten einfrieren.

Foto 6 Anschnitt Olivenöl-Toast

Zutaten und Zubereitung für 2 kleine oder 1 großes Kastenbrot (2 kleine a 600 g oder 1 großes 1200 g)

Hefevorteig

  • 100 g Reismehl
  • 10 g frische Hefe
  • 100 g Buttermilch (alternativ Mandelmilch, Sojamilch)

Aus den Zutaten einen Vorteig zubereiten und 4 Stunden warm gehen lassen.

Glutenfreier Sauerteig

  • 30 g glutenfreier Sauerteig, Anstellgut
  • 25 g Reismehl
  • 30 g Wasser

Alle Zutaten mischen und 16 Stunden möglichst warm gehen lassen.

Kochstück

  • 200 g Wasser
  • 100 g Maisgrieß

Wasser aufkochen, Maisgrieß einrühren und kurz aufkochen. Mit verschlossenem Deckel quellen und abkühlen lassen.

Hauptteig

  • Hefevorteig
  • Kochstück
  • Sauerteig
  • 200 g Buttermilch (alternativ Mandelmilch, Sojamilch)
  • 5 g  frische Hefe
  • 200 g Kartoffelstärke
  • 150 g Maisstärke
  • 100 g Reismehl
  • 2 TL Honig, alternativ anderes Süssungsmittel
  • 2 Eier
  • 14 g Salz
  • 2 TL Guarkernmehl
  • 2 TL Flohsamenschalen
  • 80 g Olivenöl

 

Hefevorteig, Sauerteig, Kochstück, Hefe, Buttermilch, Honig, Eier, Salz, Guarkernmehl und Flohsamenschalen gründlich vermischen. Reismehl,  Kartoffelstärke und Maisstärke dazu geben und alles 4-5 Minuten verkneten. Öl dazu geben und weitere 2 Minuten unterkneten. Den Teig 1 Stunden im Topf gehen lassen.

Den Teig in eine große oder zwei kleine gefettete Kastenformen geben, mit nassen Händen glattstreichen, mit etwas Reismehl bemehlen und 1 Stunde mit Folie abgedeckt gehen lassen, bis sich der Teig fast verdoppelt hat.

IMG_6227

Mit einem Holzspieß einmal in der Mitte vorsichtig eindrücken.

IMG_6228

Den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Brot in den Backofen geben und 45 – 50 Minuten backen. Gleich beim Einschießen den Backofen mit Wasser bedampfen und nach 10 Minuten die Tür kurz öffnen, um den Dampf abziehen zu lassen. Nach 20 Minuten auf 200 Grad runterschalten.

Foto 5 Olivenöl-Toast

Foto 7 Anschnitt Olivenöl-Toast

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

6 thoughts on “Glutenfreier Olivenöl-Toast”

  • Hallo Valessa
    Wieder einmal die Sabine aus Vorarlberg.
    Meine Frage ist kann man den Lievito Madre auch in einem Plastik Mikrowellengefäss ansetzen,
    Denn ich brauche viel von dem Lievito und in einem Glasgefäss hat das keinen Platz mehr wenn er aufgegangen ist.
    Danke für die Rückantwort
    Lg Sabine

  • Servus Valesa,
    …ich selber backe seit vielen Jahren für meine Frau und Gäste nur Glutenfrei (Zöliakie-betroffen) und ha be durch meine Neugierde auch Deine Seite Besucht und gestöbert was das Zeug hält. Deine Brote sind meistens in Kastenform warum? Beim suchen findet man immer etwas neues das ich in meine Rezepturen ausprobiere. Ich selber bevorzuge alle meine Gf.Teige (Brote) frei geschoben zu backen. So kommt es auch dass ich mich des öfteren einer Bewertung-Beurteilung für Brot stelle. Die erreichten Erfolge sind meine Antriebsfeder und meine Frau der erste (beste )Vorkoster. Die zweiten Vorkoster sind die Gäste beim Zöliakie-Stammtisch der 2x jährlich bei uns statt findet. Mein letzter Erfolg 2 erste Preise für Bauernbrot und Baguette und ein 2. Preis für Vinschgerl alles Glutenfrei unter 160 anderen Teilnehmern. Keine Sorge ich backe auch Konventionel und vertiefe mein Back Wissen in einschlägigen Bäckereien mit dem Gedanken im Hinterkopf Rezepturen auf Gluten-Frei zu verändern.

    Über mich …meine Leidenschaft ist Menschen zu bekochen und backen, wohne im Österreich, zu Hause im Donautal-Donauradweg.

    Danke für Deine Antwort
    mlG.Karl

    • Lieber Karl, ich backe nur noch selten glutenfrei, dafür um so mehr mit Gluten! Ich gabe einige Jahre gebacken, da ich Brot nicht mehr gut vertragen habe! Durch lange Gehzeiten hat sich das verändert, daher mache ich nur ab und an noch ein Rezept für die Zeitschrift BROT! Ich mache die Brote meistens in Kastenformen, weil ich so viel Flüssigkeit in den Teig bringen kann und das Brot eine schöne feuchte Krume bekommt! LG Valesa

    • Männer die backen können ohne Bäcker zu sein einfach traumhaft. Ich kann selbst auch backen allerdings nicht glutenfrei würde es so gerne können traue mich aber irgendwie nicht an die verschiedenen Mehlvarianten ran . LG Antje

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Bauernbrot mit Traubenkernmehl – glutenfrei

Bauernbrot mit Traubenkernmehl – glutenfrei

Print Friendly, PDF & Email

Mit diesem Brot ist mir mein bisher leckerstes glutenfreies Brot geglückt. Es schmeckt einfach traumhaft, wie normales Brot, ganz weich und fluffig mit knuspriger Kruste. Ich denke, ich habe hiermit mein „Hausbrot“ gefunden! Probiert’s aus, […]

Werbeanzeigen
Glutenfreies Sauerteig-Kartoffel-Brot

Glutenfreies Sauerteig-Kartoffel-Brot

Print Friendly, PDF & Email

  Hefewasser ist ein tolles Triebmittel für glutenfreie Brote! Im Blog findest du die Anleitung, wie du dieses Hefewasser ganz einfach selbst herstellen kannst. Im Vorteig ist bereits Hefewasser und Anstellgut für Sauerteig und im […]

Werbeanzeigen
Glutenfreie helle Mehlmischung Nr. 1 für helle Brote, Brötchen, Baguette, Pizza

Glutenfreie helle Mehlmischung Nr. 1 für helle Brote, Brötchen, Baguette, Pizza

Print Friendly, PDF & Email

Ich bin darauf gekommen, dass es doch möglich sein muss, glutenfreie Mehlmischungen selbst zu machen, da die gekauften mir zum einen nicht schmecken und außerdem wahnsinnig teuer sind. Ich habe ein wenig rumexperimentiert und nach […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: