Joghurt-Sahne-Frischkäse

Print Friendly, PDF & Email

IMG_4209

Nachdem ich mir seit einiger Zeit meinen griechischen Joghurt (Rezept hier) selbst mache, bin ich irgendwann auf die Idee gekommen, mal auszuprobieren, ob sich daraus Frischkäse machen lässt. Ich habe bereits verschiedene Möglichkeiten probiert, wie z.B. mit Milch und Zitronensaft oder mit Kefir Frischkäse herzustellen… was mir aber nicht wirklich 100%ig geschmeckt hat.

Für diesen Frischkäse nehme ich einfach einen Teil vom fertigen griechischen Joghurt ab und gebe noch etwas Salz dazu. Dann wird er nochmal 24 Stunden zum Abtropfen in einem mit einem Mulltuch ausgelegten Sieb in den Kühlschrank gestellt und ist dann schon fertig. Und er schmeckt einfach unglaublich gut! Bisher mein absoluter Favorit bzw. ich habe eigentlich damit meinen Frischkäse gefunden und werde wohl eher nicht weiter rumprobieren. Seit ich den mache, nehme ich immer gleich die doppelte Menge zum Joghurt machen. In den Thermomix passen genau 2 l Milch plus die Sahne rein! So habe ich gleich frischen Joghurt und 2 Gläser Frischkäse, der verschlossen gut 2-3 Wochen haltbar ist.

Ihr könnt es entweder genau so machen und die Hälfte von dem Joghurt abnehmen oder ihr macht euch alles frisch wie unten im Rezept beschrieben.

IMG_4199

Zutaten für ca. 400-500 g Frischkäse

  • 1 l möglichst frische Milch 3,8 % (bei mir nicht homogenisierte Biomilch)
  • 200 g Sahne
  • 80 g Naturjoghurt 3,8 % (ich nehme immer den eigenen griechischen Joghurt)
  • je nach Geschmack 1/2 – 1 TL Salz
  • 1 Thermometer falls ein Topf benutzt wird

oder

  • ca. 700-800 g fertiger griechischer Joghurt
  • je nach Geschmack 1/2 – 1 TL Salz

 

Zubereitung im Thermomix

Die Milch mit der Sahne in den Topf geben und auf Stufe 2 / 17 Minuten / 90 Grad erhitzen.

Weitere 60-90 Minuten im Thermomix / Stufe 2 weiterrühren, Deckeleinsatz dabei weglassen, bis die Milch auf 43 Grad runtergekühlt ist. Joghurt dazugeben und auf Stufe 3 / 30 Sekunden unterrühren.

Zubereitung im Topf

Die Milch mit der Sahne auf 90 Grad erhitzen und ca. 5 Minuten köcheln. Dabei immer wieder rühren.

Danach wird die Milch auf 43 Grad abgekühlt, ebenfalls immer wieder gerührt. Sobald die Milch auf 43 Grad runtergekühlt ist, wird der Joghurt untergerührt.

 

Die komplette Flüssigkeit in ein großes Einmachglas mit Glasdeckel (oder mehrere kleine) geben und 9-12 Stunden bei einer Temperatur von 40-43 Grad warmstellen. Ich mache das in der Gärbox. Alternativen sind z.B. Slowcooker, bei denen man die genaue Temperatur einstellen kann oder eine Styroporbox mit Wärmeflasche oder mit Flaschen, die mit heißem Wasser gefüllt wurden oder natürlich Joghurtbereiter. Wichtig ist, dass der Joghurt dort in Ruhe “brüten” kann und nicht bewegt wird.

Anschließend 1-2 Stunden in einem feinen Sieb mit Mull- oder Passiertuch abtropfen und abkühlen lassen. Nun das Salz untermischen, das geht im Sieb ganz gut. Das Passiertuch oben etwas verschließen und weitere 24 Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen. Fertig!

Ich bewahre den Frischkäse in Weckgläsern mit geschlossenem Deckel auf. So hält er sich im Kühlschrank gut 2-3 Wochen. Die abgetropfte Molke könnt ihr wieder gut zum Brotbacken verwenden oder in euer Badewasser geben. Dem Hund würde ich diese Molke nicht geben, da sie Salz enthält!

IMG_4200

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

2 thoughts on “Joghurt-Sahne-Frischkäse”

  • Liebe Valesa, ich bin erst wenige Tage auf deinem Blog, aber sehr begeistert. Endlich habe ich Brotrezepte gefunden, die nicht gar so kompliziert sind. Bisher ist alles gelungen. Aber dein Joghurtrezept ist wirklich Spitze. Es schmeckt herrlich. Ich hatte ihn etwas zu lange abtropfen lassen, so konnte ich ihn jedoch auch gleich als Frischkäse verwenden. Meine Enkelinnen lieben den Frischkäse, besonders auf frischem Brot. Danke für deine vielen Anregungen, die Mühe des experimentierens. Ich habe noch viel zu tun, um alles auszutesten.

    Liebe Grüße
    Barbara

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisch amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, das wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: