Lievito Madre in 5 Tagen

Print Friendly, PDF & Email

Euch allen ein gutes Neues Jahr 2018! Ich hoffe, ihr habt alle das Jahr gut und gesund angefangen!?

Ich habe meine kleine Winterpause genutzt und die ersten Versuche mit meinem neu gezüchteten Lievito Madre gemacht! Vor einigen Wochen haben ich den Versuch gestartet, Lievito Madre in kürzerer Zeit herzustellen und zwar mit durchgehender Wärme, da diese Jahreszeit sich ja dafür anbietet – also auf der Heizung.

Ich habe ihn also ganz normal angesetzt, aber dann durchgehend auf der Heizung stehen gehabt. Trotz Nachtabsenkung, also einigen Stunden ohne Wärme, ist er schnell angesprungen und gewachsen und war tatsächlich innerhalb von 5 Tagen fertig, was ich mir vorher niemals erhofft habe! Ich dachte eher, dass er schon so um die 10 Tage oder auch länger benötigen würde. Die ersten Backversuche waren schon sehr gut und er nimmt jetzt immer mehr an Fahrt auf. Das heißt also, es funktioniert!

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Gärbox mit durchgehend um die 28-30 Grad.
Alles Weitere an Infos zu Lievito Madre findet ihr hier!

Tag 1

  • 100 g Weizenmehl 550
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Honig

Wasser mit dem Olivenöl und Honig vermischen. Mehl unterkneten.

Der Teig sollte so fest sein, dass er sich von Hand zu einer Kugel kneten lässt, ohne an den Fingern zu kleben. Gegebenenfalls noch Mehl dazu geben. Den Teig möglichst in ein großes Weckglas mit Glasdeckel geben und an einen warmen Ort stellen. Das kann z.B. auf der Heizung, in einer Gärbox oder im Backofen mit eingeschaltetem Licht sein. 24 Stunden stehen lassen.

Tag 2 (24 Stunden später)

  • 100 g vom Ansatz oben
  • 50 g Wasser
  • 100 g Weizenmehl 550

Alles wieder gut verkneten, zu  einer Kugel formen und in das Weckglas geben.

Speedy LM

12 Stunden stehen lassen.

  • 100 g vom Ansatz oben
  • 50 g Wasser
  • 100 g Weizenmehl 550

Alles wieder gut verkneten, zu  einer Kugel formen und in das Weckglas geben. 12 Stunden stehen lassen.

Tag 3 (24 Stunden später)

  • 100 g vom Ansatz oben
  • 50 g Wasser
  • 100 g Weizenmehl 550

Alles wieder gut verkneten, zu  einer Kugel formen und in das Weckglas geben. 24 Stunden stehen lassen.

Tag 4 (24 Stunden später)

  • 100 g vom Ansatz oben
  • 50 g Wasser
  • 100 g Weizenmehl 550

Alles wieder gut verkneten, zu  einer Kugel formen und in das Weckglas geben. 12 Stunden stehen lassen.

  • 100 g vom Ansatz oben
  • 50 g Wasser
  • 100 g Weizenmehl 550

Alles wieder gut verkneten, zu  einer Kugel formen und in das Weckglas geben. 12 Stunden stehen lassen.

Tag 5 (24 Stunden später)

  • 100 g vom Ansatz oben
  • 50 g Wasser
  • 100 g Weizenmehl 550

Alles wieder gut verkneten, zu  einer Kugel formen und in das Weckglas geben. Noch 6 Stunden warm stehen lassen. Dann sollte er um das 2-3fache vergrößert sein und große Poren haben. Wenn das nicht der Fall ist, einfach in dem obigen Tempo weiter füttern!

LM Speedy fertig

♥♥♥

 

Werbeanzeigen

34 thoughts on “Lievito Madre in 5 Tagen”

  • Hallo, ist das richtig dass mein fertiger lievito (nach dem füttern für ca.4Stunden bei Zimmertemperatur mehr als das doppelte aufgeht)im Kühlschrank aber dann wieder etwas an Volumen verliert? Oder mach ich da etwas falsch?

  • Ich habe gestern Abend einen Lievito Madre angesetzt und ihn, wie empfohlen, auf die Heizung gestellt. Heute hatte er eine feste, ja schon harte, dunkle Schicht obendrauf gehabt. Er hat sich verflüssigt und beim entfernen der “Kruste” hat er wie flüssiger Käse Fäden gezogen. Kann ich damit noch Arbeiten oder ist das ganze “gekippt”? Er ruht in einem WECK Glas mit Glasdeckel.

    • Liebe Petra, soweit ich weiß, geht das, ja! Hab es aber selbst noch nicht probiert! Ich hab eine Trockensicherung gemacht, falls er mal eingeht! LG Valesa

      • Liebe Valesa, wie machst Du die Sicherung? Einfach die gut angefütterte Masse auf Backpapier streichen und bei Raumtemperatur trocknen lassen???
        Und wie erwecke ich solch eine Sicherung wieder am besten?
        LG Silvi

  • Hallo Valesa, zuerst mal vielen Dank für deine tolle Seite, ich habe es jetzt endlich geschafft LM anzusetzen, bin beim zweiten Tag und hätte auch eine Frage dazu.
    Kann ich die Reste auch 2-3 Tage extra sammeln und dann zu einem Brötchenteig dazu geben?
    LG Christiane

  • Hallo Valesa,
    da ich meinen LM verbraucht habe, versuche ich mal an diesem. Das Glas steht auf der Heizung. Es schwitzt und es bildet sich ein bräunlicher Belag. Steht er zu warm? Danke schon mal für deine Unterstützung.
    Grüße
    Heike

    • Das ist ja nur beim Ansetzen so! Den Rest kannst du einfach mit jedem Brotteig verbacken! 100-150 g auf 500 g Mehl, etwas mehr Salz dazu und sonst nichts am Rezept verändern! LG Valesa

  • Hallo, ich habe gerade meinen LM zum 2 Fuettern geöffnet und er hat enorm nach Kaese gestunken. Ist das normal, kann ich ihn weiter fuettern, oder war es vielleicht zu warm (32c)?
    vielen Dank
    Eva

    • Wärmer als 30 Grad sollte er nicht stehen, da können sich Bakterien bilden, die nicht da rein gehören! Ich würde ihn weiter füttern und nicht ganz so warm stellen! LG Valesa

    • Aus Hefewasser kann man noch viel einfacher einen LM machen! Schau mal in meinem LM-Beitrag im Blog, oben in der Leiste unter Brotbacken! LG Valesa

  • Hat man am Schluss die Vorteige von allen Tagen zusammen in einem Glas Das wären dann 1300 gr. Mehl wenn ich da richtig bin , oder las ich das verkehrt

    • Ja, aber das ist ja einmalig, die kannst du alle einfach zu jedem beliebigen Brot geben! 100-150 g pro 500 g Mehl und etwas mehr Salz dazu! LG Valesa

  • Guten Morgen Valesa,
    Wie groß ist dein Weckglas bzw. mit wieviel ml Inhalt? Ich habe eins wo Nummer 136 auf dem Deckel steht. Reicht das?
    Danke
    Gruß Sandra

  • Hallo valesa, jetzt hab ich ihn angestellt und auf meinem Ofen stehen. Über Nacht hat er das schwitzen angefangen und die Oberfläche scheint auszutrocknen. Trotz verschlossenen einweckglas. Was kann ich ändern ?

  • Vielen Dank für das Rezept, werde ich probieren…
    Kann man diesen LM auch mit Dinkelmehl 630 ansetzen?
    Wie geht’s nach diesen 5 Tagen weiter? Wie wird der LM weiter gepflegt?
    Wieviel davon nimmt man dann zum Backen her auf z.B. 500g Mehl im Rezept?
    Hefezugabe wird dannnicht mehr benötigt, oder?
    Sorry, viele Fragen, aber ich bin absoluter Neuling in diesen Dingen.
    Vielen Dank schonmal für hoffentlich hilfreiche Antworten!

    • Ja, kannst du machen! Alles Weitere steht auf meiner Lievito Madre – Seite in meinem Blog, mit dem Link im Beitrag kommst du dahin! LG Valesa

  • Guten Morgen und ein gutes, neues Jahr für Dich ?
    Das ist ja toll, dass man Lievito Madre jetzt schneller herstellen kann, aber was macht man denn
    mit dem was jedes Mal übrig bleibt? So viel kann ich doch gar nicht backen, dass man jedes Mal den Rest aufbraucht.
    Danke schon mal und lieben Gruß
    Kirsten Dellner

    • Das sind ja immer nur um die 100 g! Die gibst du einfach mit in einen beliebigen Brotteig! Eine Prise mehr Salz dazu und sonst nicht verändern! LG Valesa

      • Ich bin auch bei Tag 4 und habe die Abfälle in einem Glas im Kühlschrank. Das schaut ähnlicher wie dein fertiger LM aus als das was ich ansetzen soll. Hab heute such einen Teil davon verbacken ist gut geworden

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisch amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, das wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir […]

Werbeanzeigen
Meine Meisterbrötchen mit Übernachtgare

Meine Meisterbrötchen mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich nun schon öfter Teige mit Übernachtgare angesetzt habe und diese immer wunderbar gelungen sind, habe ich mal bei diesen Brötchen den Teig so gemacht, wie ich das manchmal bei Baguette mache – mit […]

Werbeanzeigen
Hamburger mit selbst gemachten Hamburger-Buns

Hamburger mit selbst gemachten Hamburger-Buns

Print Friendly, PDF & Email

♥♥♥ Als gebürtige Amerikanerin liebe ich natürlich Hamburger! Aber nur die selbst gemachten. Ich habe die letzten Jahre einiges probiert und mache sie mittlerweile immer nach diesem Rezept. So schmecken uns sowohl die Hamburger-Buns, wie auch das […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: