Eingelegte Paprikaschoten


400dpilogo
♥♥♥

IMG_2311

♥♥♥

Den Sommer kann man wunderbar konservieren, in dem man typisches Sommergemüse einmacht. Ganz besonders lecker finde ich eingelegt, geröstete Paprika. Sie sind eine tolle Beilage zum Abendessen mit frischem Brot, Butter, Käse und Wurst. Da ich sie nicht einfach in Öl eingelegt mag, habe ich mir einen Sud mit Weißwein, Balsamicoessig und Wasser  mit ein paar Gewürzen gemacht und die Gläser noch im Backofen eingeweckt, damit sie lange halten. Unvergleichlich lecker und nicht mit gekauften Paprika im Glas zu vergleichen.

♥♥♥

IMG_2314

♥♥♥

Zutaten für 6 kleine oder 3 große Gläser

  • 5 rote Paprikaschoten
  • 5 gelbe Paprikaschoten
  • 200 ml weißer Balsamicoessig
  • 200 ml Wasser
  • 100 ml Weißwein
  • 20 g Zucker
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 TL Meersalz
  • 5 Knoblauchzehen
  • ein paar frische Thymianzweige

 

Den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Paprikaschoten entkernen und in Viertel schneiden.

Die Paprikaschoten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech nebeneinander legen. Im Backofen backen, bis die Haut schwarze Blasen bekommt.

IMG_2286

Rausnehmen, ein feuchtes, kaltes Küchenhandtuch drauflegen und 5 Minuten abkühlen lassen. Handtuch wegnehmen und ganz abkühlen lassen.

Weckgläser oder Schraubgläser mit kochendem Wasser ausspülen, Deckel bzw. Gummiringe auskochen.

Dann die Haut von den Paprikaschoten abziehen. Jedes Viertel halbieren und abwechselnd in kleine Gläser schichten.

IMG_2290

Thymianzweige auf die Gläser verteilen.

Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit allen anderen Zutaten aufkochen und in die Gläser füllen, so dass die Schoten komplett bedeckt sind. Sofort verschließen.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft einschalten und die Fettpfanne auf die unterste Leiste schieben. Ca. 2 cm hoch mit Wasser füllen und die Gläser so reinstellen, dass sie sich nicht berühren.

IMG_2295

Der Ofen bleibt auf der Temperatur, bis sich in der Flüssigkeit der Gläser Luftbläschen bilden, bei mir hat das ziemlich genau eine Stunde gedauert. Backofen ausschalten und die Gläser noch 30 Minuten drin stehen lassen.

Ich lasse die Paprika mindestens noch 1-2 Wochen ziehen, bevor das erste Glas geöffnet wird.

♥♥♥

IMG_2311

MerkenMerken

Advertisements

5 Kommentare

      • Ganz lange keine Paprika gegessen – warum?

        Ich mag ja die roten am liebsten; mein Mann zieht die grünen vor, weil die angeblich herzhafter sind. Wenn ich gefüllte Paprika (mit Hackfleisch) zubereite, geht es immer 1 : 1 mit rot und grün 😉

        Gefällt 1 Person

      • Wahrscheinlich habe ich als Kind mal welche gegessen, die mir überhaupt nicht geschmeckt haben! Ich weiß es eigentlich nicht wirklich! Mittlerweile habe ich immer welche im Kühlschrank und benutze sie für sehr viele Gerichte! Am liebsten die roten, danach kommen dann die gelben! Grüne muss ich jetzt nicht so haben! LG Valesa

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s