Knollen-Stangen mit Süßkartoffelpüree

400dpiLogo

♥♥♥

IMG_9991

♥♥♥

Wie schade, dass man hier auf den Fotos nicht sehen kann, wie fluffig diese Knollen-Stangen geworden sind! Im dritten Anlauf sind sie jetzt so was von geglückt… unglaublich lecker! Laut meinem Göttergatten perfekt! Die ersten 2 Versuche, mit denen ich noch nicht so wirklich zufrieden war, habe ich mit normalem Kartoffelpüree gemacht. Diese mit einer Mischung aus Kartoffeln und Süßkartoffeln, so halbe, halbe! Ich denke, es geht beides, man schmeckt die Süßkartoffel jetzt gar nicht so sehr raus, sie bekommen aber eine sehr schöne Farbe davon! Wichtig ist bei Kartoffelpüree-Teigen nur, dass man mit der Flüssigkeitsmenge (hier Joghurt) langsam macht, da jedes Püree anders ist, je nach dem, welche Kartoffelsorte man genommen hat. Diese Mischung braucht noch weniger Flüssigkeit, da Süßkartoffeln mehr Wasser enthalten, als Kartoffeln und das Püree nicht ganz so fest ist! Also lieber erst mal die Hälfte Flüssigkeit dazugeben und dann bei Bedarf noch etwas nachschütten. Und bitte kein Kartoffelpüree aus der Tüte nehmen…. ich mache mittlerweile fast immer mehr Kartoffelpüree, damit ich etwas für Brot oder Brötchen übrig habe!

Wie bei den meisten Brötchenrezepten, habe ich Lievito Madre genommen, meine italienische Mutterhefe. Dadurch benötigt man viel weniger Hefe und grade Brötchen werden geschmacklich besser. Bei diesen Brötchen habe ich die LM in den Hefevorteig gegeben.

♥♥♥

IMG_9995

♥♥♥IMG_9999

♥♥♥

Zutaten für  13  Stangen:

Madre-Hefevorteig

  • 150 g Weizenmehl 550
  • 100 g Lievito Madre aus dem Kühlschrank (Anleitung hier)
  • 100 g Wasser
  • 3 g frische Hefe

Das Wasser mit der Hefe vermischen. Das Mehl und Lievito Madre untermischen, alles zu einem glatten Teig verkneten und 12-14 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

IMG_9938

Hauptteig

  • Hefevorteig
  • 450 g Süßkartoffelpüree (Rest vom Vortag), alternativ Kartoffelpüree
  • 250 g Weizenmehl 550
  • 300 g Dinkelmehl 630
  • (3 g frische Hefe, falls keine Lievito Madre verwendet wird)
  • 1 TL Honig
  • 100 g Joghurt griechischer (oder anderer)
  • 40 g Sonnenblumenöl
  • 12 g Salz
  • Körner zum Bestreuen: Sesam, schwarzer Sesam, feine Haferflocken

Zubereitung in der Teigmaschine

Den Madre-Hefevorteig mit dem Süßkartoffelpüree, Honig, Joghurt, Sonnenblumenöl und Salz in der Teigknetmaschine ein – zwei Minuten vermischen. Das Mehl dazugeben und alles ca. 5 Minuten auf mittlerer Stufe zu einem glatten Teig verkneten.

Zubereitung im Thermomix

Madre-Hefevorteig, Süßkartoffelpüree, Honig,  Joghurt, Sonnenblumenöl und Salz in den Topf geben und auf Stufe 3 / 30 Sekunden vermischen. Mehl nach und nach über die Deckelöffnung dazugeben und auf der Teigstufe / 5 Minuten kneten.

♥♥♥

Den Teig in eine leicht geölte große Schüssel geben, von jeder Seite her einmal falten, umdrehen und 4 Stunden gehen lassen. Nach jeweils 1,2 und 3 Stunden nochmal wie vorher falten, umdrehen und abdecken.

IMG_9941

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben und langwirken. In Teiglinge von 115-120 g teilen und diese rundwirken. Teiglinge von beiden Seiten bemehlen und mit dem Rollholz lang und oval ausrollen.

IMG_9972

Von der kurzen Seite vorne eng aufrollen und die Aussenseiten dabei noch weiter nach aussen ziehen.

Mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier oder Folie ausgelegtes Backblech legen.

IMG_9976

60 Minuten gehen lassen. Mit Wasser besprühen oder einpinseln und mit Saaten nach Belieben bestreuen.

IMG_9982

Längs einschneiden und nochmal 20 Minuten gehen lassen.

IMG_9988

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Auf 220 Grad runterschalten und das Backblech in die Mitte des Ofens schieben. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Die Stangen 25 Minuten backen. Nach 10 Minuten dem Dampf ablassen.

♥♥♥

IMG_9991

Advertisements

One thought

Kommentar verfassen