Kroatische Kifle

Logo

♥♥♥

img_8403

♥♥♥

Kifle sind längliche Hörnchen mit Salz, die in Kroatien zum Frühstück gegessen werden (oder auch einfach zwischendurch). Ich kenne sie von unseren Urlaubsreisen nach Kroatien und wollte sie schon lange mal selbst machen. Wie das aber wahrscheinlich auch vielen von euch so geht…. meine To-Do-Liste ist gefühlte Kilometer lang! Nun habe ich es aber endlich mal umgesetzt. Untypischerweise habe ich meinen Lievito Madre mit in den Vorteig eingebaut, den gibt es ja eher in Italien. Aber ich kann dadurch die Hefemenge sehr reduzieren und sie werden wunderbar fluffig und gehen schön auf!

Die Oberfläche habe ich einfach mit Wasser besprüht und mit Salz bestreut. Es gibt auch die Möglichkeit, eine Art Salzwasser herzustellen (einfach etwas Wasser mit Salz aufkochen, abkühlen lassen und sie damit einpinseln).

Nach dem sie sehr gut gelungen sind, wird es diese leckeren Kifle jetzt sicher öfter bei uns zum Frühstück geben. Wir brauchen also nicht bis zu unserem nächsten Kroatienurlaub abwarten! Sie lassen sich wunderbar einfrieren und müssen auch nicht groß aufgebacken werden, da sie von der Konsistenz eher weich sein sollen. Ich finde sie, trotz dem Salz auf der Oberfläche, sehr lecker mit Marmelade oder einfach nur mit Butter!

♥♥♥

img_8395

♥♥♥

img_8413

♥♥♥

Zutaten für 13-14 Stück

 

Hefevorteig

  • 100 g Weizenmehl 550
  • 100 g Milch
  • 3 g frische Hefe
  • 50 g Lievito Madre

Alle Zutaten vermischen und 12-14 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

 

Hauptteig

  • Hefevorteig
  • 450 g Weizenmehl 550
  • 1 TL Backpulver
  • 140 g griechischer Joghurt
  • 80 g Milch
  • 30 g Olivenöl
  • 10 g Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker

Zum Einpinseln

  • Wasser
  • Salz

 

Zubereitung in der Teigmaschine

Alle Zutaten in die Teigmaschine geben. 3 Minuten auf kleinster Stufe kneten. Weitere 7 Minuten auf höchster Stufe kneten.

 

Zubereitung im Thermomix

Alle Zutaten in den Topf geben und 5 Minuten / Teigstufe verkneten.

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett geben, falten, rundwirken und abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.

img_8353

Teig nochmal durchkneten und in Teiglinge von 80 Gramm abstechen. Jeden Teigling rundwirken.

Die Teiglinge mit dem Rollholz zu einem länglichen Fladen ausrollen. Dabei so viel Mehl verwenden, wie nötig. Die Oberfläche komplett mit Wasser einpinseln und eng von der schmalen Seite her aufrollen.

Auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech setzen und abgedeckt 60 Minuten gehen lassen.

img_8373

Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Teiglinge mit dem Wasser einpinseln und mit Salz bestreuen. Auf der mittleren Stufe 20 Minuten backen. Backofen gleich beim Einschießen schwaden, aber den Dampf nicht ablassen, damit die Kifle weich bleiben!

♥♥♥

img_8406

 

10 Kommentare

  1. bin heute das erstemal hier.Habe die Kifle gleich ausprobiert. Da ich noch einen Rest Robert verarbeiten mußte (entsprechend weniger Milch und Mehl genommen), wurden sie perfekt, obwohl die Zeit zum gehen erheblich verkürzt werden mußte. Ich hatte auch kein Knetgerät und habe per Hand gefaltet. Gelingen also auf vielfältige Weise und sehen auch sehr lecker aus.
    Prima Rezept, vielen Dank.
    Erwin

  2. Mensch das Rezept kommt wie gerufen. Uns geht es genau so. Endlich ist Kroatien bei uns zu Hause angekommen. Somit brauchen wir nicht mehr bis September warten. An alle Bäcker der Insel Krk, jetzt gibt es Konkurrenz :-)) Hab vielen Dank.
    Liebe Grüße Mario

Kommentar verfassen