Bananen-Schoko-Kuchen

Print Friendly, PDF & Email

img_7642

Wer kennt das nicht? Im Obstkorb liegen mehr braune als gelbe reife Bananen, die weg müssen und keiner will sie mehr essen! Daher habe ich mir mal eine wunderbare Verwertung dafür überlegt, die wir alle lieben – Bananenkuchen mit Schokostückchen. Super locker und super lecker! Einfach so zum Kaffee oder als Dessert mit selbstgemachtem Bananeneis, wenn man noch mehr als 2-3 Bananen übrig hat, die weg müssen! Ein Gedicht!

img_7645

Zutaten für 1 Kuchen, Kastenform ca. 30 x 11 cm

  • 100 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker selbstgemacht, alternativ gekauften
  • 100 g Haselnüsse
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 3 kleine oder 2 große Bananen
  • 100 g Milch
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 120 g Zartbitterschokolade
  • 280 g Weizenmehl 550
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen

Zubereitung mit dem Rührgerät

Haselnüsse fein mahlen. Schokolade hacken. Bananen zerdrücken und mit der Milch und dem Joghurt glatt rühren.

Weiche Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker 3 Minuten schaumig schlagen. Nach und nach die Eier untermischen. Bananenmilch und Gewürze unterrühren. Mehl mit Backpulver und Natron mischen und mit den Nüssen löffelweise unter den Teig mischen. Schokolade unterheben.

Zubereitung mit dem Thermomix

Die Nüsse auf Stufe 10 / 10 Sekunden fein mahlen. Umfüllen. Die Schokolade in Stücken in den Topf geben und auf Stufe 4 / 1 Minuten grob hacken. Zu den Nüssen geben. Die Bananen mit der Milch und dem Joghurt in den Topf geben und auf Stufe 4 / 20 Sekunden vermischen. Umfüllen.

Die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanillezucker in den Topf geben und 6 Minuten / Stufe 5 vermischen. Die Butter dazu geben und weitere 3 Minuten / Stufe 5 verrühren. Bananenmilch zugeben und 20 Sekunden / Stufe 4 untermischen. Mehl mit dem Backpulver und Natron mischen und unter die Nuss-Schokoladenmischung geben. Thermomix auf Stufe 3  einstellen und die Mehl-Nussmischung esslöffelweise über den Deckel in den Topf geben, bis alles aufgebraucht ist. Deckel öffnen, Mehl runterschieben und nochmal 20 Sekunden / Stufe 3 laufen lassen.

♥♥♥

Ein Kastenform ausfetten und den Teig einfüllen.

60-70 Minuten auf der mittleren Stufe backen. Mit einem Holzstäbchen einstechen und schauen, dass er ganz fertig ist.

Kuchen rausnehmen, 10 Minuten auskühlen lassen und vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen.

img_7625

Kalt werden lassen und mit Puderzucker bestäuben.

img_7636

 ♥♥♥

 

 

Werbeanzeigen

5 thoughts on “Bananen-Schoko-Kuchen”

  • Ein sehr leckerer und schnell zubereiteteter Kuchen. Wunderbar saftig und auch noch ein paar Tage später sehr schmackhaft. Danke für das schöne Rezept.

  • Der Kuchen ist einfach köstlich! Am ersten Tag schmeckt man das Bananenaroma noch (vor allem wenn man sehr, sehr reife Bananen so wie ich verarbeitet hat 😉 Aber ab dem zweiten Tag und danach ist der dominante Bananengeschmack verflogen und hat sich in einen super saftigen Teig verwandelt. Und das bleibt er auch viele Tage. Ich denke so lange bis er aufgefuttert ist! Danke für das tolle Rezept!

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisches amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, dass wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir lieben […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: