Dinkel-Wurzel-Baguette mit langer Teiggare

Print Friendly, PDF & Email

IMG_3968

Diese Dinkel-Baguettes habe ich vor kurzem für ein Grillfest gebacken. Sie sind so was von lecker geworden, alle waren mehr als begeistert. Den Teig habe ich bereits 2 Tage vorher mit einem Kochstück gemacht (da die Krume bei Dinkelteig sonst innen schnell trocken wird). Die lange Gare im Kühlschrank verleiht ihnen ein herrliches Aroma. Die Kruste ist schön knusprig und die Krume sehr fluffig und locker geworden.

Die Teig wird nach der langen Gare im Kühlschrank einfach auf ein Backbrett gegeben, mit einem Spatel abgestochen und leicht gedreht.

Meine italienische Mutterhefe – Lievito Madre ist natürlich auch mit drin (Anleitung zum selbst herstellen und mehr dazu hier).

IMG_3981

Zutaten für 2 Wurzeln

 

Kochstück

  • 50 g Dinkelmehl 630
  • 250 g Wasser

Wasser und Dinkelmehl aufkochen und 1-2 Minuten köcheln, bis die Masse dick ist. Abkühlen lassen.

 

Hauptteig

  • Kochstück
  • 575 g Dinkelmehl 630
  • 100 g Lievito Madre aus dem Kühlschrank (falls keiner vorhanden ist, einfach weglassen)
  • 150 g Milch
  • 14 g Salz
  • 1 TL Honig
  • 1 g frische Hefe

 

Zubereitung in der Teigmaschine

Alle Zutaten in die Schüssel der Teigmaschine geben und 2 Minuten auf kleinster Stufe vermischen. Weitere 3-4 Minuten  auf mittlerer Stufe kneten (Kenwood CC Stufe min und 1).

Zubereitung im Thermomix

Das Kochstück mit dem Lievito, Wasser, Salz, Hefe und Honig in den Topf geben und 1 Minute / Stufe 4 vermischen. Das Mehl in den Topf geben und 3 Minuten / Teigstufe kneten.

♥♥♥

Den Teig in eine große Schüssel mit Deckel geben, einmal rundum falten und den Teig umdrehen. 3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, dabei stündlich insgesamt 3 mal falten und wieder umdrehen. Danach 48  Stunden kalt stellen.

Am Backtag 2-3 Stunden vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank holen.

Den Teig auf ein bemehltes Backbrett stürzen, von oben ebenfalls bemehlen und mit dem Teigschaber zu einem Rechteck formen. Dieses mit dem Teigschaber in 3 Stränge schneiden (ich habe die doppelte Teigmenge gemacht!)

IMG_3936

Jeden Teigstrang um sich selbst drehen, mit Dinkelmehl bemehlen und auf ein Baguetteblech oder zwischen ein Tuch legen. 90 Minuten gehen lassen.

IMG_3938

Auf ein mit Backfolie oder Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit etwas Milch einpinseln und nochmal mit Mehl bestäuben.

Bei 250 Grad 25 Minuten backen. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Nach 10 Minuten den Backofen kurz öffnen, damit der Dampf abziehen kann.

IMG_3985

♥♥♥

 

 

 

Werbeanzeigen

16 thoughts on “Dinkel-Wurzel-Baguette mit langer Teiggare”

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

  Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisch amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, das wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot “All-in-One” mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: