Ćevapčići mit Tzatsiki und Tomaten-Gurken-Salsa

400dpiLogo♥♥♥

IMG_2726

♥♥♥

Ćevapčići sind Hackfleischröllchen, die gebraten oder gegrillt werden und vor allem in Kroatien, Serbien und Bosnien ein Nationalgericht sind. Sie werden ursprünglich aus reinem Rinderhackfleisch gemacht. Es gibt natürlich zahlreiche Rezepte mit vielen verschiedenen Gewürzen und Zutaten. Ich mache sie mittlerweile nach meinem eigenen Rezept, nachdem ich viel probiert habe und diese die ersten sind, dir mir so richtig gut schmecken. Ich mache den Teig am liebsten im Thermomix, da er darin besonders fein wird! Er lässt sich natürlich auch einfach von Hand mischen. Der Teig ist relativ weich,  was er auch sein muss, lässt sich aber mit nassen Händen gut formen.

♥♥♥

IMG_2740

♥♥♥

Zutaten für 4 Personen

  • 450 g Rinderhackfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 TL Salz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver edelsüss
  • 1,5 TL Gyrosgewürz selbstgemacht (Rezept hier) oder gekauftes
  • 1/2 TL Bohnenkraut getrocknet
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g kaltes Wasser
  • 1 Ei
  • 1 EL Weizenmehl 550

Zubereitung im Thermomix

Die Zwiebel schälen, vierteln und in den Topf geben. Auf Stufe 5 / 3 Sekunden zerkleinern, alles mit dem Spatel runterschieben. Olivenöl dazu geben und 2 Minuten / Linksdrehung /  Stufe 2 / 120 Grad andünsten. Knoblauch und Petersilie in den Topf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Abkühlen lassen. Das Fleisch und alle anderen Zutaten in den Topf geben und auf Stufe 3 / 40 Sekunden vermischen.

Zubereitung ohne Thermomix

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Ei mit allen Gewürzen und dem Knoblauch vermischen. Die Petersilie sehr fein hacken. Alles mit dem Fleisch, Mehl, Backpulver und Wasser gründlich vermischen.

♥♥♥

Aus dem Teig mit nassen Händen Cevapcici formen und in heißem Olivenöl von allen Seiten braun braten. Der Teig ist ziemlich weich, muss er aber sein! Daher immer vor jedem Formen die Hände unter Wasser anfeuchten.

IMG_2723

Dazu gibt es bei uns Bratkartoffeln (manchmal auch Reis), Tzatsiki, Ajvar und Tomaten-Gurken-Salsa (Salat mit klein gewürfelter Salatgurke, Tomaten, Schalotte und Salatsoße).

♥♥♥

IMG_2731

♥♥♥

Tzatziki

  • 200 g Schmand
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Gemüsebrühe Pulver selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 1 TL Salatkräuter getrocknet
  • 1 TL Dill
  • Schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz (bei Verwendung von Knoblauchpaste weniger)
  • ein paar Spritzer Worchestershiresoße

 

Die Salatgurke grob raspeln. Die Raspel mit der Hand ausdrücken und mit allen anderen Zutaten vermischen. Falls du Knoblauchpaste nimmst, nur noch ganz wenig Salz verwenden. 2-3 Stunden ziehen lassen.

 

 

 

 

Advertisements

7 thoughts

  1. Meine Erfahrung bei der Zubereitung von Ćevapčići ist, dass sie umso besser schmecken, je feiner die Zwiebeln, der Knoblauch und die Kräuter gehackt werden. Jetzt, wo ich dein Rezept sehe, hab ich gleich großen Appetit auf Ćevapčići vom Grill. Besten Dank auch 😉

      1. Ja, oder schreibt man das anders. Wir sagen immer Tschiwal dazu, habs mal so geschrieben wie man es spricht.

      2. Wir nennen es so. Ich kenne viele in Oberösterreich die das auch so sagen

Kommentar verfassen