Kerniges Dinkelbrot

Print Friendly, PDF & Email

IMG_2852

So richtiges Vollkornbrot ist gar nicht mein Ding – mit Ausnahme von Pumpernickel oder Broten in der Art. Aber ich mag ab und an ganz gerne ein kerniges Brot mit etwas Vollkorn und mache das dann mit einem Brühstück und geschrotetem Getreide, damit es auch wirklich noch etwas Biss hat.

Da ich schon länger kein Dinkelbrot mehr gemacht habe, habe ich mal einen reinen Dinkelteig gemacht, mit Ausnahme von dem 20 g ASG im Sauerteig, der war aus Weizen, da ich keinen Dinkelsauer habe. Auch mein Lievito Madre ist aus Weizenmehl. Den kann man aber auch aus Dinkel machen. Ich habe bereits am Vortag alle Vorteige vorbereitet – Dinkel-Sauerteig, einen Hefevorteig und das Brühstück.  So war der Teig am Backtag ruck zuck fertig. Da er zum Freischieben zu weich war, habe ich ihn in einer Kastenform gebacken.

IMG_2845

Zutaten für 1 großes Brot

Dinkel-Sauerteig

  • 100 g Dinkelmehl 1050
  • 100 g Wasser
  • 20 g ASG Weizensauer oder wer hat Dinkelsauer

Alle Zutaten vermischen und 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.
Hefevorteig

  • 100 g Wasser
  • 100 g Dinkelmehl 630
  • 3 g frische Hefe

Die Hefe im Wasser auflösen und das Mehl untermischen. Den Teig bei Raumtemperatur mindestens 4 Stunden gehen lassen. Danach kann er auch über Nacht kaltgestellt werden.

Brühstück

  • 100 g Dinkel
  • 20 g Dinkelkleie
  • 75 g Sonnenblumenkerne
  • 230 g Wasser

Den Dinkel mittelgrob schroten (im Thermomix auf Stufe 8 / 8 Sekunden) und mit den Kernen, der Kleie und kochendem Wasser vermischen. Abgekühlt über Nacht kaltstellen.

 

Hauptteig

  • Hefevorteig
  • Dinkelsauerteig
  • Brühstück
  • 100 g Dinkelmehl 1050
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 g frische Hefe
  • 15 g Kartoffelflocken (Kartoffelpüreepulver)
  • 12 g Salz
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 50 g Lievito Madre, am Vortag gefüttert und bei Raumtemperatur stehen gelassen (kann auch weggelassen werden, dann nochmal 5 g Hefe dazu geben)
  • Zum Bestreuen: Dinkelflocken

Zubereitung in der Teigmaschine

Alle Zutaten vermischen. In der Teigmaschine 3 Minuten bei niedrigster Stufe und 4 Minuten bei mittlerer Stufe kneten.

Zubereitung im Thermomix

Brühstück, Hefevorteig, Sauerteig, Salz, Lievito Madre und Zuckerrübensirup in den Topf geben und 1 Minute/Stufe 4 vermischen. Mehl und Kartoffelflocken in den Topf geben und auf der Teigstufe 3 Minuten verkneten.

♥♥♥

Den Teig ein paar mal falten, rundwirken und 90 Minuten abgedeckt gehen lassen. Nach 30 und 60  Minuten nochmal falten und rundwirken.

Den Teig zu einem länglichen Fladen formen, aufrollen und in eine gefettete Kastenform legen. Mit Wasser bestäuben und mit den Flocken bestreuen. Nochmal mit Wasser bestäuben, damit die Flocken besser halten.

IMG_2826

Nochmal 90 Minuten gehen lassen. Einschneiden.

IMG_2836

Bei 250 Grad 30 Minuten Ober- und Unterhitze backen, dann den Backofen auf 200 Grad runterstellen und weitere 25 Minuten backen. Gleich beim Einschießen den Backofen schwaden. Nach 10 Minuten den Backofen kurz öffnen, damit der Dampf abziehen kann.

IMG_2858

♥♥♥

 

 

 

Werbeanzeigen

16 thoughts on “Kerniges Dinkelbrot”

Kommentar verfassen


Das könnte Ihnen auch gefallen

Amerikanischer Buttertoast

Amerikanischer Buttertoast

Print Friendly, PDF & Email

Als ich angefangen habe, mein Brot selbst zu backen, konnte ich mir noch gar nicht vorstellen, ein typisches amerikanisches Toastbrot selbst zu machen, dass wirklich schmeckt und mehr als ein paar Tage frisch bleibt. Wir lieben […]

Werbeanzeigen
Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Sauerteig-Topfbrot mit Übernachtgare

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ich mir vor einigen Wochen endlich einen gusseisernen Topf gekauft habe, wollte ich es jetzt mal wissen – was an all den Schwärmereien zum Thema “Topfbrot” so dran ist! Ich verstehe es jetzt! Es ist […]

Werbeanzeigen
Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Mein Pizzateig – echt italienisch mit Lievito Madre

Print Friendly, PDF & Email

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der Pizza nicht mag!? Aber eine richtig gute Pizza bekommt man eigentlich nur bei einem richtig guten Italiener! Was habe ich schon an verschiedenen Pizzateigen rumprobiert, sie schmecken nicht […]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: