Indisches Mandel-Hähnchen-Curry

400dpiLogo

♥♥♥

IMG_0527

♥♥♥

Wie ihr sicher schon gemerkt habe, liebe ich Curry’s! Daher gibt es da auch immer wieder neue Varianten aus meiner Küche. Als Gemüse habe ich rote Paprika, Fenchel und Staudensellerie genommen. Das ist zwar nicht unbedingt indisch, aber ich nehme einfach immer das Gemüse, was ich im Haus habe. Das Curry kann also auch mit jedem anderen Gemüse oder auch ohne gemacht werden. Das Fleisch wurde ein paar Stunden vorher in Safran-Joghurt mariniert und wird dadurch noch zarter, als es ohnehin schon ist! Dazu exotische Gewürze wie Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Kardamom und meine eigene Garam Masala Mischung und als Besonderheit noch gemahlene Mandeln. Mal wieder sehr lecker!

♥♥♥

IMG_0532

♥♥♥

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 0,125 g Safran
  • 450 g griechischer Naturjoghurt
  • 700 g Maishähnchenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 6 Stangen Staudensellerie
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Fenchel
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Mandeln
  • 1 TL Knoblauchpaste selbstgemacht (Rezept hier) oder 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kardamom
  • 2 TL Kurkuma
  • 2 TL Garam Masala selbstgemacht (Rezept hier) oder gekaufte
  • 150 ml Wasser
  • 3 TL Gemüsebrühe (Paste)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer

 

Joghurt und Safran vermischen. Hähnchenbrust in grobe Stücke schneiden und in den Joghurt geben. 3-4 Stunden gekühlt darin marinieren. Mandeln im Thermomix oder Blitzhacker fein mahlen.

Zwiebel schälen und würfeln. Gemüse in kleine Würfel schneiden. Alles in Olivenöl andünsten.

IMG_0523

Gemüse aus der Pfanne nehmen. Die Gewürze kurz darin andünsten. Knoblauch und Mandeln zugeben und kurz mit anbraten. Fleisch mit dem Joghurt in die Pfanne geben. Wasser, Brühe und Kokosmilch zugießen und 45 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_0525

♥♥♥

IMG_0526

Kommentar verfassen