Marokkanischer Hähnchen-Pilaw

400dpiLogo

♥♥♥

IMG_9424

♥♥♥

Pilaw ist ein Gericht, das ursprünglich aus dem Orient kommt und dessen Hauptzutat Reis ist. Es wird in einem Topf oder einer Pfanne zusammen mit Brühe, Fleisch, Gemüse oder auch Fisch zubereitet. Ich habe mal ein Marokkanischen Hähnchen-Pilaw nach meinem eigenen Rezept zubereitet. Es besteht aus Mais-Hähnchenbrust, Paprika, Reis und orientalischen Gewürzen. Dazu habe ich eine frische Zitronensoße gemacht, die zwar ursprünglich nicht dazu gehört, aber sehr gut dazu passt. Das schmeckt auch lecker mit Schweinefleisch (Steak oder Filet) und anderem Gemüse.

♥♥♥

IMG_9422

♥♥♥

Zutaten für 4 Personen:

Pilaw:

  • ½ TL Safranfäden
  • 460 ml heiße Hühnerbrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 gelbe und rote Paprikaschote
  • 600 g Mais-Hähnchenbrust
  • 1 voller TL  Knoblauchpaste (Rezept hier) oder 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL gemahlener Koriander
  • 2 TL Paprika edelsüss
  • 220 g Basmatireis
  • 1 EL Zitronenschale

 

Safran in 1 EL heissen Wasser auflösen. Mit der Hühnerbrühe vermischen.

Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden.

Paprika in Würfel schneiden, Zwiebel fein würfeln. Beides im Olivenöl andünsten. Hähnchenstücke in die Pfanne geben und mit anbraten. Alles salzen. Knoblauchpaste, Kreuzkümmel, Koriander und Paprika zugeben und 30 Sekunden braten. Reis und Zitronenschale untermischen.

Hühnebrühe mit dem Safran zugeben. Aufkochen. Den Deckel auf die Pfanne legen und den Herd auf kleinste Stufe runterschalten. 10 Minuten köcheln, dann den Herd auf kleinste Stufe runterschalten und noch 20 Minuten quellen lassen.

♥♥♥

Zitronensoße:

  • 200 g Schmand
  • 1/8 l Sahne
  • 1 EL Salatkräuter getrocknet
  • 1 EL Olivenöl mit Knoblauch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Zitronenschale
  • schwarzer Pfeffer
  • Fleur de Sel
  • etwas Gemüsebrühe (Pulver)

Alle Zutaten gründlich vermischen und zum Pilaw servieren.

♥♥♥

IMG_9420

2 Kommentare

  1. Hallo,

    das Rezept klingt interessant. Werde ich diese Woche nachkochen. Hier aber noch eine kleine Frage dazu.
    Am Schluss des Rezeptes steht: „Den Deckel auf die Pfanne legen und den Herd auf kleinste Stufe runterschalten. 10 Minuten köcheln, dann den Herd auf kleinste Stufe runterschalten und noch 20 Minuten quellen lassen.“
    Meinen Sie den Herd ausschalten und 20 Minuten quellen lassen? Denn die Herdplatte steht doch schon auf kleinster Stufe, wenn der Pilaw 10 Min. köchelt. Das verwirrt mich etwas.

    Danke für Ihre Hilfe.

    Viele Grüße
    Petra

    • Je nachdem, was für einen Herd man hat. Bei meinem kann man die Platte von Stufe 1-12 schalten. Zum köcheln nehme ich Stufe 4-5, als kleinste dann Stufe 1. Ich habe einen Ceranherd. LG Valesa

Kommentar verfassen